Wird durch Ausdauer Training die Qualität eines Muskel besser?

2 Antworten

was ich in diesem sinne unter muskelqualität verstehen könnte ist vielleicht, dass du durch vermehrtes ausdauertraining zum einen deine energiebereitstellung im muskel optimieren kannst sowie die energiespeicher vergrößerst...zum anderen erhöht sich die mitochondrienzahl (oder sie vergößern sich) was eben auch den einfluss auf die energiebereitstellung hat...kapillarisierung ist auch noch ein thema, die wird durch ausdauertraining ebenso verbessert, so wird der sauerstoff im blut dann im muskel besser verarbeitet... das wären jetzt vielleicht ein paar hinweise, die in richtung der von dir vielleicht gemeinten muskelqualitätsverbesserung greifen könnten...

Was verstehst du unter bessere Muskelqualität? Beim Krafttraining werden nur die weißen Muskelfasern angeregt. Die weißen Muskelfasern haben die Eigenschaft ihr Volumen zu erhöhen, was bei einem kontinuirlich gezielten Krafttraining den Muskel dann wachsen läßt. Im Gegensatz zu den roten Muskelfasern benötigen wie weißen Muskelfasern keinen Sauerstoff und sind auf Grund dessen auch nur in der Lage einen kurzzeitigen Kraftaufwand leisten zu können. Hier gegen stehen die roten Muskelfasern die von der Sauerstoffaufnahme leben und somit eine längere ausdauernde Leistung verrichten können. Diese werden also bei einem Ausdauertraining primär benötigt. Eine gute Alternative ist ein Krafttraining mit einem Ausdauertraining zu kombinieren, da du hier beide Faseranteile gleichermassen und gut trainieren kannst. Dies funktioniert allerdings nur solange wie du kein Leistungsorintiertes Training/Wettkampf absolvierst möchtest, da die Muskelfasern sich hier gegenseitig blockieren. Du kannst also nicht gelichzeitig ein guter Marathonläufer und Bodybuilder sein. Hier muß du dich dann auf eine Wettkampfvariante festlegen. Möchtest du beides jedoch nur moderat bzw. nicht Leistungsorintiert ausüben, so ergänzt sich beides sehr gut.

Was möchtest Du wissen?