Wirkt Fortifit?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 8 ABSTIMMUNGEN

wenig Erfolg 50%
hilft nicht 37%
hilft 12%

8 Antworten

wenig Erfolg

Die Muskelstimulationsgeräte sind für den Rehabetrieb nicht schlecht wenn bei Verletzungen der Bewegunsgradius noch sehr stark eingeschränkt ist. So kann der Heilungsprozess gefördert werden. Wenn du aber gezielt etwas für deine Muskulatur tun möchtest ist eine aktive Bewegung besser, denn nur so kannst du dem Altersbedingten Muskelabbau etwas entgegenwirken. Ich würde dir hier eher ein gezieltes Krafttraining kombiniert mit einem Ausdauertraining anraten. Das stärkt auch deine Knochendichte, die im Alter ja auch abbaut. Besprich dies am besten mit deinem Hausarzt, da das medizinische Okay natürlich gegeben sein sollte.

Goggoopa 10.06.2011, 12:36

Danke Dir!Was schlägst Du als Kraft bzw.Ausdauertraining vor?Radfahren im ebenen Gelände? Schönes WE u.l.G.Goggoopa

0
wenig Erfolg

Es ist besser als gar nichts. Was dir helfen würde, wäre ein Krafttraining. Und wenn du nicht in die traditionelle "Muckibude" gehen möchtest, dann schau dir mal das Kiesertraining an.

Damit gelingt dir eine Aufbau an kraft und Muskelmasse. Das Training wirkt, wie einige Studien belegen, auch in hohem Alter.

Mit so einer Muskelstimulation mit einem TNS gerät wirst du wohl nur bescheidene Erfolge erzielen.

Goggoopa 11.06.2011, 09:11

Wie oft in der Woche sollte man da trainieren und wann stellt sich der gewünschte Erfolg ein. Nicht optisch sondern rein kraftmäßig.... M.f.G.Goggoopa

0
hilft nicht

Das TNS-Gerät ist so gut wie nutzlos, da hilft nur Krafttraining. Es geht halt nicht ohne Anstrengung und Schweiß! Gerade bei Sarkopenie ist anstrengendes Muskeltraining das A und O! Denn der Körper entwickelt seine Muskulatur, nur wenn er die Notwendigkeit dazu sieht. Und die sieht er nur, wenn der Körper richtig gefordert wird, bis an seine Grenzen. Und hirfür bräuchtest du einen Fachmann der dich beim Training beobachtet, deswegen ist ein Fitnesstudio für dich eigentlich ein unbedingtes Muss! Kommen wir zum zweiten Punkt: das Fortifit. Unglaublich wie man einem Menschen das Geld aus der Tasche ziehen kann, und mit seiner Unwissenheit Kasse macht. 100,-€/kg!! Nicht genug dass man krank ist, man wird auch noch regelrecht ausgenommen. Da bekomme ich jedesmal einen dicken Hals! Dieses Produktt ist nichts weiter als ein schlechtes Eiweißpulver, mit zu hohem Kohlenhydrate-Anteil.

Diese Mischung aus Whey (Molke) und Casein gibts bei anderen deutschen Markenherstellern deutlich billiger, und qualitativ bieten diese auch bessere Qualität! Gibts z.B. bei Body-Attack, All-Stars, BMS, FRey-Nutrition, etc.

Aber denk dran: wenn du Muskeln aufbauen willst, kommst du um Krafttraining nicht herum. Schonend Muskeln bekommen, wie die Werbung immer so schön verspricht, gibts nicht!

hilft nicht

Wegen dem Forzfit oder wie der Mist heißt: Einfach nicht mehr kaufen. Was denkst Du wohl weshalb es das nicht auf Kassenrezept gibt? Und Dein Doc hat es Dir sicher nicht empfohlen.

Mit nachlassendem Appetit lässt auch die Proteinzufuhr nach, und das bei u.U. sogar steigendem Bedarf (aufgrund vermuteter schlechterer Ausnutzung).

Ich vermute mal dass Du aktuell Gewicht verlierst. Dagegen musst Du anessen, auch auf die Gefahr hin, dass davon etwas ansetzt.

Wenn es was aus der Dose sein soll, nimm nach dem Training ein handelsübliches Molkeprotein, ansonsten halte Dich an "das Übliche": Quark, Stangenkäse, Fisch und zum Frühstück ein Ei. Wenn Du es noch beißen magst, ab und zu mal ein nicht "totgebratenes" Steak. Als Beilage am besten Kartoffeln und Hülsenfrüchte. Mahlzeit.

sabsine 12.06.2011, 18:04

Zitatanfang: "Was denkst Du wohl weshalb es das nicht auf Kassenrezept gibt?" Zitatende.

Gegenfrage: Was glaubst du, was für "Mist" von der Krankenkasse bezahlt wird? Und was für "Mist" manche Ärzte verordnen? (Ob das eine das andere bedingt, sei mal dahingestellt.)

0
hilft nicht

Guten Abend, Opa!

> Was schlägst Du als Kraft bzw.Ausdauertraining vor?

Wenn Du in W- Neustadt wohnst, gehe in die näheren Berge wandern. Wenn Du Dein Leben lang Fahrrad gefahren bist, dann fahre weiter Fahrrad. Möglichst jeden kurzen Weg.

