Wo liegt der Fehler beim Lauf-Training?

1 Antwort

Erstmal sprechen die Angaben ja für sich. Zu Beginn nur 2 Km in 25 Minuten machbar und mittlerweile 5 Km in ca. 35 Minuten. Das ist schon mal definitiv eine Verbesserung der Ausdauer und auch der vergleichbaren Laufzeit.

Nun stellen sich die Erfolge nicht im Linearen Takt ein. Je mehr du in das Fortgeschrittene Trainingsstadium kommst, desto kleiner wird die Verbesserungsschere. Leistungssportler feilen mit unter Jahre an einigen Sekunden / Minuten der Leistungsverbesserung. Von daher sehe ich da jetzt nichts außergewöhnliches bei dir.

Was den Puls, die Atemnot oder auch das Herzrasen betrifft, so ist das aus der Ferne nicht einschätzbar. Hier wäre eine ärztliche Untersuchung in Form von Blutwerten, EKG, Belastungs EKG, Blutdruckmessungen etc. sinnvoll um zu schauen ob da alles i.O. ist.

Was dein Vorhaben der erweiterten Laufstrecke betrifft, so musst du versuchen da Training wirklich locker und langsam an zu gehen. Das Problem ist das jeder Ausdauersportler sich einen bestimmten Rhytmus aneignet. Solange man die Distanz im gewohnten Rahmen hält ist dies auch kein Problem. Nimmst du dir vor einige Kilometer hinten dran zu hängen läufst du mit dem gewohnten Rhytmus jedoch in Gefahr auf der verlängerten Distanz einzubrechen.

Nichts desto trotz kann ich dich in einigen Punkten verstehen. Mir geht es als Radsportler in gewisser Weise ähnlich. Meine Ausdauer ist für 60-70 Kilometer gut und ausreichend. Da kann ich gut Intervalle einbauen, Anstiege integrieren oder auch mal bewusst auf Zeit fahren. Bei längeren Strecken geht mir nach Hinten dann einfach die Kraft und Ausdauer flöten, weil ich mehr oder weniger in meinem gewohnten Rhytmus gefangen bin. Da muss man sich dann wirklich am Riemen reissen und die Sache in einem ganz lockeren Tempo angehen.

Joggen mit 57

Hallo , hier bin ich wieder....ich habe ja gesagt daß ich weiter trainiere.....gestern bin ich ca. 18 km gelaufen,die letzten km waren nur noch ein dahinschleifen.Heute habe ich nur eine kurze Strecke von ca 5 km gelaufen....die Zeit war 35 Min......wenn ich hier im Laufforum nachsehe ,bin ich eine lahme Ente.Macht vielleicht doch das Alter 57 Jahre weiblich 64 kg .Mein Traum als 13 jährige war Sportlehrerin......doch diesen Traum konnte ich mir nie erfüllen da ich alleine da stand.Ich habe in Italien einige Läufe 800 m 4 km gewonnen....da war ich ca 20 Jahre jung.Doch es ist soviel passiert....daß ich mein schönstes Hobby nicht weitermachen konnte.Ich wollte einen Neuanfang starten....doch ich denke das ist jetzt zu spät.....es ist so viel passiert was ich nicht ändern kann....leider bin ich auch starke Raucherin,doch das hält mich nicht vom Sport ab....wenn möglich trainiere ich 4 x die Woche,es kommt aber auch vor ,nur ein mal im Monat-Wahrscheinlich heißt es jetzt hör auf zum Rauchen und alles wird besser.Bin total verzweifelt....vielleicht kann mich jemand aufbauen,damit ich trotzdem weiter Sport treibe.Vielleicht sind ja auch welche in meinen Alter hier die mir Tipps geben können.Ich bin sehr ergeizig und dann doch wieder labil.... Freue mich auf Euere ehrlichen Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?