Würdet Ihr persönlich einen Tauchkurs im Ausland machen?

3 Antworten

Der Vorteil hier tauchen zu lernen ist, das du bedeutend mehr Zeit dazu hast und daher die Ausbildung intensiver ist. Im Urlaub wird offt in 3 bis 5 Tagen den Leuten tauchen beigebracht, die nicht mal richtig schnorcheln oder schwimmen können. Das finde ich in vielen Fällen verantwortungslos. Da bleibt meistens nicht mal die Zeit, die Verantwortung über die Verletzlichkeit der Unterwasserwelt gebührend zu vermitteln. Das muss nicht überall so sein, aber da die Touristen halt nur eine kurze Zeit vor Ort sind und die Tauchschulen natürlich mit Kursen das meiste Geld verdienen,finde ich eine Ausbildung zu Hause besser.

Es kommt jetzt darauf an, ob Du nur im Urlaub tauchen willst, oder auch zu Hause in den heimischen Seen. Ich selber haben meinen Tauchschein hier gemacht. du mußt eines bedenken: hier bei uns hast du sichtweiten von 2-7 meter (wenns gut ist auch minimal mehr) das Wasser hat im Hochsommer so um die 20-22 Grad. Im Urlaub hast du Sichtweiten von weit über 20-30 Meter und wesetnlich wärmeres Wasser - es mach also mehr Spaß und ist angenehmer im Urlaub, aber wenn du dann in einen heimische See tauchst, kommst du dir vor als seist du blind, weil die Sicht so schlecht ist. Umgekehrt ist es da besser - finde ich

Ich habe in Kroatien und Ägypten Tauchen gelernt - und hatte super Kurse.

Allerdings stimmt es schon: Wenn Du im kalten, dunklen, trüben deutschen See tauchen kannst, dann kannst Du prinzipiell überall tauchen.

Welche Kamera eignet sich für Unterwasseraufnahmen?

Welche Kamera würdet Ihr empfehlen, wenn man unter Wasserfotos machen möchte? Auf was sollte man beim Kauf achten?

...zur Frage

Handball im Ausland?

Hallo,

Ich möchte gerne nach dem Abi ein Auslandsjahr machen, und dabei gerne Handball weiterspielen, optimalerweise in Schweden, Dänemark oder Norwegen. Wie finde ich da etwas? Gerne leistungsbezogen!

LG

...zur Frage

Sind alle Fitness B-Lizenzen gleich? kennt jemand die Academy of Sports?

Hi,

Will in den nächsten Monaten die Fitnesstrainer B-Lizenz machen. Da die Preise um bis zu 350€ variieren,würde mich mal interessieren,ob's da Qualitätsunterschiede gibt und ob die Alle gleichermassen annerkannt werden-auch im Ausland??? Ist irgendwo vorgeschrieben-was man da können muss?

Der bisher günstigste Anbieter ist die Academy of Sports-hat da jemand gute oder auch schlechte Erfahrungen mit gemacht?

...bin für jede info dankbar!!!! :-)))...merci

...zur Frage

Ist ein Golfturnier im Urlaub vorgabewirksam fürs Handicap?

Wenn ich im Ausland ein Turnier spiele, zählt das dann für mein Handicap oder hat das keine Bedeutung, merci!

...zur Frage

Fussball: Kann ich noch mit meiner Vorgeschichte und Alter(17) Profi werden???

Hallo, ich bin neu hier, deswegen bitte nicht "schimpfen" etc. :) Meine frage wäre ob ich es noch zu einem Fussball-Profi schaffen könnte mit folgenden Daten, Vereinen etc.

Ich bin 17 Jahre alt (im April 18) bin 1.79m groß und wiege 70kg (lebe in Wien). Ich bin eher muskulös gebaut und bevorzuge meinen rechten Fuss. Meine Position ist alles in der Viererkette aber am liebsten rechter Außenverteidiger. Natürlich trinke und rauche ich NICHT, gehe nicht Fort in Discos etc und trainiere 3 mal pro Woche + 1 Match am Wochenende (Verein) und gehe noch extra ins Fitnesscenter.

