Zehen Schmerzen nach Bruch?

2 Antworten

das kann dir hier leider keiner sagen. Selbst ein spezialisierter Arzt müsste dich hierzu untersuchen und möglicherweise Aufnahmen machen (Röntgen, MRT...). Ich würde das aber auf jeden Fall schnell beim Arzt ansprechen, das klingt nicht gerade harmlos. Unabhängig davon könnte ich mir vorstellen, dass dir besonders geformte Schuhe momentan gut tun, und zwar die eine leicht gerundete Sohle haben. Mit denen musst du die Zehen nicht extra abrollen, da das die Sohle für dich tut. Täglich 10 KM gehen ist auch nicht ganz ohne. Du brauchst dafür sowieso top Schuhwerk.

Kann beides sein...

In jedem Fall solltest Du bei Schmerzen entlasten, lass Dich krank schreiben.

Ligamys Erfahrungen?

Ich habe keine Frage. Bin bzw. war aber selbst auf der Suche nach Erfahrungen mit der Ligamys OP. Da es leider nur sehr wenig Info gibt möchte ich hier meine Erfahrungen teilen um zukünftige Patienten zu helfen. Wer noch Erfahrungen hat kann dies gerne mitdazu schreiben!!!

Ich wurde 14 Tage nach meinem Kreuzbandriss (Fussball) operiert. Laut Arzt verlief die OP gut. Ich habe anfänglich lange gebraucht, bis die Schwellung weg war und konnte deswegen erst ca. nach 2 Wochen mit Übungen Strecken/Beugen beginnen! Kann aber jedem empfehlen sich Lymph-Drainage verschreiben zu lassen (Wird leider nur von wenigen Ärzten ohne Aufforderung verschrieben!)

Die ersten Woche hatte ich dann 2 mal 2  Termine die Woche a 50min (Lymphdrainage + Physio). Später habe ich das ganze dann auf 2 mal pro Woche reduziert. Zusätzlich habe ich 2-3 am Tag ca. 10min Übungen (Strecken/Beugen) gemacht.

Wichtig ist neben der Physio zu Hause Übungen zu machen!! Von alleine bzw. nur durch die Physio wird das Knie nicht wieder..

Nach 30 Tagen bin ich das erste Mal ohne Krücken gelaufen. Nach 60 Tagen habe ich dann die Krücken komplett weggelassen. Auch hier kann ich nur empfehlen nicht zu früh ohne Krücken zu laufen, da man sich einen schlechten Gang sehr schnell angewöhnt und leider nur sehr schwer wieder abgewöhnt...

Gleichzeitig habe ich begonnen ca. 4 mal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Ich trainiere immer ca. 60min und mache eine Kombi aus Stabi/ Koordination und Kraft/Ausdauer (Radln).

Bei der Streckung habe ich beim Laufen noch immer Probleme. Die Streckung klappt aber im Sitzen/Liegen schon gut. Aus eigener Kraft beim Laufen leider noch nicht!!!

Ich kann aber jedem empfehlen v.a. das Durchstrecken nach 6 Wochen explizit jeden Tag zu üben (Hier z.B. einfach den Fuß auf einen Stuhl legen, sodass das Bein in der Luft hängt und mit den Händen leicht das Knie nach unten drücken)

Fortschritte sind bei mir klar erkennbar! Gelegentlich habe ich Schmerzen beim Laufen. Eine sehr gute Hilfe war auch die Faszien-Rolle um Verklebungen um das Knie herum zu lösen.

Jetzt ist die Knie-Op 79 Tage her.. also 2 1/2 Monate.. Ich mache nächste Woche dann 2 Wochen ambulante Reha und hoffen dort die fehlenden Muskeln und die Streckung zu verbessern. Habe aber bis jetzt ein gutes Gefühl dabei.

Letztenendes kann ich nur sagen: ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN nicht zu viel, aber auf keinem Fall zu wenig!!!

...zur Frage

Hallo zusammen. Reha nach Kreuzband OP Ligamys?

Hallo zusammen.

Ich bin am Knie operiert worden wegen meinem vorderen Kreuzbandriss mit Innenbandriss und Meniskusschaden. Es wurde die neue Ligamys Methode angewendet. Ich konnte nach sieben Tagen schon ohne Krücken laufen und gut belasten nun nach drei wochen kann ich schon wieder ganz gut laufen und fast voll belasten, Treppen steigen geht immer besser und ich fühle mich stabil im Knie. Vom behandelnden Arzt wurde nach der OP eine ambulante Reha empfohlen.

Soll ich nun eine ambulante Reha anfangen obwohl ich schon wieder ganz gut laufen kann? Da ich normalerweise viel Sport mache (Fußball, Tennis)und seid meiner OP keinen Sport machen durfte frage ich mich nun ob das für mich sinnvoll ist oder ob so eine Reha eher für Patienten mit starkeren Leiden bzw. Problemen gedacht ist. Im Reha Zentrum wurde gesagt das es sich bei der Reha um Maßnahmen handelt die 2-3 mal die Woche 4-5 Stunden Einheiten beinhalten.

Das würde heissen das ich noch 3-4 Wochen Krank geschrieben werden muss da es sich um Ganztageseinheiten handelt wobei ich mir eigentlich gedacht habe das ich in ein bis zwei Wochen wieder in die Arbeit gehen kann, dann aber die Reha nicht mehr machen kann.

-Was wird bei so einer Reha gemacht? -Git es alternaiven zur Reha? (Sporttherapie) die ich beantragen könnte -Ich dachte eine Reha ist nur für Patienten die starke Probleme (Schmerzen) haben? -Kann ich die Reha abbrechen wenn ich sage ich kann wieder in die Arbeit?

Ich will natürlich schauen das ich so schnell wie möglich wieder Fit und voll belastbar bin!

Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?