Zählt Tanzen eig als Sportart?

5 Antworten

Klar ich denk schon :) ich bin mir eigentlich ziemlich sicher :) viel glück :)

Da es überhaupt keine feste Definition für den Begriff Sport gibt kannst du selbstverständlich sagen, dass du regelmässig Sport machst. Und ob das lediglich eine lose Partyübung ist oder trainingsintensiver Turniersport ist dabei völlig wurscht. Ich kenne die Diskussion wenn es um Schach geht. Schach ist, wie die Kenner natürlich wissen, überhaupt kein Sport. Ich erkläre dann, dass alle meine gelaufenen Marathons und Halbmarathons (etwa 40 an der Zahl) nichts sind gegen eine 5 Stunden Partie Schach, bei der ich regelmässig mehrere Kilo verliere.

Meinst Du das mit dem Schach jetzt ernst oder ironisch? Man kann sich da nie so sicher sein...

Schach ist uebrigens nur noch aus Versehen Sport. Es wuerde halt, wie auch Bridge, irgendwann einmal vom IOC anerkannt und jetzt traut man sich nicht mehr, ihm diesen Status abzuerkennen.

0

Ich denke, dass Tanzen definitiv ein Sport ist. Denn beim Ballett, Jazzdance, Modern o.ä. bewegst du dich ja. Wenn ich mal in die Disco gehe tanze ich die ganze Nacht durch. Bin dann irgendwann richtig verschwitzt und habe dann auch mit Sicherheit viel Kalorien verbrannt. Wenn du also regelmäßig die ganze Nacht durchtanzt oder als Tänzerin in einer Disco arbeitest würde ich, selbst das als Sport bezeichnen.

Doch doch

Leistungsmäßiges Tanzen ( Wettbewerbstanz ) ist durchaus als Sport anzusehen, da hierfür ein intensives und regelmäßiges Training notwendig ist. Die Tänzer/innen trainiern hier teilweise auch 3-4 mal in der Woche. Den Sonntäglichen Tanztee....sehe ich eher als Freizeitvergnügen.

Was möchtest Du wissen?