Wird man als Sportler geboren?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Man muss nur wollen 88%
Die Familie und Erziehung ist ausschlaggebend 8%
Als Sportler wird man geboren 4%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Man muss nur wollen

Meiner Ansicht nach ist zwar das Umfeld und die Familie ausschlaggebend, ob man Sport regelmäßig macht, Wettkampfmäßig betreibt oder ganz lässt, aber das wichtigste ist jeder Mensch selbst. Der eine hat mehr Talent, der andere weniger, es gibt aber für jeden Menschen eine Sportart in der er gut sein kann. Und egal welcher Mensch, wenn er die Sportart die zu ihm passt einmal gefunden hat, finden die meisten Gefallen daran und betreiben diese weiter.
D.h. die Familie und das Umfeld können einen zwar vom Sport abhalten, wenn man aber Spaß am Sport findet, ist der eigene Wille immer stärker.
Erwähnen möchte ich jedoch, dass manche Menschen für bestimmte Bewegungen -arten geboren wird (" Man wird als Sprinter geboren"). Was aber rein genetischer Natur ist!

Man muss nur wollen

ich habe da auch immer meine hochs und tiefs. momentan ist es toller weise ein hoch =)

Man muss nur wollen

Sicher ist auch die Familie ein Motivationsfaktor. Aber ich bin so faul gewesen. Meine Familie hat auch keinen Sport gemacht, aber wir haben oft Ausflüge gemacht, spaziert oder per Fahrrad. Bei mir fing es an, um mich wieder in meiner Haut wohl zu fühlen, bisschen abnehmen. Und nun geht es nicht mehr ohne!

Wie wichtig sind Blutbilder für einen Sportler?

Was kann ein Sportler aus seinem Blutbild herauslesen. Kann man aus einem Blutbild auch Rückschlüsse auf das Training ziehen? grüße

...zur Frage

Marathon Training

Möchte in drei Wochen meinen nächsen Marathon laufen und bin z.Z. leider krank. Hatte eine fiebrige Halsentzündung die jetzt aber fast abgeklungen ist. Nur muss ich noch bis Freitag ein Antibiotikum nehmen und kann diese Woche nicht laufen. Am Samstag, wenn alles gut geht, werde ich wieder einsteigen und hätte dann meinen längsten Lauf (34km). Macht wahrscheinlich wenig Sinn, diesen nach einer Woche Pause und der Krankheit voll zu laufen. Allerdings sind es dann auch nur noch zwei Wochen bis zum Marathon und in der letzten Woche ist ja kaum noch Training. Habe meine Zielzeit von 3:30h schon abgeschrieben und möchte jetzt die 3:45h laufen auf durchkommen. Ist ein "alter Hase" unter euch der mir ein paar nützliche Tips geben kann. Macht es Sinn, zu laufen und ist die Zielzeit jetzt passend? Lange Vorbereitungsläufe habe ich genug drin so dass es Samstag nicht unbedingt auf die volle Distanz ankommt. Wäre schön, wenn ich kurzfristig was hören würde.

...zur Frage

Vorderfuß laufen gesünder?

Hallo,

ich hatte vor ein paar Monaten im Leichtathletik einen Lehrgang über Mittel/Langstrecken.

Dort hatte ich etwas ganz neues kennen gelernt, das Ganz/Vorderfuß laufen auch bei Langstrecken.

Natürlich fand ich das logisch das es gesünder für die Kniee ist, da man nicht mit gestreckten Fuß aufkommt und somit sich das Knie nicht bei jedem Aufkommen staucht... aber nun habe ich das Problem das seitdem ich meinen Laufstil umändere am Schienbein Schmerzen bekomme und daher Frage ich mich ob das wirklich gesund ist? (ich habe es natürlich langsam angegangen, erst mal 5min gejoggt 4min Gehpause, wieder 5min gejoggt und nach 4 Wochen auf 8 min usw erhöht) oder was man dagegen machen kann? ich mache bereits extra Krafttraining da meine Vermutung darin liegt das einfach meine Muskeln noch zu schwach sind dafür... aber anderseits bin ja nicht nur ich betroffen... sondern auch 3 andere Athleten die ich trainiere... und diese trainieren nicht so hart und oft wie ich?

ich würde gerne mal eure Meinung dazu hören?

Danke

Gruß

...zur Frage

Statistik Tackling + Gewonnene Zweikämpfe?

Hallo zusammen,

ich habe neulich einen Beitrag über die besten Zweikämpfer Europas im Fußball gelesen und dabei stand glaub ich N'Golo Kané von Leicester City auf Platz 1 mit 4,2 Tackles durchschnittlich pro Spiel (Opta Statistik).Meine Frage: Ist das auf 90 Minuten hochgerechnet nicht relativ wenig, wenn man bedenkt, dass der Spieler im defensiven Mittelfeld die meiste Zeit dem Ball hinterher jagt oder kommen die Spieler wirklich so selten zu einem Tackling und gibt einen Unterschied zwischen gewonnenem Tackling und gewonnenem Zweikampf und Balleroberungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?