Man kann durch geeignetes Training bis wenige Monate vor dem Tod Muskelmasse aufbauen - wenn auch nicht so schnell wie ein Jugendlicher.

Denke dran, dass die meisten Trainer eher im Bereich des Leistungssports ausgebildet sind.

Ein geeignetes Krafttraining unter Anleitung eines Physiotherapeuten sollte die Kasse zumindest bezuschussen. Nach einigen Malen wirst Du selbst weiter trainieren können.

Beste Grüße vom kleimber!

Goggoopa 12.06.2011, 08:02

Hi Kleimber! Danke für Deine Meinung.Fahrrad bin ich nur in meiner Jugend gefahren,dann 60 Jahre nicht mehr.Als ich mir unlängst ein Montainbike v.meinem Sohn ausgeborgt habe war ich erstaunt,dass ich das Fahren beinah verlernt habe.Ich geigelte herum und konnte trotz 21 Gang fast nicht treten.Nun geht es schon einiger Maßen...Mit dem Wandern ist es auch so eine Sache...Max 2 KM dann ist Schluß,denn dann tut mir das Kreuz weh und der linke Oberschenkel schläft ein u.ich kann nicht mehr weiter.Das mit d.Physiotherapeuten ist eine gute Idee.Denn wie Du selbst gepostet hast scheinen d.Trainer in den Mukkibuden mehr für Junge Leute u.Leistungssport orientiert zu sein.Muss trotzdem einmal in einem nahe gelegenen vorbei schauen da wird ein "Gratisschnuppertag"angeboten.Werde mal morgens mit Kniebeugen beginnen,da merke ich gleich ob ich nach ein paar Tagen mehr zusammen bringe u.ob was weiter geht.Denn das TENS Gerät in Verbindung mit Fortifit bringtx wie ja zahlreiche User hier gepostet haben tatsächlich bisher nix. L.G.Goggoopa

0
wenig Erfolg

Ich würde Dir, ebenso wie die anderen hier, ein Krafttraining empfehlen.

Darunter verstehe ich nicht Radfahren sondern richtiges Training an Geräten, wie einer Beinpresse z.B.. (obwohl Radfahren auch nicht schlecht ist)

Und das Ganze unter Anleitung.

Evtl. gibt es in Deiner Nähe ein Fitnesstudio, welches sich auf "Senioren" (doofes Wort) spezialisiert hat.

Muskelaufbau funktiniert meines Wissens in jedem Alter (habe mal im TV Johannes Hesters gesehen, wie er mit weit über 90 noch (Kraft) trainiert hat - ob er heute noch trainiert ist aber fraglich)

.

Jedenfalls wärst Du nicht der einzige, der mit 70 noch traniert.

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Senioren-im-Fitness-Studio;art372455,3983214

Default 10.06.2011, 16:07

Jetzt habe ich glatt vergessen was zu "FortiFit" zu schreiben.

Nun ja, irgendwie ist der Hersteller noch nicht mal in der Lage, eine Auflistung der Inhaltsstoffe und deren Menge zu veröffentlichen.

Im Gegensatz zu Sportnahrungsherstellern übrigens. Da weiß man wieviel % Protein in der Trockenmasse enthalten sind.

Da "FortiFit" frei verkäuflich ist, dürfte die Wirkung nicht über der anderer Nahrungsergänzungen liegen.

Wie gesagt, Dein Hauptaugenmerk sollte auf dem Training liegen. Spezielle Ernährung ist hier flankierende Maßnahme.

Da dürfte aber "gewöhnliche" Sportlernahrung reichen, wenn man überhaupt Nahrungsergänzungen verwenden will.

0
Goggoopa 10.06.2011, 17:27

Hallo an alle! Zunächst danke f.d.Hilfe u.Anregungen.In meiner Nähe(Wr.Neustadt Österr)ist zwar eine "Mukkibude"aber ich würde gerne wegen meines Alters zu Hause trainieren.Eventuell schaffe ich mir so ein Gerät für zu Hause an wenn ich nur wüsste welches? Gruß an alle Goggoopa

0
Default 10.06.2011, 18:00
@Goggoopa

"Das" Gerät für Zuhause gibt es nicht.

Und ein "Homegym" (vgl. Google) wirst Du Dir wohl kaum einrichten wollen.

Kannst natürlich auch ein paar Übungen ohne Geräte zuhause machen - wie z.B. freie Kniebeugen.

Evtl. hilft Dir so ein Buch, geeignete Übungen für Zuhause zu finden.

http://www.amazon.de/gp/product/389899337X/ref=pd_lpo_k2_dp_sr_1?pf_rd_p=471061493&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=3891246528&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=11KQB2C21BFHC1FV6K2J

0
hilft nicht

ERKÄMPFE DEINEN TRIUMPH MIT FLEIß UND SCHWEIß !!

wenig Erfolg

Schau mal auf die Seite von deinem Landsmann, Dr. Kurt Moosburger. Der hat eine Reihe interessanter Publikationen online veröffentlicht. Auch zu Krafttraining im Alter. Wie z.B. diese hier:

http://www.dr-moosburger.at/pub/pub119.pdf

Was möchtest Du wissen?