Workout, schneller Effekt?

3 Antworten

Grundsätzlich funktioniert die Körperformung nicht von heute auf morgen, sondern dauert schon seine Zeit. Darüber hinaus kommt es natürlich auf die Ausgangssituation an. Ein Übergewichtiger Mensch der 20-30 KG abbauen will braucht natürlich länger als eine Person die nur einige KG abspecken will. Bis April sind es gerade mal ein Monat plus einige Tage. Bis dahin wirst du vermutlich keine großartig sichtbaren Erfolge verzeichnen da der Zeitraum einfach zu gering ist. So über den Daumen gepeilt kannst du schon 4-5 Monate einkalkulieren bevor Erfolge sichtbar zu sehen sind. Aber auch hier gilt natürlich der Grundsatz der Ausgangslage und des Vorhabens. Ziehe dein Workout durch, ernähre dich ausgewogen und Kalorienreduzierter wenn du abnehmen möchtest und dann wirst du sehen ab wann sich da visuell etwas zeigt.

Was genau willst du denn bezwecken? Willst du die Muskeln trainieren, was man eigentlich vermuten müsste, wenn du von "...Po, Bauch, Beine und Arme..." sprichst oder willst du abnehmen? Ein Muskelwachstum erzielst du nur durch ein intensives Muskelaufbautraining. Und da wirst du in deinem Fall bis April kaum Fortschritte erkennen können. Das braucht länger! Eine erkennbare Gewichtsreduktion kannst du bis April zwar erzielen, aber nur durch radikale Einschränkung der Nahrungszufuhr - verbunden mit allen negativen Begleiterscheinungen. Sinnvoller ist es auch hier, ein langfristiges, schonendes Programm zur Gewichtsreduktion zu praktizieren.
Alle zwei Tage ein Workout - was immer du darunter verstehst - durchzuführen, kann natürlich nie schaden. Zumindest wird dir dein Herz-Kreislaufsystem dafür dankbar sein. Ob du dabei auch Gewicht verlierst und/oder Muskeln aufbaust, hängt von der Konzeption deines Workout ab.

Was ist denn dein Ziel, Abnehmen oder Muskelaufbau? Ganz entscheidend ist auf jeden Fall mal mit welcher Intensität du dieses Workput betreibst. Wenn du es zu lasch machst, dann wird es nichts bringe. Außerdem spielt vor allem bei Ziel Abnehmen die richtige Ernährung eine noch viel größere Rolle, sonst kannst du so viel Workout machen wie du willst und es wird nichts bringen.

Warum wenig Kohlenhydrate

Hallo ihr

nimmt man denn wirklich besser ab wenn man auf kohlenhydrate verzichtet (z.b. abends) obwohl man das gleiche kaloriendefizit hat? ich gehe 3x die woche zum krafttraining und bin eine zeitlang die tage dazwischen früh joggen gegangen... als ich dann angefangen habe abends keine kohlenhydrate mehr zu essen fiel mir das joggen früh viel schwerer... ich war viel schneller kaputt und musste mich manchmal regelrecht quälen...

also ist nur das defizit entscheident oder doch was man wann isst? und was passiert denn im körper beim verzicht auf kohlenhydrate?

liebe grüße

...zur Frage

Teures - Billiges Eiweißpulver

Hallo Sportfreunde,

ich würde gerne von euch wissen ob es einen großen unterschied von der Wirkung macht, wenn ich mir dieses teure Eiweißpulver für 50 € kaufe statt das billige aus dem Drogeriemarkt.

Danke schonmal im vorraus und liebe Grüße

Arnold

...zur Frage

Morgen Workout Sinnvoll wenn ich Abends trotzdem ins Gym geh?

Hallo zusammen,

bitte um eure Erfahrung bzw. Input.

Macht es Sinn am morgen direkt nach dem Aufstehen ein kurzes ca. 15 Minütiges Workout zu machen? Danach dann wie gewohnt Duschen, Frühstücken etc. und Abends dann ins Gym zu gehen?

Komm ich ins Übertraining wenn ich morgens auch Trainiere (auch wenn nur kurz, jede Tag)

Ins Gym geh ich natürlich jeden zweiten Tag am WE eventuell sogar komplett Pause aber das Morgen Workout würde ich wirklich jeden Tag machen.

Wollte wissen ob ich ins Übertraining komm oder meine Muskeln so zuwenig Erholung haben uns sich somit nicht nicht regenerieren bzw. aufbauen können wenn ich das nun mit einplane?

Danke euch schon mal.

...zur Frage

Rudergerät Ausdauer/Muskelaufbau?

Liebe Sportler, ich habe mir vor kurzem ein Rudergerät (Waterrower) mit Widerstandsregler (MIN-MAX) gekauft, da es mir von meinem Physiotherapeut wegen Rückenprobleme (leichtes Hohlkreuz/leichter Rundrücken) empfohlen wurde. Außerdem um mein Herz/Kreislaufsystem anzuregen, da das durch Arbeit ziemlich auf der Strecke blieb. Nun habe ich gelesen, dass es unter anderem auch zum "Muskelaufbau" geeginet wäre. Hat jmd diesbezüglich Erfahrungen?

Ich bin zierlich und möchte natürlich kein Muskelprotz werden (Frau :D) also muss ich nicht übermäßig Muskeln aufbauen. Nun die Frage, reicht es für das was ich will? Eine gewisse Grundmuskulatur und ein bisschen mehr, v.a. im Po? Der Gluteus wird ja auch trainiert. Nur reicht es um einen schönen runden Po zu bekommen oder sind da zusätzliche Übungen wie Squats z.b. an den Zwischentagen notwendig?

Kurz noch: Ich trainiere bis jetzt alle 2 Tage ca. 20-30 Min je nach dem wie viel meine Kondition her gibt, wenns nach der Kraft ginge könnte ich noch mehr. Habe aber noch ziemlich Luft nach oben, da ich momentan noch fast bei MIN trainiere. Gerne beantworte ich auch noch Gegenfragen, falls ihr mehr Infos braucht um mir zu helfen :)

Liebe Grüße

...zur Frage

Workout wechseln?

Hallo, ich habe bis jetzt immer neben dem Joggen einmal in der Woche ein Kraftworkout gemacht. Jetzt habe ich ein Workout entdeckt, bei dem man täglich 8min. trainiert.

Letzendlich kommt es von der Zeit her aufs gleiche rauß, doch es soll effektiver sein, als nur einmal in der Woche zu trainieren. Anfänger machen 8 Minuten täglich und Fortgeschrittene 16 Minuten. Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Muskelaufbau mit 16 (Trainingsplan)?

Also ich wurde im April 16 und hab keine Lust so dünne Arme zu haben. Deshalb will ich jetzt trainieren aber hab keine Ahnung welche Übungen ich machen soll bzw. ob ich einem Ernährungsplan folgen soll. Auf Fitnessstudio hab ich keine Lust aber ich würde mir Hanteln kaufen. Ich habe vor ein paar Monaten schon ein paar Übungen gemacht (30 Minuten alle 2 Tage), die ich aber ohne irgendeinen Plan gemacht habe und folglich keinen Erfolg gesehen habe... Wäre echt super wenn mir jemand weiterhelfen könnte :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?