Zerrungen

2 Antworten

Hi, das hört sich ja schon ziemlich frustriert an... Wenn Du schon alle Methoden ausprobiert hast und die leider nicht helfen habe ich nur noch einen Rat für Dich... Wärme! Duscht Du nach dem Training immer schön heiß um die Muskulatur wieder zu entspannen? Bei uns in der Handballmannschaft spielen einige Spieler, die auch immer wieder mit Wadenzerrungen zu tun hatten mit Wadenbandagen. Die sind von der Marke Rehband: http://www.rehband.de/catalogsearch/result/?q=wade&x=0&y=0 und unterstützen die Wade optimal. Ich weiß nur, dass meine Mannschaftskollegen total zufrieden sind und seitdem keine Probleme mehr haben! Hoffe es hilft auch Dir!

Ja nach dem Training Dusche ich sowieso immer:,mache wechsel Duschen (kalt,warm,kalt,warm). Oder geh in die wamre Badewanne mit Basenpulver :)

Vielen Dank :)

0

Hi,

Du bist Dir aber sicher, dass es sich um Zerrungen und nicht um Muskelkater oder Übersäuerung handelt? Wärmst Du Dich vor Deinen Laufeinheiten immer genügend auf? Die Ursachen für ständige Zerrungen sind sehr vielfältig. So kann z.B. eine muskuläre Dysbalance vorliegen: Verkürzung des hinteren Oberschenkelmuskels in Verbindung mit einer schwachen Rückenmuskulatur. Hier kann entsprechendes Krafttraining (Beinbeugemuskulatur, Bauch- u. Rückenmuskeln) Abhilfe schaffen.

Vielleicht ist Deine Waden- und Fußmuskulatur nicht ausreichend trainiert. Hier helfen Übungen wie Wadenheben, verschiedene plyometrische Sprungübungen und ein Barfußtraining für die Fußmuskulatur.

Das sind aber alles Mutmaßungen, und die eigentliche Ursache kann nur ein guter (Sport-)arzt, Orthopäde oder Physiotherapeut feststellen.

Gruß Blue

Hallo, ja 100% ein Muskelkater is ja garnix....und wegen einem Muskelkater würde ich auch nich zum Doktor gehen :) Ich erkenne meisten eine Zerrung alleine daran dass es blau wird und eine Zerrung tut um einiges mehr Weh..... außerdem hat es bis jetzt jedes mal der Dr. bestätigt das es eine Zerrung ist (wurde auch Ultraschall usw gemacht)

Ich geh zusätzlich ins Fitnessstudio.

Ich war shcon bei den besten Sportärzten, Orthopäden ..... der schlechteste hat mich nicht mal angeschaut und hat gesagt: Du hast wieder eine Zerrung, gib ruhe. Tschau ....der beste Dr.hat Ultraschall gemacht, gespritzt mir Übungen gezeigt Einlagen verschrieben.....

Doch hat leider alles nix gebracht :( Ich bin ratlos :(

0
@Streamer

Wurde bei Dir schon einmal ein Muskelfunktionstest durchgeführt? Dabei wird die Leistungsfähigkeit der einzelnen Muskeln überprüft, welche sind verkürzt, welche sind geschwächt? Das kann jeder gute Physiotherapeut feststellen und durch entsprechende Therapie und Krankengymnastik für Abhilfe sorgen. Such in Eigenregie noch einmal den Arzt auf, zu dem Du das meiste Vertrauen hast und bitte darum, dass er Dir eine Einheit (meistens 6 Termine) Physiotherapie verschreibt. Ich drück Dir die Daumen.

0

Hey, Ich betreibe schon seid 4 Jahren Kraftsport und hab seid ca einem halben Jahr beim Brusttraining schmerzen in der linken Schulter.?

