Wurftechnik im Basketball zwingend ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich spiele selber auch Basketball und kann nur sagen, dass man sich mit seinem Wurf wohlfühlen muss. Ich habe auch keinen "perfekten Wurf" - wenn es dafür überhaupt eine Norm gibt- ! Ich finde so lange der Ball im Korb ist, ist alles gut. Spieler wie Marion, Noah oder Howard haben auch keine guten würfe, spielen aber trotz allem NBA. Also alles halb so wild. Durch erhöhtes Training wird der Wurf auch automatisch besser und schöner :) - Viel spaß weiterhin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Takurey 23.04.2014, 21:18

Danke für deine Antwort. Ich denke auch solange der Ball im Korb ist, sollte es passen. Hmm aber Howard z.b ist dafür ein 200 cm++ großes Tier und kann sehr gut dunken. Ich bin leider zu klein für sowas deswegen müssen meine Würfe erst recht sitzen.

0
FitLK 24.04.2014, 15:56
@Takurey

Ja klar ist der groß aber er trainiert was weiß ich wie oft in der Woche und dafür ist sein Wurf auch eher bescheiden :) . Aber ich verspreche dir, dass du mit erhöhter Trainingsintensität auch deinen Wurf verbessern wirsd. Außerdem fällst du auch mit einem außergwöhnlichem wurf mehr auf ;) hat alles seine vorteile.

0
Takurey 24.04.2014, 22:41
@FitLK

Meine jetzige Technik ist eigentlich perfekt für mich. Hab sie nochmal gründlich untersucht. 8 von 10 meiner Freiwürfe gehen immer rein. Ich werfe den Ball eben nicht über meinem Kopf sondern eher auf Kopfhöhe. Ich weiß so ist mein Wurf einfacher zu blocken aber dafür kann ich den Wurf sehr viel schneller ausführen und habe sogar mehr backspin drinne.

Ich wollte ja eigentlich nur wissen ob ich das so darf und mich nicht an eine bestimmte Form halten muss. Danke nochmal für deine Antworten^^

0

Hallo,

als aktiver Basketballer kann ich dir auch nur empfehlen einfach mit dem Training zu beginnen. Du wirst unter geschultem Auge schnellere Fortschritte machen, als erst auf eigene Faust zu trainieren. Dafür ist das Training schließlich da.

Zur Wurfform: Grundsätzlich ist eine saubere Wurfform natürlich eine bessere Voraussetzung für höheren Wurferfolg. Aber eine perfekte Wurfform hat fast niemand (man könnte sich da mal Stephen Curry (Golden State Warriors), Ray Allen (Miami Heat) oder Steve Nash (Los Angeles Lakers) anschauen, die haben alle hervorragende Wurfformen). Es gibt aber auch NBA-Spieler mit fast schon gruseligen Würfen (Shawn Marion z.B.).

Wenn du die Hand nicht genug abwinkelst (du solltest sowohl in der Wurfhand als auch im Ellenbogen ca. einen 90° Winkel haben), hat das zur Folge, dass du wahrscheinlich nicht genug beim Wurf mit der Hand "abklappst", und der Ball dadurch weniger Backspin bekommt und vermutlich ist dein Wurfbogen dann auch zu flach. Auf Dauer wirst du damit in Spielsituationen Probleme mit Blocks oder In-and-Outs bekommen.

Aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Arbeite einfach weiter an deinem Wurf (erst Nahdistanz, später, wenn der Wurf sauber ist, dann auch gerne Dreier) und der Rest kommt dann schon. Der Trainer kann nicht erwarten, dass er sofort perfekte Spieler bekommt. Das würde den Trainer wohl überflüssig machen.

Viele Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann schon sein, dass du dir eine etwas ungewöhnliche Technik antrainiert hast. Wenn du gut damit zurecht kommst, ist das erst mal nicht weiter schlimm. Es kann aber sein, dass du dir damit tatsächlich den Weg verbaust, noch besser zu werden.

Ich weiß jetzt nicht, was dein Freund für Qualifikationen hat dich da zu berichtigen, aber das einfachste ist wohl, du gehst tatsächlich mal zum Training und schaust, was der Trainer so sagt.

Wenn du einem Verein beitreten willst, solltest du das möglichst bald machen. Je schneller du da hin gehst, um so schneller kannst du auf die anderen aufholen. Das Training im stillen Kämmerlein mag etwas helfen, du wirst aber nie so gut werden, wie wenn du strukturiert in einer Mannschaft trainierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?