Ich habe bereits mit 6 Jahren begonnen in einem Verein Fussball zu spielen. Der Verein ist in der WFV-Liga (1 Liga in Wien). Nach bereits einem Jahr wechselte ich in einen stärken Verein aber in der gleichen Liga, der Grund war allerdings, dass ich mich dort nicht wohlfühlte. Dort spielte ich 8 Jahre in denen ich ein Angebot von Rapid Wien bekam, eine Saison lang Kapitän wurde und natürlich immer Stammspieler war. Leider konnte ich damals nicht zu Rapid wechseln, da meine Eltern mich nicht zu den Trainings bringen konnte und ich zu jung war um 45 min alleine zum Training zu fahren. 2010 musste ich dann wieder wechseln, nachdem ich heftig mit meinen damals neuen Trainer gestritten hatte. Ich wechselte zu dem Erzrivalen des Vereins wo ich ebenfalls Stammspieler war. Da ich allerdings nur geliehen war und der Verein keine 2000€ hatte die mein alter Verein für mich verlangte musste ich wieder zurückkehren wo ich nun spiele. (Das bedeutet ich spiele seit über 11 Jahren durchgehend Fussball im Verein) NUN ZUM HIGHLIGHT: Im Sommer 2012 hatte ich ein Probetraining bei GNK DINAMO ZAGREB (1. Kroatische Liga) und bekam die Anweisung das nächste Jahr wieder zu kommen mit der Voraussetzung, dass ich meinen schwachen linken Fuss trainiere. Dann würde ich aufgenommen werden (in die Jugend). In der gleichen Zeit beobachteten mich und andere, Scouts eines Vereins aus der 2.Kroatischen Liga beim Training von Dinamo die mir Anboten für ihren Verein zu spielen mit dem Versprechen bei guter Leistung, dass ich nächsten Sommer einen Profivertrag bekomme. Leider konnte ich auch nicht zu ihnen wechseln, da mein Vater meinte, dass das Risiko zu hoch sei es nicht zu schaffen, und ich die Schule dann umsonst abgebrochen hätte (gehe in die 4.Klasse HTL).

Mein Traum ist es immer noch Profi zu werden und ich hab auf jeden Fall den Willen dazu und würde wirklich alles aufgeben nur um Profi zu werden. Ich habe die Reise nach Kroatien, die Trainings, die Unterkunft etc. alles selber bezahlt und bin alleine mit dem Bus gefahren aus Österreich. Der Wille ist daher auf jeden Fall da. Meine Zweifel bestehen jetzt darin, dass ich nicht weis ob es in meinem Alter noch möglich wäre bei einem großen Verein aufgenommen bzw Profi zu werden. Bitte kann mir irgendjemand nun antworten, ob ich es schaffen kann, wie und wo etc. Bin für wirklich alle Antworten, Tips etc dankbar.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Nach Kasachstan gehen um FussballProfi zu werden?mit 16?

Also zu mir ich bin 14 jahre alt werde 15 (02 Jahrgang) 178cm groß.kann abwehr und mittelfeld spielen ich trainiere 4-6 die woche habe aber seit 1 woche eine zerrung im Rücken daher muss ich eine kleine Pause machen. Ich habe einen ziemlich guten Körper für mein Alter und kann mich auch gegen 2 Köpfe größere Durchsetzten. Ich spiele in der Kreisklasse was mir gar nicht gefällt. Unsere mannschaft köntte locker in der Kreisliga spielen aber mein Trainer hat da irgentwie keine Lust drauf er meint wir würden nur in der Mitte rumspielen. Jetzt komm ich halt in die B-Jugend wir trainieren schon zusammen mit den 2001er. ich habe eine Führungsposition in der mannschaft (mache alle ecken, freistöße, bin ersatz kapitän der trainersohn ist kapitän. Meine stärken sind Pässe Schüsse Ausdauer Körper Abwehr Mittelfeld und Sturm. bis ich 8 war hab ich in einem Dorfteam gespielt. Als ich 9 war bin ich umgezogen und bin in ein ziemlich gutes Team gekommen. Alle waren 10 trotzdem hatte ich sofort einen Stammplatz und hab so gut wie immer durch gespielt, damals noch als Abwehr spieler. Ich bin 1 jahr später wieder umgezogen und zum besten Team im Umfeld dort gewechselt aber bin nach einem halben Jahr zu einem mittelmässigen Verein gewechselt dort waren wieder alle 1 Jahr älter hatte trotzdem einen Stammplatz als linksverteidiger und linkerflügel. ich wurde zwar zu stützpunktstrainings eingeladen aber die meinten die hätten zu viele leute ich war immer ziemlich dick aber habe vor 2 Jahren (mit 12) mein fett mit regelmäsigem Joggen wegbekommen. Nun ich würde ziemlich gerne höher Spielen aber nicht so gerne zu meinem alten Verein zurückwechseln. Ich hätte die möglichkeit in einem jahr wenn ich 16 werde nach Kasachstan zu ziehen und dort mein Glück versuchen und dann irgentwann von einem Russischen Club endeckt zu werden oder was meint ihr dazu sollte ich das machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?