Wovon könnten meine Schmerzen unterhalb des Schienbeins stammen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich nach einer Knochenhautentzündung oder nach einer Stressfraktur (Ermüdungsbruch) an. Wobei der Ermüdungsbruch nicht bedeutet, dass der Knochen dort durchbricht, sondern dass kleine Verletzungen in der Knochenstruktur entstanden sind. Den Ermüdungsbruch kann man sicher nur im MRT ausschließen, Röntgen ist nicht ausreichend.

Die Knochenhautentzündung kann akut u.a. nach Überlastungen auftreten, z.B. durch zu anstrengendes Training oder Laufen auf zu hartem Boden. Wenn die Schmerzen wie geschildert nach ca. 1 Woche verschwinden, sei froh, es ist noch nicht chronisch. Lass es abheilen, indem du alle Tätigkeiten vermeidest, die den Schmerz erneut verursachen. Weiteres Training ganz sachte und nach gutem Aufwärmen beginnen. Sehr langsam steigern.

Häufig finden sich noch andere Faktoren, die das Entstehen der Knochenhautentzündung am Schienbein begünstigen. Dies sind vor allem eine Fehlstellung der Füße und der Knie (Knie in X-Bein-Stellung). Die Füße können für viele Strukturen zum Schmerzverursacher werden, wenn Hohl-, Knick- oder Spreizfüße vorliegen. Ebenso, wenn sie einen leichten Drall nach innen haben. Überprüfe die Fußstellung (auch und gerade beim Gehen/Joggen): die Füße dürfen nicht nach innen einknicken, das Sprunggelenk bleibt gerade. Lass dich ggfs. von jemand filmen, der hinter dir geht/joggt und analysiere dann deine Fußbewegung/-haltung.

Weiter kann Massage und Dehnung der Muskeln der Schienbeinvorderseite helfen (auch blackroll). Viele Menschen spannen zudem Muskeln tagsüber unbewußt an, evtl. auch verstärkt durch ungünstige Sitz-/Arbeitshaltungen. Probiere für die Schienbeinvorderseite durch wiederholtes Zehen-Nach-Oben-Ziehen und dann bewusstes Entspannen ein Gefühl zu bekommen. Konzentriere dich auf ein Entspannen dieser Muskeln.

Das nur als Tipps - wirklich helfen kann man nur als Arzt oder Physio, der sich das alles bei dir ansehen kann.

Heii

Habe momentan das gleiche Problem. Auch an der selben Stelle. 

Ich vermute, dass ich eine Knochenhautentzündung habe....aber der Arzt kann die gebaueres sagen...

Sind die schmerzen während dem trainieren?

Kurz danach intensiv?

oder bleiben sie länger?

Schmerzt es auch wenn du auf diese Stelle drückst?

6

Ja, während des Trainierens und dann an den Folgetagen, die Schmerzen bleiben auch noch nach einer halben Woche bestehen. Und ja, es schmerzt wenn man an der Stelle beim linken Bein von der rechten Seite seitlich drückt. Auf Höhe 10 cm oberhalb des Knöchels beim vorderen Knochen (ca. ziemlich in der Mitte des Beines in der Profilansicht).

1
1
@muroshi

Bei mir ist es genau das gleiche. Es schmerz auch an der selben Stelle und die schmerzen halten dann auch an....;/

0
6
@selijan2

Schuld ist vermutlich der teilweise Plattfuss, ich habe mir nun Einlagen machen lassen.

0

Schmerzen nach dem Training - wie kann ich sie loswerden?

Hallo,

ich suche ein Rat (Tipps) zu meiner Verletzungsmisere beim Fussball. Kurz über mich: 21 Jahre, m

Seit mehreren Jahren bereitet Fussball mir nicht nur Freude sondern lässt mich auch gerne leiden. Bei intensiven Training sowie Spiele am Wochenende fangen die Probleme an. Ein Tag nach dem Training/Spiel habe ich häufig Leistenschmerzen die fast ca 1 Woche benötigen um abzuklingen. Das verrückte ist das der Schmerz quasi wandert, sprich es gibt Wochen da schmerzt nicht die Leiste sondern z.B der Oberschenkel (Rückseite), dann gibt es wiederum Tage wo sich mein Körper gefühlt mit einem Muskelkater rumplagen muss...Der passende Rhythmus wäre für mich Spiel am Wochenende und 1 Woche Pause :D...Aus irgendeinem Grund reagiert mein Körper sehr empfindlich auf die Belastungen beim Fußball...fühle mich auch total müde/erschöpft mehrere Tage...beim Joggen habe ich diese Probleme nicht es zwickt mal hier mal da aber nur sehr geringfügig...

Hab mich vor längeren mal durch checken lassen Orthopädie, Nerven/Venen, Blutbild, und Muskeln etc...

