wo liegen bei euch die grenzen zwischen hobby- und leistungssport? was macht ihr für spor`?

2 Antworten

Ich betreibe den Sport zwar auf Hobbiebasis bin aber dennoch Leistungsorientiert. Das Eine hebt das andere nicht auf. Es kommt halt drauf an welche persönlichen Ziele jeder einzelne sich steckt und was er mit dem Sport verfolgt. Leistungsorientierter Sport ist nicht nur Wettkampf/Vereinsgebunden.

Ja das habe ich mich auch schon oft gefragt, ab wann man kein Hobbysportler mehr ist. Ich bin eigentlich immer noch der Meinung, das ich Hobbysportlerin bin, weil in erster Linie ich es aus Spaß an der Sache mache. Aber natürlich schaue ich voraus und will mich immer wieder etwas verbessern und ändere daher auch öfters mal mein Trainingsplan. Außerdem sind für mich Wettkämpfe wichtig um zu sehen wo ich mit meiner Leistung stehe und ob mein Training Sinn machte oder ob ich komplett falsch trainierte. Leistungssportler sind für mich erst einmal die Profis, die nichts anderes machen als nur Sport und dafür ihre Sponsoren haben. Aber auch diese sind wie ich als an Leistung orientiert und daher liege ich fast bei der Einstufung eines Leistungssportler. Ein wahrer Hobbysportler ohne Interesse an Wettkämpfe oder großartige Leistung zu zeigen, der ist wirklich ein Hobbysportler: Bsp. jemand der 2x die Woche etwas Zeit zum Tennis spielen hat, oder mal kurz 5 km gemütlich durch die Wälder joggt, oder eben sich mal schnell auf´s Radl schwingt und 20 km radelt - das sind für mich Hobbysportler. Sie orientieren sich nicht nach Zeit, Leistung und Wettkämpfe. Sie haben auch keinen Plan.

Welche Sportart soll ich anfangen??

Hallo, ich brauche eure Hilfe. Es ist bald Winter und ich bin jetzt schon gelangweilt!! :/ Ich brauche ein Hobby! Und da ich sehr Sportbegeistert bin dachte ich da an eine neue Sportart. Ich habe früher schon viele Sachen ausprobiert, z.B. Leichtathletik, Turnen... Waren dann aber im Nachhinein nicht so das Wahre für mich. Ich gehe oft joggen. Fast jeden Tag. Aber an kalten Tagen wie die Letzten, eher seltener. Zu Hause mache ich ab und zu Workouts... Aber so in einem richtigen Verein war ich schon lange nicht mehr. Doch heute habe ich beschlossen, mich wieder einbisschen zu bewegen. Deshalb denke ich über eine Sportart nach. Doch bin ich noch zu keinem Entschluss gekommen. Da ich von der Figur her, auch nicht sehr zufrieden bin, suche ich etwas was mich wiklich herausfordert, und mir meine Grenzen zeigt.

Kennt ihr da irgendwelche Sportarten, die ich mal versuchen sollte??

Freue mich über jede nützliche Antwort (:

LG Lilu

...zur Frage

macht leistungssport den körper kaputt, und wenn ja welche sportarten und inwiefern?

hallo, hatte heute eine diskussion mit einem freund. er meinte jeder leistungsport macht kaputt, obs laufen sei(5k, marathon,oder auch 1500m) oder andere leichtathletikdisziplinen(sprinten,springen und werfen). ich hab gesagt solange ernährung und regeneration auf dauer stimmten passt sich der körper über die jahre hinweg stark an. bis auf verletzungen muss man eigentich nichts befürchten oder? also nach der karriere, man macht dafür ja ein abtrainieren (machen das außer ausdauerläufer auch sprinter? ) sodass der körper langsam von de belastung abgewöhnt wird. mein freund meinte egal welcher leistungsport, JEDER hat irgendein leiden nach der karriere. ich kanns mir irgendwie nicht vorstellen. viele sieht man ja immer noch als experten bei eurosport oder so. ich meine wie sollte sprinten den körper kauptt machen? läuft usain bolt nach seiner karriere als krüppel rum ? ich weiß leistungssport ist sehr sehr hart, das ganze leben und der alltag werden vom sport bestimmt, doch der körper ist doch extrem anpassungsfähig? schonmal danke^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?