Woran liegt es, dass mein Pferd neuerdings beim Reiten den Schweif schief hält?

1 Antwort

Hallo floh12, ich kann mich nur meinen Vorgängern anschließen. Eine Schiefhaltung des Schweifs kommt mit aller Wahrscheinlichkeit vom Rücken des Pferdes. Die meisten Reiter unterschätzen die Anfälligkeit des Pferderückens. Lass Dir, bzw.Deinem Pferd von einem Fachmann ( Tierartz, Osteophat...) helfen.

Rollen links anders abgefahren, woran liegt das?

Bei den Inline Skates sind die Rollen rechts immer anders abgefahren als links, bedeutet das, dass man mit einem Bein mehr Schwung gibt oder steht man schief auf den Inlinern?

...zur Frage

Immer im leichtem Sitz Galopieren schlimm??

Ich wurde mit einer Fehlstellung meiner rechten hüfte geboren und habe so auch keinen probleme nun hab ich vor einem Jahr mit dem Reiten angefangen udn mein RL hat mir deswegen auch die sitzbequemen Pferde gegeben aber ich kann sie einfach nicht sitzten keine Gymnastik oder ähnliches hat geholfen bis ich denn leichten sitz gelernt habe nun reite ich Pferde im Galopp immer im leichten Sitz nun meinte eine Freundin aber ich solle mit dem reiten aufhören weil ich dem Pferd damit auf dauer schaden würde hat jemand noch erfahrung mit einem solchen problem

...zur Frage

Verkürzte Bänder im re. Fuß, was kann man tun?

Hallo Sportfans,

vor 3,5 Jahren hatte ich einen Unfall bei dem ziemlich alles an Knochen im re. Fuß kaputt gegangen ist. Am Sprunggelenk/Bändern war damals eigentlich nichts, zumindest nichts bekannt. Allerdings ging so einiges schief, ich traue denen auch zu dass sie da was übersehen haben. Ich bekam dann einen Fixateur externe und bin acht Wochen lang auf Krücken herumgelaufen bevor ich wieder anfangen konnte. Heute habe ich eigentlich keine Probleme mehr, nur beim Reiten mit kurzen Steigbügeln (ich bin Spring- und Vielseitigkeitsreiterin, also kein herumdümpeln im Schritt, sondern wirklich sportliches Reiten mit langen Strecken im Galopp bei denen die Knie und Füße natürlich stark belastet werden, da man im Sattel steht) habe ich zuweilen echte Schwierigkeiten. Es fühlt sich teilweise so an als wäre der rechte Steigbügel erheblich kürzer als der linke, ich kann mit dem rechten Fuß kaum federn und habe Schwierigkeiten das Bein vorne am Gurt zu halten da es teilweise einige cm nach hinten rutscht. Infolge dieser Einschränkungen schmeißt es mich voll nach links und ich sitze schief auf dem Pferd. Es sind keine Schmerzen, jedoch ein recht unangenehmes Ziehen im Sprunggelenk außen, mit dem ich wohl leben könnte, wären da nicht die motorischen Einschränkungen. Das Sprunggelenk ist übrigens noch immer dicker als das andere. Ich habe den Verdacht dass das an den Bändern liegt. Kann mir jemand sagen was man da tun kann? Einen entsprechenden Arzt kann ich natürlich aufsuchen, aber bevor der mir sagt dass man da eigentlich nichts tun kann, wollte ich hier mal nach Erfahrungen fragen. Gibt es irgendwelche Übungen? Haut in die Tasten, freue mich über Antworten :)

...zur Frage

Flickflack immer schief :-/

Hallo Leute,

und zwar habe ich vor einiger Zeit angefangen einen Flickflack zu lernen. Ich bin gerade und in einem guten Bogen nachhinten gesprungen. Irgendwann fing es an, dass ich beim Aufsetzen der Hände höhenversetzt aufkam. Soll heißen, die linke Hand stand weiter vorne als die rechte. Das die gesamte Ausführung dadurch schief wurde, muss ich wohl nicht weiter erwähnen. Ich weiß nicht wie ich dazu gekommen bin, aber wie kann ich das wieder abstellen? Ich gucke bewusst auf meine Hände wenn ich nach hinten springe, mache Übungen an der Wand, und trotzdem, ich komme immer wieder schief auf.

Woran kann das liegen, und was kann ich dagegen tun?

Mfg Tommy R/W

...zur Frage

Krämpfe in Abduktoren

Beim Trainieren im Fitnessstudio, bei der Beinabduktion habe ich regelmäßig Krämpfe, meist nur im rechten Bein, außen. Woran kann das liegen? Ich gehe auch nie zu weit, also könnte die Beine Locker noch weiter spreizen...

...zur Frage

Warum habe ich so lange Muskelkater?

Ich habe auch gehört, das Muskelkater kleine Risse sein sollen. Ist ja normalerweise nach 2-3 Tagen vorbei. Bei mir hält sich der Muskelkater in den Innenschenkeln bis zu 2 Wochen. Woran liegt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?