Zerrung im unteren Bauch! Was tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du tatsächliche eine Zerrung haben solltest, dann verschwindet sie am schnellsten, wenn Du den Bereich möglichst wenig belastest. Denn bei einer Zerrung sind die Muskelfasern übermäßig gedehnt worden.

Wie lange genau die Pause dauert, kann nicht pauschal beantwortet werden, da jeder Fall anders ist.

Glücklicherweise ist eine Zerrung keine schwerwiegende Verletzung und auch keine, die Folgeschäden verursacht, aber es gilt auch hier das Gebot der Zurückhaltung während der Heilungsphase.

Im Zweifel und bei stärkeren Beschwerden solltest Du aber zu einem Arzt gehen, um zu klären, ob es sich tatsächlich um eine Zerrung oder vielleicht doch um ein anderes gesundheitliches Problem handelt.

Die Bauchmuskulatur liegt im zentralen Körperbereich und wird bei einigen sportlichen Bewegungen mitbeansprucht. Primär wird ein Zerrung über Ruhestellung, also Trainingspause, und Kühlen behandelt. Von daher würde ich das Training aussetzen bis die Zerrung, sofern es eine Zerrung ist, ausgeheilt ist. Wenn die Schmerzempfindung dann weg ist, kannst du langsam wieder in das Training einsteigen. Solltest du trotz längerer Pause noch Probleme damit haben würde ich schon den Arzt aufsuchen um andere Ursachen auszuklammern oder festzustellen.

Was möchtest Du wissen?