Womit reinige ich die Kette am besten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tatsächlich sind alle Mittel, die die Kette entfetten, also Kaltreiniger, so genannte "Kettenreiniger" oder durchaus auch Spüli alles andere als gut für die Kette.

Gerade erst genannte Mittel spülen das Fett auch aus den Inneren der einzelnen Glieder und dorthin kommt auch bei gründlicher Nachfettung kein Schmiermittel mehr hin. Folge: Metallglied reibt auf Metallglied. Schon aus diesem Grund werden im Werk die Einzelteile von Fahrradketten schon im gefetteten Zustand montiert.

Die beste Lösung ist daher, die Kette mit einem Mittel zu reinigen, das gleichzeitig auch fettet, nämlich Kettenfett!

So sollte sie sollte nach jeder Tour, auf jeden Fall nach jeder Regenfahrt durch einen mit Kettenfett versehenen Lappen durchgezogen werden, spätestens aber nach 150 Kilometern.

Wenn Du das regelmäßig und frühzeitig machst, verhinderst Du, dass das verdreckte Fett hart wird und sich nur schwer wieder lösen lässt.

Bei der Fahrradkette ist es übrigens wichtig, druckfestes Fett zu nehmen, also kein Öl. Bezogen auf die winzige Fläche, die die einzelnen Gliedern der Kette verbindet, ist der Druck, der beim Antrieb kommt, extrem hoch (Man kann sich das vorstellen, indem man mal Fingerhakeln ausprobiert).

Ein einfaches dünnes Öl hat eine zu geringe Druckfestigkeit und würde der Belastung nicht stand halten. Dadurch kann der sehr dünne Fettfilm reißen, dann reibt Metall auf Metall, was die Kette vorzeitig verschleißen lässt.

Silikon, Kriech- und einfaches Öl erfüllen diese Anforderungen nicht. Grundsätzlich gilt: Je dünnflüssiger, desto ungeeigneter das Öl(Ausnahme sind speziell präparierte Öle, etwa Mittel mit winzigen festen Teflonpartikeln).

Daher sollte stets normales Kettenfett verwendet werden. Es ist druckstabil und kann daher die Belastung, die auf die winzigen Kettenglieder vergleichsweise wirkt, bewältigen.

Darüber hinaus sollten die Ritzel regelmäßig zerlegt und gesäubert werden.

Ansonsten ist die Kette fällig und muss ausgetauscht werden, wenn sie eine Längung von einem Millimeter aufweist, was in der Regel nach 2.000 bis 2.500 Kilometern der Fall ist.

Um die Längung zu ermitteln nimmt einen Messschieber und legt sie auf die Kette. Neue Ketten haben meist ein Maß von 119,5 mm bei 11 Rollen. Wenn die Längung ein Millimeter beträgt, also der Messschieber 120,5 mm bei 11 Rollen beträgt, dann ist die Kette fällig.

Da Ritzel weicher sind als die Kette, kann eine zu spät gewechselte Kette die Ritzel vorzeitig schrottreif machen, was dann teurer wird als der bloße Kettentausch.

Ketten können auch abgenommen werden, bei normalen Modellen ist aber zum Wiederschließen ein neuer Bolzen und ein Kettennieter erforderlich. Damit ist es auch kein Problem.

Es gibt auch Ketten, die ohne Werkzeug geöffnet und wieder verschlossen werden können. Ich fahre zum Beispiel seit Jahren (das Modell, nicht dieselbe Kette) die Connex-Kette von Wippermann und zwar die 10sX in Edelstahl. Der so genannte "Connex-Link" kann einfach per Hand geöffnet und geschlossen werden. Das ist ideal, wenn man sie richtig reinigen möchte.

Aus langjähriger Efahrung kann ich einen guten Tip zu einem Allzweckmittel geben. Ich benutze wirklich ausschließlich diese Mittel! Meine Kette wird damit nach jeder Ausfahrt, sei es Rennen oder Training behandelt und dankt es mir mit langlebigkeit u blitzen und blinken ;-) Es heißt Brunox und es gibt es in "Grün" und "Rot", wobei ihr das rote nehmen solltet. Gibts in gut sortierten Radläden mit gutem 2Radmechaniker dabei oder auch in dem ein od anderen großen Versandhaus. Einfach mal ausprobieren

Warum bekommt man Seitenstechen und wie kann man dem am besten vorbeugen?

Hab mal gehört, dass es von einer falschen Atmung kommen soll. Stimmt dies? Und wie bekommt man es am schnellsten weg, wenn man während dem Laufen Seitenstechen bekommt?

