Zehen schlafen beim Laufen ein (Durchblutung gestört)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier würde ich mal den Orthopäden aufsuchen, den ich vermute wie Lueder auch das es an der Fußstellung liegen könnte. Eventuell benötigst du Einlagen um gewisse Druckpunkte die die Durchblutung stören zu beseitigen.

Cooper-Test...3200 m in 12 Minuten ...

Ich habe in ca. 3,5 Monaten ein Cooper-Test, bei dem ich 3200 m laufen will, um 15 Pkt (1+) zu bekommen. Seit 3-4 Monaten bin ich kaum joggen gegangen. Normalerweise schaff ich ca. 2800 m in 12 Minuten :( Meine Frage ist : Wie sollte ich am Besten trainieren ? Erst normal joggen gehen und später(nach 1 Monat vllt) immer wieder einen 12 Minuten Lauf absolvieren? Ist es überhaupt noch möglich, dass ich in ca. 3-4 Monaten 3.2 km schaffe ?

MfG

...zur Frage

Wie wird man schneller?

Ich geh' seit einigen Wochen wieder 2 - 3 x pro Woche laufen. Immer ca. 30 Minuten lang, dabei schaffe ich knappe 4 km aber eine Steigerung stellt sich nicht ein. Die HF beträgt halte ich dabei immer zwischen 130 und 140 (bin 43 J alt). Wie muss ich mein Training ändern, um hier eine Geschwindigkeitssteigerung zusammen zu bringen? (Es ist aber so, dass ich nach den 30 Minuten noch locker weiter laufen könnte, ausgepowert bin ich also nicht).

Beim Radfahren stellt sich die Frage übrigens ähnlich. Ich fahre zwischen März und November mhermals wöchentlich die 20 km von mir in die Arbeit mit dem Rad. Anfang der Saison brauche ich 55 - 56 MInuten, Ende der Saison vielleicht 2 oder 3 Minuten schneller und das ist ja auch nicht berauschend schnell (HF halte ich so wie oben beschrieben). Wie kann ich hier die Leistung steigern?

...zur Frage

Nach 45-60 Minuten: Auch kein Ausdauertraining mehr?

Hallo, es ist ja bekannt, dass man nicht länger als 45-60 Minuten trainieren sollte, da sich dies negativ auf die Muskeln auswirkt. (Katabole Phase)

Meine Frage ist, ob dies auch für darauffolgenden Ausdauersport (insbesondere Schwimmen) gilt?

Heißt: 60 Minuten Krafttraining und danach ca. 30 Minuten Schwimmen bzw. Laufen

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Laufen mit Hüftdysplasie?

Hallo, ich war vor 2 Wochen bei einem Orthopäden, weil ich in letzter Zeit jedes Mal nach meiner Laufrunde (ca. 45min, 3x inder Woche) starke Schmerzen in den Hüften hatte. Das hielt oft auch noch 2 Tage an. Meine Füße sind während des Laufen nach ca. 30min "eingeschlafen", bzw. taub geworden. Seine Diagnose war beidseitige Hüftdysplasie (es fehlt ein Teil der Ummantelung der Kugelgelenke) mit Beckenfehlstellung. Er hat mir geraten nicht mehr zu laufen! Jetzt meine Frage: ich habe gehört, dass eine Hüftdysplasie keine Seltenheit ist. Hat da jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und vor allem: habt ihr tatsächlich aufgehört mit dem LAUFEN??? Bin jetzt schon ganz schlecht gelaunt deswegen. Es fehlt mir einfach. Mir wurden Einlagen für die Schuhe (sind ok) und Funktionsgymnastik verschrieben, womit ich aber noch nicht begonnen habe. Danke für eure Antworten/Tipps schonmal im Voraus.

...zur Frage

Crosstrainer: 600 kcal nach 30 Minuten crossen?

Guten Abend, ich grüße euch!

Mein Crosstrainer bzw. Ellipsentrainer (Baujahr 2013) gibt an, dass ich 600 kcal in 30 Minuten verbraucht habe. Trainiere auf Widerstandsstufe 13 von 20. das "Treten" ist da schon relativ schwer und ich muss mich voll reinhängen bei Puls 140.

Wiege ca. 80 kg bei 1,70 m. Bin 27 Jahre alt!

Sind diese 600 kcal realistisch?

Danke für eure Hilfe! Kristin

...zur Frage

Lauftraining nach 15 Jahren Pausezeit

Hallo, ich bin während meiner Bundeswehrzeit sehr oft die 5 km gelaufen (Auch außerhalb der Dienstzeiten) und schaffte da ohne Probleme 20er Zeiten auf einer Aschebahn. Nach der Bundeswehrzeit habe ich aufgrund meiner beruflichen Laufbahn nichts mehr sportlich durchgeführt. Bei 1,72 Meter Körpergröße wiede ich 105 Kilogramm, die ich auch schon seit einigen Jahren konstant halte. Vor 6 Monaten habe ich pro Woche ca. 2 km mit dem Schwimmen begonnen und würde gerne wieder mit dem Laufen starten. Zunächst möchte ich gerne mit der 3 Kilometer-Distanz starten und bin erschrocken, dass ich für die 3 Km ca. 28 Minuten benötigt habe (Vom Muskelkater am nächsten Tag ganz zu schweigen) Mein zweiter Lauf dauerte 26 Minuten und der Muskelkater war einen Tag danach nur noch leicht zu spüren. Wahrscheinlich hängt die schwache Laufleistung mit meinem hohen Gewicht zusammen. Deshalb meine Fragen ... 1.) Wenn ich zweimal pro Woche die 3 Kilometer laufe, wird das dann automatisch immer einfacher und bringt das auch etwas zum Thema "Bauch weg"? ... 2.) Auf was sollte ich achten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?