Befunde: Weiche Leiste, Gelenklippenriss, Knorpelschaden Knie (stammen von unterschiedlichen Orthopäden)

Hab mich dementsprechend behandeln lassen und ca 2 Jahre mit Fussball ausgesetzt..Bin seit ca 3 Monaten wieder dabei und hab die gleichen Schmerzen wie vor zwei Jahren...Mittlerweile hab ich die Ausdauer mich für Fussball zu quälen verloren..Mich dauerhaft mit Schmerzen durch die Woche zu schleifen ist keine akzeptable Option...

Viell habt ihr ja ähnliches durchlebt oder habt noch gute Tipps parat. Bin für jeden Tipp dankbar..

mfg Tom

...zur Frage

Schmerzen unterer Rücken (Ziehen/Stechen)

Ich habe seit einiger Zeit Schmerzen im unteren Rücken, es zieht leicht und "sticht" manchmal recht heftig (vor allem links, ich bin Rechtshänder) Ich vermute dass meine untere Rückenmuskulatur überbelastet ist, ich tendiere zum Hohlkreuz. Folgende Probleme welche vielleicht damit in Verbindung stehen könnten sind mir aufgefallen:

  • Wenn ich Kniebeugen mache, kann ich meine Ferse nicht am Boden halten, ich gehe damit automatisch hoch, wenn ich mit dem Gesäß runter gehe - tue ich das nicht, kann ich nur den Oberkörper weiter senken.
  • Das linke vordere "Eck" meines Brustkorbes steht wenn ich gerade stehe ein wenig weiter vor als das Rechte (ich hoffe das kann man sich vorstellen), es wurde aber durch Krafttraining sehr viel Besser (ging zurück).
  • Wenn ich mich hinknie, dann mit dem Oberkörper zurück gehe (Hintern auf den Fersen,Ziel, mit Schultern dann hinten Boden berühren) um meine Oberschenkel etc. zu dehnen, schaffe ich das bis so ca. 45 Grad nach hinten/unten. => Mein "Torso" ist relativ steif.

Mein Bruder hatte einen Bandscheibenvorfall und deswegen bin ich da etwas empfindlich. Ich spiele viel Fußball + Krafttraining, also wird das doch auch relativ stark belastet. Also was tun? Dehnen - wenn ja wie? Werde mal nen Orthopäden fragen, da ich Termin wegen Sprunggelenk habe in paar Tagen.

...zur Frage

Schmerzen am Fuss nach kurzem Joggen

Hi, ich habe vor einigen Wochen in meinem Fitnessstudio das Joggen angefangen und musste bemerken, das ich immer nach ca. 10-20min schmerzen im rechten Fuss, hinten knapp über dem Knöchel bekomme. Ich steigere meine geschindigkeit langsam und habe auch 3 verschiedene paare Schuhe probiert (Gute Laufschuhe, kein billigmist).

Heute war ich beim Orthopädischen Schuhtechniker, der hat mir erzählt das es davon kommt, das meine muskeln verklebt wären und ich deshalb nach kurzer zeit schon schmerzen bekomme. Er hat mir empfohlen diese "Blackroll" auszuprobieren, damit könnte ich die Verklebungen lösen.

Was meint ihr, sollte ich das ausprobieren? Hat er überhaupt recht mit seiner behauptung über die verklebungen oder will er mir nur was verkaufen? Oder wäre es gar angebrachter einen Orthopäden aufzusuchen und ein MRT zu machen?

...zur Frage

Schmerzen in Hüfte, Knie und Fussgelenk ( rechte Seite). Haben die Schmerzen einen Zusammenhang?

Ich bin 16 J. alt. Mache sehr viel Sport (Basketball). Habe schon lange Zeit Knieschmerzen. War auch schon beim Doktor der konnte mir aber nichts genaueres sagen. Er sagte lediglich, dass ich eine leichte Wasseransammlung an der Innenseite des Knies habe. Die Schmerzen sind aber wahrscheindlich nicht auf das zurückzuführen. Jetzt zum Fuss. Ich habe jetzt seit etwa 1 Monat starke schemrzen im Fuss. Meistens während und nach dem Training. Die Schmerzen ziehen sich rund um das Gelenk. Als Randinformation : Ich bin mit dem Fuss schon zwei mal umgeknickt. Dabei habe ich mir einmal das Aussenband gerissen (Ist aber scho eine Weile her). Und zum Schluss noch die Hüfte. Seit etwa zwei Monaten habe ich auch Schmerzen an der Hüfte. Ich habe keie Ahnung woher die stammen könnten. Die Schmerzen habe ich eher an der Hinterseite.

Meie Fragen sind jetzt: Hapt ihr eine Vermutung woher die Schemrzen am rechten Bein kommt? was die Ursache dafür ist? Auch stelle ich mir die Frage ob die Schemrzen eine Zusammenhang habenkönnten? ( mir ist bewusst dass aus der Ferne keine Diagnisen gestellt werden können. Trozdem währe ich froh über ein Paar Vermutungen)

...zur Frage

Schmerzen im Muskel (Oberschenkel) bei ruckartigen Reizen wie zB. Husten?