...zur Frage

Wie kann man mit einem Theraband die Muskeln aufbauen?

Hallo zusammen. Ich habe gehört, dass man mit einem theraband sehr gut die muskeln aufbauen kann. Stimmt das? Wie geht das? Was gibt es da für übungen?

Besten dank für eure antworten.

...zur Frage

Wie reinigt man Radschuhe richtig?

Was kann man tun damit man die Fahrradschuhe effektiv reinigt ohne dem Material zu schaden? Wie pflegt man diese Schuhe?

...zur Frage

Wie wärme ich mich vor einem GKT richtig auf?

Hallo. Ich wollte mal fragen, wie ich mich vor einen GKT richtig und ausgewogen aufwärme. Ich habe bis jetzt nur 15 Laufband auf meinen TP zu aufwärmen, habe aber gehört, dass man sich noch mehr aufwärmen bzw. die einzelnen Muskeln die bei diesem Training trainiert werden besser aufwärmt. Kann mir da wer Tipps geben?. LG

...zur Frage

Bodybuilding: Wie viele Wiederholungen für größere Muskeln?

Also meine Frage ist:

Wie viele Wiederholungen soll ich ausführen (bei 3 Sätzen) wenn ich gezielt meine Muskeln vergrößern will?

Meine Muskeln werden bereits sehr hart wenn ich sie anspanne, aber von der Größe könnten sie größer sein. Bisher trainiere ich mit 3 -4 Sätzen a ca 10 (-12) Wiederholungen. Heute habe ich angefangen mit einem etwas leichteren Gewicht 3 Sätze a 18 Wiederholungen zu trainieren. Ich hab gelesen, dass man 1 - 6 Wiederholungen macht (mit größerem Gewicht) um den Muskel fest und Stuekturiert zu machen. 8 - 12 Wiederholungen mit mittlerem Gewicht sollen den Muskel etwas fester UND etwas größer machen, also beides ein bisschen. Und 12 -20 Wiederholungen mit einem etwas leichterem Gewicht sollen den Muskel vom Volumem größer werden lassen. Da meine Muskeln bereits fest sind, ich sie aber unbedingt größer haben möchte, wäre letzteres für mich am besten?

Oder stimmt das gar nicht was ich gelesen habe?

Wie muss man genau trainieren (ich trainiere den ganzen Körper an Geräten, möchte aber explitiz arme, Brust, oberer rücken und Schultern größer kriegen) damit ich speziell auf das Wachstum der Muskeln hinaus gelange und erstmal nicht weiter auf Festigkeit?

Soll ich bei den 3 Sätzen á 18 Wiederholungen bleiben oder doch was anderes?

Ich weiß, dass Ernährung da eine große Rolle spielt und habe diese seit Beginn des Krafttrainings auch verändert um mehr Protein aufzunehmen usw... 

Neben dem Krafttraining (oder Bodybuilding) an Geräten mache ich auch Ausdauertraining am Crosstrainer, beides an verschiedenen Tagen, weshalb ich das Krafttraining zeitlich bedingt bisher nicht splitten kann (dann müsste ich entweder noch öfter trainieren gehen oder würde entsprechend die jeweiligen Muskelgruppen nur 1-max. 2 mal pro Woche trainieren).

Ich hab viel gelesen und mich eine Zeit lang informiert allerdings finde ich immer nur die Information, dass 8 - 12 Sätze am besten seien, da ausgewogen, aber nicht wie man trainieren muss wenn man mehr auf die Muskelgröße als auf dessen Festigkeit (da ich diese ja schon habe) hinaus will.

Wenn der Muskel größer aber weicher wird ist das auch nicht schlimm, das kann ich ja dann wieder etwas ändern aber momentan ist mein Ziel wirklich, die Muskeln größer zu machen.

Wenn ihr eine Zeitangabe machen könntet, ab wann ich ungefähr Resultate sehen kann ob ich mit der richtigen Zahl an Woederholungen trainiere, also die Muskeln größer werden, wäre das ebenfalls hilfreich.

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Wie reinige ich am besten die Felgen an meinem Radl?

Habe ein MTB mit V-Brake und mache gerade meinen persönlichen Frühjahrsputz. Leider sind die Felgen stark mit dem schwarzen Abrieb der Bremse verschmutzt. Wie bekomme ich sie wieder richtig sauber. Gibt es ein spezielles Mittel dafür, oder hilft ein einfacher Haushaltsreiniger. Ich möchte nur vermeiden, die Felge zu beschädigen, durch zu ätzende Mittel.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?