Woher dieser hohe Puls beim Rennradtraining?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Puls ist tagesformabhaengig. Es kann also sein, dass Du gestern einfach einen hochpulsigen Tag hattest.

Gleichwohl ist es denkbar, dass Dein Puls wirklich zu hoch war, weil Du noch nicht erholt warst. Die Erschoepfung muss ja nicht vom Training kommen, sondern kann auch von der Arbeit, Schlafmangel oder Stress stammen.

PS: Dass Du keine 100 HM gefahren bist, hatte ich mir schon gedacht, bei Deinem Wohnort.

Nun, 1000 Höhenmeter ist ja nicht ohne. Da bist du ja einiges an Anstiegen gefahren. Darüber hinaus ist die Tagesform ausschlaggebend und die ist halt von Training zu Training unterschiedlich. Das spiegelt sich auch in der HF wieder. Berücksichtige als Frau auch deinen periodischen Zyklus. Auch hier unterliegt die Physische Verfassung stärkeren Schwankungen die sich in unterschiedlichen Pulsfrequenzen äußern kann. Unter Umständen warst du, wie Tom schon geschrieben hat, einfach noch etwas erschöpft vom Vortag.

13

Eigentlich ist das so meine normale "Ration" an Höhenmetern, da ich sozusagen im Hochgebirge wohne. Und diese Strecke bin ich schon mehrmals in einem niedrigeren Puls gefahren, ohne länger dafür zu brauchen. Aber das mit Tagesform, Streß und so könnte hinkommen, wenn ich´s mir recht überlege.

0

Wie kann man das Fahrrad winterfest machen?

Was kann man alles tun um das Fahrrad winterfest zu machen? Ich möchte auch im Winter aktiv bleiben und so oft wie möglich draußen fahren. Was sollte ich alles tun damit das Rad nicht so schnell rostet und die Kette und Ritzel keinen Schaden nimmt?

...zur Frage

Was ist der Fahreffizienz-Index?

Der neue Radcomputer von Polar kann ihn ermitteln - aber nutzt mir das als Hobbyfahrer etwas? Oder brauchen das nur die Profis?

...zur Frage

Radfahren mit Achillessehnenreizung ?

Vor einem Monat habe ich mir beim Laufen eine Achillessehnenreizung an beiden Füßen zugezogen. Die Ursache lag darin, dass ich normalerweise nur sehr intensiven Radsport (22.000km jährlich) und das Laufen für mich neu war. Da mir sehr viel daran liegt, schnell die Krankheit auszukurieren, habe ich, nachdem der Arzt die Diagnose gestellt hat, den Sport komplett eingestellt. Nun ist meine Sportpause schon knapp 4 Wochen lang, aber noch immer habe ich Beschwerden im Achillessehnenbereich.

Da ich es langsam ohne Bewegung und frische Luft nicht mehr aushalte, denke ich darüber nach, wieder mit Radfahren zu beginnen. Ich meine nicht Rennradtraining (150km mit einem 32´er Schnitt), sondern nur ganz gemütliche Radtouren mit 20km/h über eine längere Distanz (50km) ohne sportlichen Charakter, einfach nur, zur Förderung des geistigen Wohlbefindens.

Die Frage, die ich mir nun stelle ist die, ob ich durch lockeres Radfahren, das leider auch leicht schmerzt, den Heilungsprozess störe, oder ob es unbedenklich ist. Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen? Würde mich echt freuen....

Viele Grüße,

Jan (28m)

...zur Frage

Ausdauertraining Auswertung

Hey,

gehe Joggen, Schwimmen & Radfahren und bin dabei mich auf einen Triathlon vorzubereiten ( Olympisch ). Habe bisher immer mit der app "Sportstracker" trainiert, und hierbei auch immer meine Leistungen aufgezeichnet. Nur gibt es irgendwann den Punkt, andem man professioneller werden möchte ihr wisst sicherlich was ich hiermit meine :) . Ich habe vor mir einen Pulsmesser ( Uhr und Brustgurt ) von Sigma zu kaufen und damit Herzfrequenz aufzuzeichen. Ich möchte die gesammelten Daten ( Pace, Durschnittsgeschwindigkeit, Strecke, Zeit, Herzfrequenz usw. ) aufzeichnen und auch in einen Diagramm darstellen und auswerten, um meine Steigerungen festzuhalten. Leider kann dies nur der Sigma ruining computer 14.11 welcher aber 90 € kostet. Diese sind bei mir zur Zeit aber nicht drin, da ich mich erst neu eingleiden musste ( Rad Hose Trikot etc. )

Hätte mir vorgestellt, dass ich mir eine billige Uhr von Sigma kaufe, die sich zwar nicht am Rechner anschließen lässt aber mit der ich alle relevanten Daten aufzeichen kann und später in einen Diagramm eingeben kann, sodass sich es später auswerten lässt. Kennt ihr zufällig ein Programm, in dem man einfach die o.g. Daten eingibt und dieses dann automatisch ein Diagramm erstellt. Da ich mich nicht wirklich gut mit Excel auskenne wäre es echt praktisch, wenn es online schon eine solche Datei / Programm gibt.

Wäre echt geil, wenn jemand von euch ein Programm kennt was dies kann und mir auch den Namen verrät.

Danke :D

...zur Frage

schmertzen bei Rennrad fahren

       hallo,

ich habe ziemlich starke Nackenschmerzen nach dem Rennrad Fahrt Gibt es irgend welche Übungen,Vorbereitungen,Nachübungen oder ähnliches,dass mir helfen könnte? .mfG.Romeo

...zur Frage

Handhaltung beim Rennradlenker

Hallo!

Ich bin bisher nur ein normales, billiges Trekkingrad gefahren und suchte etwas schnelleres. Nun habe ich ein Cyclocrosser (etwa dieses Modell https://www.giant-bicycles.com/en-us/news/article/giant.unveils.new.2014.cx.bikes/16816/) und bin recht zufrieden, wenn da nicht der Lenker wäre. Die meiste Zeit fasse ich den Lenker von oben (an diesem Knubbel) an. Wenn ich aus dieser Position bremsen will, ist das fast nicht möglich. Ich komme ich weit genug nach vorn um den kompletten Hebel zu ziehen. Außerdem schmerzt es sehr in der Hand (Beugung am Daumen) und in der Schulter/Nacken. Wenn ich steile unebene Straßen abwärts fahre, fühle ich mich extrem unsicher, da ich mich nicht richtig festhalten und bremsen kann. Dabei verkrampfe ich total. Ich nehme auch alle Finger nach vorn, um etwas bremsen zu können, aber das destabilisiert mich. Habe mir Bilder angesehen und die meisten fassen abwärts auch von oben, haben aber nur 1-2 Finger an der Bremse (siehe Bilder). So hätte ich gar keine Bremswirkung. Das Rad habe ich vom Händler einstellen lassen und meine Finger sind auch nicht besonders kurz.

Wie kann ich lockerer werden und gut bremsen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?