Wird dieser "Trainingsplan" effektiv sein?

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Gut 100%
Schwachsinn 0%
Auf lange sicht schlecht 0%

3 Antworten

Es ist wie whoami sagt; kein Trainingsplan ist per se gut oder per se schlecht. Sonst würde es nur einen (guten) TP geben, den dann jeder macht. Ob du mit 16 Wiederholungen trainierst oder 8 oder 4 oder 20 ist also EGAL. Alle Wege führen zum Ziel. Bedingung ist einfach, dass der Trainingsreiz gross genug ist und auch alle Begleitumstände stimmen: Ernährung, Regeneration, Schlaf, kein Alkohol/Nikotin oder schlimmer, gutes soziales Umfeld und vor allem Fleiss.

Ich würde mir einen Trainer suchen. Diese gibt es in besseren Fitnessstudios oder können auch online gebucht werden: personalfitness.de und ähnliche und vergleichbare Portale. Gibt es auch Kraftsportvereine in deiner Nähe, da wird man auch oft fündig.

Da schließe ich mich an. Wenn du es genau wissen willst, besorg dir einen Fitnesstrainer, der dir auf genau deine Bedürfnisse angepasst, einen Trainingsplan erstellt.

Eigenes selbst erstelltes regelmäßiges Training bei dem man sich nicht überansprucht aber auch nicht unterfordert, sollte es aber auch tun.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Ist mein Traininsplan so in Ordnung?

Hallo, ich trainiere nun schon seit ca 2,5 Jahren und habe dieses Jahr hauptsächlich nach einem 3er-Split trainiert. Ich will jetzt aber auf einen 2er-Split umsteigen, um eine höhere Frequenz pro Woche zu erhalten. ich würde ihn nach dem Push-Pull Prinzip gestalten.

Teileinheit A (Push): - Kniebeugen 4x8 - Ausfallschritte 3x10 - Flachbankdrücken mit KH 4x8 - Dips vorgebeugt 3x10 - Fliegende auf Schrägbank 2x12 - Military Press 3x8 - Seitheben 3x12 - Trizepsdrücken 3x10

Teileinheit B (Pull): - Klimmzüge weiter Griff 3x10 - Rudern vorgebeugt im Untergriff 3x8 - Face pulls + vorgebeugtes Seitheben im Supersatz 3 Sätze - SZ-Curls 3x10 - Beinbeuger 4x10 - Wadenheben 3x8-12 - Bauch

Diesen Plan würde ich 3-4x die Woche ausführen. Anmerkung: Ich bin 1,82 groß und wiege ca 75 Kilo. Meine Beine sind schon sehr stark ausgeprägt, weshalb dieser Plan eher auf Brust und Schultern abzielt, da dies meine Schwachstellen sind. Ernährungstechnisch passt alles, befinde mich derzeit in einem Kalorienüberschuss. Vielen Dank schon einmal für konstruktive Antworten. Gruß Peter

...zur Frage

WIe findet ihr diesen 3-Split Trainingsplan?

Moin, möchte meinen Trainingsplan umstellen,

3 Split

Tag 1 Brust: Wiederholungen
Langhantel-Schrägbankdrücken 4 Sätze 12, 10, 8, 6 Kurzhantel-Flachbankdrücken 4 Sätze 10, 8, 8, 6 Fliegende Schrägbank 3 Sätze 12, 10, 8 Dips 3 Sätz 10, 10, 10

Bizeps Langhantel Curls 3 Sätze 12, 10, 8 Bizepspresse 3 SÄtze 12, 10, 8 hammer Curls 3 Sätze 10, 10, 10

Trizeps Trizepsdrücken Kabel ober- und untergriff am Kabel jeweils 3 Sätze 12, 10, 8 Frenchpress 3 Sätze 12, 10, 8

Tag 2

Beine Beinstrecken 3 SÄtze 20, 15, 12 beinpresse 4 Sätze 10, 8, 8 6 Beincurls 4 Sätze 15, 12, 10, 8

Waden Wadenheben 3 SÄtze 15, 12, 10

Tag 3 RÜcken Latzziehen zur Brust 4 Sätze 15, 12, 10, 8 Latziehen (enger Griff) 3 Sätze 12, 10, 8
Rudern sitzend am Kabel 3 SÄtze 10, 8, 6
Nackenheben (Langhantel) 15, 12, 10, 8

Schultern Nackendrücken Langhantel 4 Sätze 12, 8, 6, 6 Seitheben Kurzhantel 3 Sätze 15, 15, 10 Butterfly reverse 3 Sätze 12, 10, 8 Schulterkreisen mit Gewichten 3 SÄtze 12, 10, 8

Bauch.. und Ausdauer an jedem Trainingstag

Und wie findet ihr den neuen Trainingsplan?? bin seit einem Jahr im Fitness, konnte keine richtigen Erfolge bringen.. nun dieser Trainingsplan Zu meiner Person 80 Kg 180cm Kein Creatin oder sonstiges

Mfg sporst09

...zur Frage

5x5 Trainingssystem...?!

