Woran merkt man, dass der Beckenboden intakt ist?

2 Antworten

Wenn du die Übungen zum Beckenbodentraining machst, merkst du allmählich, wie die Muskulatur immer besser darauf anspricht. Einkleiner Test ist, beim bieseln zu versuchen, den Strahl zu stoppen. Wenn das ohne Probleme auch bei größerem Druck geht, bist du schon wieder ziemlich gut. Ansonsten kann man einfach vorsichtig die belastenderen Sportarten ausprobieren. Man merkt schnell, ob man die Stöße schon wieder gut abfangen kann und genug Spannung da ist, oder ob man so richtig durchgerüttelt wird. Auch da gilt - sollten noch Tröpfchen abgehen, weiter Pause machen und fleißig den Beckenboden trainieren.

Wenn ich mich nicht irre, merkt man nicht dass der Beckenboden wieder intakt ist, sondern eher wenn er nicht intakt ist. Da hilft nur vorbeugend Beckenbodentraining zu machen. Von allein, ist eine Besserung der Haltefunktion des Beckenbodens nicht möglich, da der Beckenboden ein Muskel wie jeder Andere auch ist und den man trainieren muss um eine Stärkung zu erreichen. Somit kommt man, gerade wenn man eine Geburt hinter sich hat, um ein Training dieser Muskulatur nicht herum wenn man z.B Inkontinenz, Haltungsschwächen oder Rückenschmerzen vorbeugen möchte.

Was möchtest Du wissen?