wird man im winter langsamer

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist bei mir genauso. Im Winter sind meine Leistungen in der Regel immer etwas schlechter als in den wärmeren Monaten. Die kalte Atemluft trägt zum Einen dazu bei, das sich die Lungenkapillare etwas verengen wodurch die Sauerstoffverteiling im Körper etwas reduzierter ist. Zum anderen benötigt der Körper bei kalten Temperaturen mehr Energie um sich auf Betriebstemperatur zu bringen. Diese Energie muß natürlich bereitgestellt werden und fehlt unter Umständen dann für eine gute Leistungsentfaltung. Die dürfte aber individuell bei jedem anders sein, denn es gibt ja genügend Wintersportarten wie Biathlon, Langlauf etc. wo bei kalten Temperaturen Topleistungen erbracht werden.

Komisch, gibt es sommer/winter-typen? Ich werde im Sommer immer total schnell schlapp. Im Winter muss ich mich länger aufwärmen, aber habe das Gefühl nie mehr aufhören zu wollen oder können. Die kühle Luft kommt mir schon einfach immer viel gesünder und erfrischender vor...

Joh, geht mir genau so. Ich fahre auch im Winter gerne mit dem Rennrad. Meine Bekleidung ist total wintertauglich. Und trotzdem komme ich zu der Jahreszeit nicht so richtig in die Gänge. Vor allem bergauf gehts da so richtig in die Beine. Es ist schon ein Unterschied zu merken im Bewegungsapparat. Manchmal denke ich, was dir im Sommer grossen Spass macht, musst du im Winter büßen. Aber wie heisst es: Nur die harten, kommen in den Garten.

Was möchtest Du wissen?