Worauf muss ich beim Kauf einer Schwimmbrille achten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ausschlaggebend für eine Schwimmbrille ist weder der Preis noch die Marke. Sie muss ganz einfach passen – und zwar auf Deinem Kopf!

Such Dir eine Brille aus und drücke sie - ohne das Band an Deinem Kopf zu befestigen - auf Deine Augen. Nun lass sie los. Wenn sie jetzt nicht 'runterfällt, sondern sich angesaugt hat, passt sie. Behalte sie eine Weile auf und bewege auch ruhig einmal den Kopf. Bei normalen Kopfbewegungen fällt eine gut sitzende Brille nicht runter und sie drückt, zwickt und zwackt auch nirgends!

Abraten würde ich allerdings von Schwimmbrillen mit einem starren Nasenbügel, denn wenn Du da 'mal einen unbeabsichtigten Arm- oder Beinstoß abbekommst, kann das sehr schmerzhaft für die Nase sein – bis hin zum Nasenbeinbruch.

Wenn Du Brillenträger bist, kannst Du die Fehlsichtigkeit ausgleichen, indem Du Di eine optische Schwimmbrille mit Deinen Dioptrien zulegst.

Gruß Blue

Gut, dass ich gefragt habe. Da gibt es ja ganz schön viel zu beachten.

0

Am besten eine Marken Sportler Brille bei mir (Luxemburg) kostet sie ungef¨ähr 30-50.Und wenn du in ein Club gest sollte sie schon teuer sein.Tipp:sie sollte gemütlich sitzen kein wasser reinlassen und gute dichtungen

Oh, die sind aber teuer!

0

du solltest die Brille unbedingt mal anprobieren, wenn sie sich leicht festsaugt wenn du sie aufsetzt sollte sie passen. Manchmal passen auch die kinderbrillen besser. Manche brillen kosten schon um die 35€ aber für das Training reicht völlig eine bis zu 20€. Ich habe momentan diese hier: arena Schwimmbrille Zoom Active. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Lg blubber

Danke, die sehe ich mir mal an.

0

Was möchtest Du wissen?