Hallo zusammen, ich möchte grade etwas fitter werden und Gewicht reduzieren. In den ersten 9 Wochen war es nur eine Diät (WW) und habe damit 12 Kilo runter. Dann kam der Sport dazu und da ich grade Urlaub habe und über eifrig bin, habe ich es übertrieben.

Zunächst habe ich mit Cardiotraining auf dem Crosstrainer begonnen. Dann kam das Laufen dazu und dank meiner schiefen Beine, platten Füße, Spreizfüßen, alten Laufschuhen und keiner Ausdauer oder trainierten Beine, habe ich prompt die Quittung bekommen. Shin Splints und einen derben Muskelkater in den Oberschenkeln. Gegen die Shin Splints dann zum Internisten, Orthopäden, Laufbandvideoanalyse, Orthopädischen Schuhmacher und Sportmediziner und dann neue Schuhe mitsammt Einlagen gekauft. Funktioniert auch super, kompensiert die Belastung an den Schienbeinen. Damit ich bis zur erträglichen Heilung trotzdem noch effektiv Kalorien verbrennen konnte, habe ich mir noch Inliner gekauft. Die belasten nicht die Schienbeine, dafür aber die andere Seite der Oberschenkel. Der Sportmediziner sagte mir, dass bei 3 - 4 mal die Woche 5km Joggen kein Problem ist. Lange Rede kurzer Sinn, ich habe 3 Tage lang im Wechsel meine Oberschenkel durch Laufen, Inlinern, Crosstrainer und Gehen zu stark belastet und ein starker Muskelkater trat auf. Um nicht außer Bewegung zu kommen, hatte ich mich an Tag 4 und 5 nur noch zum Gehen entschieden. Dafür allerdings 10 - 15km am Tag. An Tag 6 Hatte ich bereits gemerkt dass etwas nicht stimmt, hatte auch noch Muskelkater so dass ich mich entschieden habe 2 Tage Pause einzulegen. Habe geruht soviel es ging, ein Bad genommen. Am Tag 8 War der Muskelkater weg, also wieder 4km Joggen und 10 km Gehen.

Jetzt sitze ich hier und das "ungute Gefühl" von Tag 6 ist noch da. Ein brennender Schmerz in den Oberschenkeln vorne. Dieser Schmerz tritt bei ruckartigen Reizen auf. Am schlimmsten beim Husten, aber auch wenn ich mich erschrecke oder ruckartig ein oder ausatme. Schmerz ist immer schlecht zu beschreiben, es ist kein Muskelkater wie ich ihn kenne. Es ist eher wie tausende Nadelstiche, von innen. Nur nicht sooo schmerzhaft. Ganz unangenehm, aber auch nur weniger als eine Sekunde lang. Am besten Beschreiben lässt es sich wie Taubheitsgefühl, nur eben als Schmerz.

Der Muskelkater ist seit 2 Tagen weg, aber dieses "Brennen" ist geblieben. Was könnte das sein? Kennt das jemand? Muss ich mir Sorgen machen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Seit 3 Jahren chronische Konchenhautentzündung

Hallo Leute,

Ich leide jetzt schon seit 3 Jahren an einer Knochenhautentzündung an beiden Schienbeinen. Nachdem ich mir das Schienbein links gebrochen hatte, habe ich mir wohl einen falschen laufstil angewöhnt. Als ich nach der OP wieder mit dem Fußablltraining begann traten die Schmerzen zum erstenmal auf. Sie verflogen jedoch nach 10min warm laufen doch von zeit zur zeit wurde es immer schlimmer deshalb ging ich zum arzt --> Knochenhautentzündung es folgten Einlagen, Schmerzmittel und Physiotherapie und 1 Monat Pause. Die Schmerzen waren komplett verschwunden, also fing ich wieder mit dem Training an und es ging wieder los diesmal beidseitig --> orthopädenbesuch, neue physio, cortisonspritze und erneut einlagen und Trainingspause. Habe also wieder langsam angefangen zu trainiern doch sobald ich mein pensum steigerte ging es wieder los. Ich habe jetzt mal 4-6 Monate komplett pausiert (abundzu fitnesstudio) mit wechselbädern, physio, medikamente, salben.... doch es half alles nichts, bei erneutem trainingseinstieg erneut schmerzen an beiden Schienbeinen. Habe jetzt mal eine triggerpunkttherapie durchführen lassen. Es war verdammt Schmerzhaft aber hatte einen kleinen Erfolg. Habe dann nochmal 4 Monate pausiert und vor 2 Wochen wieder angefangen. nach drei kurzen Laufeinheiten verspüre ich schon wieder Schmerzen. Hat irgendjemand noch einen Tipp???? Also Wechselbäder, Einlagen, Physio, Salben, Schmerzmittel, Cortison, lange Pausen -> Alles erfolglos. Gibt es evtl. Operationsmöglichkeiten

Bin echt verzweifelt und wäre dankbar für jeden Tipp und Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?