Worauf muss man beim Kauf von Golfschuhen achten?

2 Antworten

Am besten sind nach wie vor Leder Schuhe. Doch bei Regen sind diese Wiederum schlecht. Ich würd so Kunstlederschuhe nehmen, dabei aber nicht die billigsten, dass man wirklich ein gutes und atmungsaktives Obermaterial hat. Ich würd auch auf die Art der Vernähung und Verarbeitung achten. Meisten gehen die Nähte durhc die langen Gehwege auf.

Hallo Nougat, als erstes natürlich sehr gute Passform, da du ja lange damit gehen mußt. Natürlich - wenn du oft im feuchten Gras gehst oder bei Regen spielst, dass die Schuhe wasserdicht sind - wobei wasserdicht gleichzeitig heißt - wenig atmungsaktiv - beides ist nicht miteinander vereinbar. Tolle Schuhe macht z.B. FootJoy, die ja auch 2 Jahre Garantie auf Wasserdichtheit gewähren. (Achtung nur bei den DryJoys Modellen) Trend ist sicherlich, dass Vielspieler 2 Paar Golfschuhe haben: Eins mit Priorität bequemer Sitz und atmungsaktiv, ein zweites Paar wasserdicht für nasse Tage. Die einzelnen Materialkomponenten kannst du - finde ich- bei einer zweijährigen Garantie - getrost dem Hersteller überlassen. Meist wird für wasserdichte Schuhe natürlich vorwiegend Syntethic verwendet (evtl. Obermaterial Leder oder Kunstleder) während bei den bequemen Sommerschuhen die Materialwahl stärker variiert, da diese Schuhe ja in der Regel nicht so starken Belastungen ausgesetzt sind. Weitere Unterscheidungsmerkmale wie Spikes oder "Spikeless", Klettverschlüße, offene Schuhe (Golfsandalen) sind sicher reine Geschmackssache. Hoffe ein bisschen geholfen zu haben.

Was möchtest Du wissen?