Wird ein Golf Pro überbezahlt?

2 Antworten

Also ich habe immer die 60 EUR, die mein Trainer pro Stunde kostet, als lohnende Investition empfunden. Quatsch ist, dass man nach Vermitteln des richtigen Schwungs alles allein weiter üben kann..... die Selbstkontrolle ist nicht möglich. Und wir alle wissen, dass versucht wird, Schwungfehler durch andere Fehler zu kompensieren, und irgendwann läufts aus dem Ruder....

Und ich finde den Preis auch nicht übertrieben, wenn ich bedenke, dass ich für einen Schlüsseldienst am Wochende dreistellige Beträge hinblättern muss... und das ist nun kein anspruchsvoller Job....

(alle verdienen mehr als ich.... heul...)

Erstmal bestimmt die Nachfrage das Angebot, und zweitens hat das Trainergehalt ja nichts damit zu tun, ob ein Trainer ins Schwitzen kommt, sondern damit wie gut er dem Schüler sein Wissen vermitteln kann, und ihm zu einem Erfolgserlebnis verhilft, bzw. schlagtechnische Mängel abstellt und korrigiert. Schau mal in eine Auto-Vertragswerkstatt und frag dort mal nach, was eine Meisterstunde kostet?! Solange jemand den Golftrainer bezahlt, ist das auch OK.

Was möchtest Du wissen?