Würdet ihr für euer Mountainbike einen Carbonrahmen verwenden ?

2 Antworten

Ich würde keinen Carbonrahmen für das Mountainbike verwenden, die Rahmen sind einfach zu anfällig für Brüche oder Beschädigungen. Gerade beim Mountainbiken ist hier aber die Wahrscheinichkeit von Stürzen oder großen Belastungen sehr groß.

Also Stahl würde ich schon mal nicht nehmen, da ein Stahlrahmen einfach zu schwer ist. Ein guter Aluminiumrahmen ist recht leicht und durchaus robust. Ein Carbonrahme stellt für viele das Non plus Ultra da, was ich perönlich aber so ein bissche als Modeerscheinung sehe. Letztlich kommt es natürlich auf das einsatzgeiet an. Selbstverständlich ist Carbon eine feine und auch leichte Sache. Jedoch hat Carbon tatsächlich den Nachteil, das Schäden nicht direkt erkennbar sind. Carbon ist im Gegensatz zu Aluminium ein Fasermaterial. Es kann bei einem Sturz also passieren das Faserrisse im inneren Carbongefilde auftreten die du äußerlich überhaupt nicht erkennst. Und du hast du eine nicht wissentliche Schwachstelle. Als Carbon im Radsport Einzug erhielt wurden die Rennräder nicht nur mit Carbonrahmen/Gabeln versehen, sondern auch die Lenker wurden aus Carbon gefertigt. Hier ist es bei den Profis vermehrt vorgekommen, das der Lenker urplötzlich weggebrochen ist, was durch eine Materialermüdung ( aus welchen Gründen auch immer ) einhergegangen sein dürfte. Carbon hat schon eine gewisse Robustheit weshalb es auch im Motorsport, wo wesentlich stärere Kräfte auftreten, verwendet wird. Letztendlich kommt es darauf an wie du dein MTB nutzt. Nimmst du an Wettbewerben teil, oder bist du mehr oder weniger nur Hobbiefahrer. Ein Carbonrahmen ist von seinem Fahrverhalten schon etwas härter. Ich vergleiche es immer so ein bisschen mit einem tiefer gelegten PKW, der in seiner Dämpfung auch härter wird. So ähnlich empfinde ich zumindest das Fahren eines Bikes mit einem Carbonrahmen im Vergleich zu einem Aluminiumrahmen. Ein MTB hat im Gelände schon ganz andere Anforderungen und da finde ich den Carbonrahmen nicht so passend und bei Stürzen weißt du nie ob eine Materialermüdung/defekt aufgetreten ist. Um dies festzustellen können Carbonteile über ein Spezielles Durchleuchtungsverfahren geprüft werden, aber dies ist recht teuer. Eine Delle im Aluminiumrahmen erkennst du sofort. Zu guter Letzt stellst sich schon die Frage, ob dir der Aufpreis eins Carbonrahmen ( der ja nicht ohne ist ) die ganze Sache wert ist. Ich bin mehr der Rennradfahren, konnte aber im letzten Österreichurlaub ein MTB mit Aluminiumrahmen zwecks Trainingsfahrten nutzen und war damit sehr zufrieden.

thanks a lot! :)

0

Was möchtest Du wissen?