Yoga beim Restless-Legs Syndrom?

1 Antwort

Nein! Dieses Syndrom muss ärztlich behandelt werden. Alle passiven Entspannungsmethoden, wie Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation oder Meditation sollen dieses Syndrom sogar verstärkt haben. Ich denke da kann man Yoga dazu zählen.

3 Monate nach Knie Op

Ich wurde am 14.12.09 am Knie operiert. Plica Syndrom, Bänder und Knorpel alles in Ordnung. nun sind 3 monate vergangen und habe immer noch beschwerden...war nach der OP nochmal im MRT und die Bilder haben ergeben das, dass Knie soweit in Ordnung ist nur das es von innen noch ziemlich geschwollen ist habe vor 2 wochen eine kortison spritze bekommen und sollte dann nun wieder langsam mit joggen anfangen, beim joggen eig keine probleme nur danach vllt leichte. Allerdings habe ich immer noch beim durchstrecken schmerzen und kann das knie nicht ganz beugen da tritt eine schmerzbedingte blockade ein. Der Arzt sagte das ich nun auch bald wieder mit Fußball anfangen könnte weil wie gesagt das knie nach den bildern in ordnung ist und er sich sonst auhc nicht erklären könnte woher die schmerzen kommen und die einzige alternative wäre nochmal reinzugucken. Ich hab mal ne frage obs normal ist 3 monate nach einer knie op immer noch beschwerden zu haben..vllt kommen die beschwerden auch durch die schwellung aber weiß auch nicht wie ich die wegbekommen soll...

...zur Frage

Impingement-Syndrom (Schulterengpasssyndrom) OP oder nicht???

Hallo Zusammen,

beim MRT wurde ein Humeruskopfhochstand mit deutlicher Hakenkontur der Schulterdachspitze bzw. also im Endeffekt ein knöchernes Outlet-Impingement an meiner rechten Schulter festgestellt, mit einer Schleimbeutelentzündung und einem reduzierten AHA von 6mm.

Da ich selbst Fitnesstrainerin bin, bzw. gute Kontakte zu Physio´s etc. habe, hab ich mir sowas ja schon gedacht... Alle Problemspezifischen Übungen zur Humeruskopfdepression, Schulterdachentlastung, Kräftigung der Rotatorenmanschette, und und und... sind mir natürlich alle bekannt und schon seit längerer Zeit mein ständiger Begleiter :) Da ich schrecklich in meinem Alltag und natürlich vor allem in meinem Beruf eingeschränkt bin (kann keine Kurse mehr geben, kann keine Jacke mehr alleine anziehen, etc.) und die Ärzte sich nicht ganz trauen da eine entscheidung zu treffen, wollte ich hier im Forum mal hören ob jemand Erfahrung mit OP´s vom Impingement bei Sportlern hat...

Ding ist ja, ich bin 22 Jahre alt und will in meinem Beruf POWERN können :) Da nützt mir es nichts noch 6x zur Krankengymnastik zu gehen... Deswegen stellt sich halt die Frage ob eine OP die sinnvollste Lösung wäre, um der Sache ein Ende zu bereiten... ?!

Vielen Dank im Voraus :) LG

...zur Frage

Intensive Muskelschmerzen, genauer Fachbegriff?

Ich habe seit längerer Pause wieder Sport im Verein gemacht. Ab ca. der Hälfte des Trainings spührte ich Oberschenkelschmerzen, am Ende waren sie noch intensiver.

Als ich nach Hause kam wurde es wieder schlimmer, ich konnte durch die Schmerzen nur sehr schlecht schlafen (durch Schlaftablette), bin dann aber auch zwischendurch wieder aufgewacht durch den Schmerz.

Der Schmerz ist so gewaltig dass das Gehen eine echte Qual ist, an Treppensteigen ist nicht zu denken, vor jedem Hinsetzen bete ich zu Gott.

Zu den schmerzen kommt noch ein sehr leichtes brennen, dass wohl durch Milchsäure kommt (laut diversen Foren, aber auch dort teilen sich die Meinungen.)

Ich dachte zuerst es wäre halt nur ein sehr schwerer Muskelkater, aber kommen Muskelkater nicht immer erst am nächsten Tag? Die Schmerzen kamen ja schon während des Trainings.

Und es sind ganz sicher die Muskeln, nicht die Knochen.

...zur Frage

Ellbogenschmerzen?

Hallo!

Hab seit ca. einem monat schmerzen im linken ellbogen nach einem sturz beim snowboarden. Bin nicht auf den ellbogen gefallen aber hab ein unangenehmes ziehen bis in den oberarm gespürt. Weh getan hat es erst nach ein paar stunden. War auch im kh zum röntgen, wurde nix gefunden. Der arzt meint es wäre eine schwere zerrung und ich kann nur abwarten und soll keinen sport machen wo ich den arm belaste. Nach ein paar tagen war es auch schon etwas besser, aber jetzt sind die schmerzen schon seit zwei wochen gleichbleibend. Ich kann den arm voll bewegen, nur wenn ich ihn ganz strecke oder beuge spüre ich einen stechenden/ziehenden schmerz an der innenseite. Was kann ich machen damit es endlich besser wird? Wieder zum arzt? Es ist weder geschwollen noch blau, schmerzt nur beim raufdrücken ein wenig. 

Lg

...zur Frage

Kampfsport trotz Skoliose (Lendenwirbelsäule)?

Hallo,

Mein Arzt hat festgestellt das ich eine leichte Skoliose habe. Mir selber ist die Skoliose noch nie aufgefallen, erst bis der arzt mich drauf aufmerksam gemacht hat. Und Schmerzen tut es kein bisschen, aber der Arzt hat gemeint wenn ich irgendwann 20 oder so bin, dann erst merke ich das es schmerzen wird. Aber mal kurz zu was anderem was ich eigentlich wissen wollte, ich habe jetzt seit ein Jahr Ju Jutsu gemacht und da hatte ich noch nie Probleme mit meiner Skoliose gehabt. Jetzt fange ich demnächst mit Thaiboxen an, das war schon immer mein größter Traum gewesen dieses Kampfsportart zu betreiben. Aber meint ihr ich kann das ganz normal trainieren, also es hat keine Auswirkungen über meine leichte Skoliose oder so? Weil Ju jutsu habe ich bis jetzt auch immer schmerzfrei trainiert und wie gesagt wenn ich Thaiboxen nicht machen dürfte wegen der Skoliose das wäre dann echt ein Schock für mich. In anderen Foren habe ich gelesen das Kampfsport kein Hindernis wäre für eine Skoliose. Eure Meinungen bitte!! Vielen Dank

PS: Ich bin 16 Jahre alt und habe auch nächste Woche ein Termin bei einem Sportarzt, aber wollte mir trotzdem vorher noch andere Meinungen holen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?