Hey, Ich betreibe schon seid 4 Jahren Kraftsport und hab seid ca einem halben Jahr beim Brusttraining schmerzen in der linken Schulter.? Habe seid dem auch angefangen die Rotatoren aufzuwärem und zu trainieren. Dehnen ist seid dem auch pflicht. Dennoch bleibt der Schmerz beim Training. Inpinchment bin ich nie von ausgegangen, da ich bis vorgestern die Schmerzen lediglich wärend des Trainings hatte und diese auch oft von den jeweiligen übungen abhängig waren. Außerdem schmerzt mir die typische inpinchment Bewegung (60-120 grad) nicht. Jetzt habe ich jedoch seid guten 2 Tagen auch erstmals Schmerzen im Alltag, bei diversen Bewegungen (nicht unbedingt schulterbelastende bewegungen). Beim Onkel Dok war ich auch schon, doch wie erwartet bekam ich dort nur zu hören, dass ich besser erstmal pause machen soll und wenns nicht besser wird nochmal kommen soll... jetzt hab ich die Hoffnung, dass mir hier jemand helfen kann, ob es vllt nur ne eingeklemmte sehen sein könnte. Der Schmerz ist ein punktueller Schmerz in der seitlichen Schulter, welchen ich jedoch nicht als druckschmerz (sprich bei abtasten, drücken) püre. Er tritt bei diversen bewegungen auf, wie auch beim zurückziehen der Schulter. Freue mich über jede Antwort ! LG

...zur Frage

Was habe ich am inneren Oberschenkel?

Ich hoffe jemand hier kann mir weiterhelfen :( ich habe seit ca. einem Jahr immer wieder Probleme am Iliosakralgelenk (es war ausgerengt). Jetzt habe ich es einigermassen stabilisiert, durch Aufbau von Muskulatur im unteren Rücken und Bauch. Vor ein paar Tagen habe ich so eine blöde Bewegung gemacht, das rechte Bein vor das linke in einem Schritt und beide Beine waren dicht voreinenader. Da ist es rechts oben am Oberschenkel auf einmal richtig warm geworden und irgendwas hat weh getan. Ich bin zu meinem Orthopäden und er meinte das wäre eine Zerrung im Ischias. Aber ich habe eher das Gefül als wäre ein Band oder Sehene oder ich weiss halt nicht was man am inneren Oberschenkel sitzen hat, irgendwie aus seiner richtigen Stelle rausgegangen. Es fühlt sich total komisch an. Was kann ich machen? Könnte mir eventuell ein Osteopath weiterhelfen? Ich glaube irgendwie nicht dass es eine Zerrung ist, ich habe eher das Gefühl dass da ein Band rausgeschnellt ist. Ich habe gestern abend so ein paar Gymnastikübungen gemacht und das Gefühl dass sich das wieder mehr an seinen Platz gebracht hat. Bei einer Zerrung wird es ja nicht besser durch Bewegung? Ich bin mit meinem Latein am Ende :( Und kann damit leider nicht so gut laufen geschweige denn Sport machen :( Bitte helft mir zu verstehen was ich da habe und wer mir weiterhelfen kann

...zur Frage

Mulde im Oberschenkel nach früheren Verletzungen

Hallo, Auf der Oberseite meines linken Oberschenkels habe ich eine "Mulde" entdeckt, die beim Vergleich mit dem rechten Oberschenkel auch sehr offensichtlich ist. Hab schon seit ca 2 Jahren Probleme mit Zerrungen/Muskelfaserrissen, die letzte ernste Verletzung war jedoch ein Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel, wo ich ja jetzt eben keine Mulde sehe.

Neulich hab ich nach längerer Sportpause (gesundheitliche Gründe) wieder zum ersten mal Sport getrieben und mir gleich bei einer "Sprungübung" den linken Oberschenkel leicht gezerrt. Jedoch war ich bereits nach 2 Tagen wieder schmerzfrei, sodass ich mir nicht vorstellen kann, dass die Mulde von dieser Verletzung kommt. Aber zu diesem Zeitpunkt hab ich diese Mulde eben zum ersten mal entdeckt und mir ist auch aufgefallen, dass das Schmerzzentrum bei dieser Zerrung eben genau in dieser Mulde lag...

Die Frage ist jetzt ob ich mir bei dieser Sache wirklich nur vom Sportarzt/Physiotherapeuten Hilfe holen kann oder hat jemand von euch schon Erfahrungen mit sowas? Kann man eventuell durch leichtes Krafttraining diese Mulde "raustrainieren" Ich merke auch, dass ich im linken Bein (wahrscheinlich bedingt durch diese Sache) weniger Maximalkraft aufbringen kann und wenn ich ans Kraftlimit komm beginnt auch der Schmerz in eben jener Mulde.

Hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken und ihr könnt mir Rat geben! Gruß Fredster

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?