Also ich möchte jetzt nicht fragen was ein 5x5 Trainingssystem ist^^ sondern nachdem ich davon gelesen habe, habe ich mir überlegt es in meinen Push & Pull Splitt zu integrieren nun ja aus der Quelle aus der ich meine Infos habe lässt sich keine genaue darstellung eines Plans im Splitt herausstellen da das 5x5 System grundsätzlich für ein Ganzkörpertraining gedacht war aber es soll sich auch problemlos in einen Splitt einbauen lassen...

..jetzt habe ich mir das wie folgt vorgestellt:

TE 1 Push

Kniebeugen (max kg 80) 5x5 anfangs mit 70 darauffolgende TE mit 80 Bankdrücken (max kg 85) 5x5 anfangs mit 75 darauffolgende TE mit 85 Military Press 5x5 Dips 5x5
Wadenheben 5x5

TE 2 Pull

Kreuzheben 5x5 LH-Curls 5x5 Klimmzüge 5x5 KH-Rudern 5x5

In beiden TE trainiere ich Bauch als kleine zwischensätze während ich zwischen den sätzen kurz pausiere

das ganze programm dauert etwa 60 min nicht mehr

Die Übungen Dips und Klimmzüge mache ich mit zusatzgewichten....

So haltet ihr das für sinnvoll...??

...zur Frage

Effektives Krafttraining mit so wenig Übungen wie möglich? Was fehlt mir?

Hallo SF-Community, Ich bin nach einem Jahr Krafttraining wieder zurück. Ich habe durchweg nach GK Trainiert, auch mal 7 Wochen lang einen 2er Split angetestet. Jetzt habe ich leider das Problem, dass sich meine Trainingspläne schnell mal "zumüllen", d.h. ich einfach zu lange brauche, um alle Übungen abzuarbeiten. Ich hatte einfach oftmals zu viel training gemacht, sodass ich mir selbst im Weg stand. Deshalb möchte ich mir nun jetzt einen Trainingsplan mit so wenig übungen wie möglich, die trotzdem alles Abdecken, aufstellen.Nach dem Plan will ich 2 mal die Woche trainieren, zusätzlich 1-2 mal die Woche schwimmen. Mehr training will ich bewusst ausschliessen (schlechte Erfahrungen). Nun zum Trainingsplan: Mit Ausnahme der unteren Rückenmuskeln (weil ich vor dem Krafttraining ein Hohlkreuz hatte, und das nicht wieder brauch), möchte ich einfach alle muskeln Trainieren. Bisher habe ich folgende Übungen eingeplant: Beinpresse, Wadenheben, Aufrechtes-LH-Rudern, Latziehen zur Brust, Bankdrücken, Nackendrücken, Butterfly-Reverse am doppelten Kabelzug, und für den Bauch Oberkörperdrehen (mit LH), oder Situps. Habe ich jetzt irgendwelche Muskeln ausgelassen, bzw. kann man einige Übungen durch eine einzige, andere ersetzen, sodass ich in der Zahl weniger verschiedene Sachen drin hab? Danke schonmal für euere Tipps =)

...zur Frage

Nach halben Jahr Training, keine messbaren Erfolge??

Also ich trainiere seit Jahresanfang (2011) wieder regelmäßig im Fitnessstudio und wollte endlich mal richtig loslegen mit dem Muskelaufbau...

Im Januar und dann nachfolgend jeden Monat habe ich Fotos von mir gemacht, bis Mai...dann ist das mit dem Fotos machen irgendwie eingeschlafen, aber im Mai hab ich alles mögliche gemessen.

Von Januar ist nur das Gewicht bekannt: 79kg.

Im Mai hatte ich dann folgende Werte:

Brustumfang: 91cm

Bauchumfang: 84cm

Hüftumfang: 99cm

Schulterbreite: 116cm

Oberarm links/rechts

gestreckt: 30cm/30cm

angespannt: 32,5cm/32,5cm

Unterarm links/rechts: 27cm

Handgelenk links/rechts: 17,5cm

Oberschenkel links/rechts: 58cm

Waden links/rechts: 40cm

Gewicht: 73kg

Größe: 171/172cm

Heute dachte ich mir, Mensch mess doch mal wie das Momentan so aussieht...Ich bin fast vom Stuhl gekippt...

NICHTS

hat sich verändert...ich erwarte nach 6 Monaten keine Vin Diesel Arme, aber ich erwarte doch zumindest 1,2cm mehr :(

Ich gehe 3x die Woche ins Studio (Mo, Mi, Fr) und wenn ich es schaffe jogge ich auch noch die restlichen 3 Tage. Ein Tag ist Ruhetag (Sonntag).

Meinen Trainingsplan wechsel ich öfters, ich mache 3 Sätze a 8-10 Wiederholungen, manchmal auch 12, meistens aber 10, weil ich finde das des die gute "Mitte" ist..

Mein alter Plan zbsp sah dies hier vor:

Tag I

Brust

Hanteldrücken im Wechsel

Kurzhantel-Überzüge

Kurzhantel-Flys

Langhantel

Trizeps

Einarmiges Trizepsstrecken

Stirndrücken

Hammercurls

Tag II

Rücken

Gedrehtes Aufrichten mit Einarmigem Schulterndrücken

Schulterrotationen mit KH

Weites Rudern am Kabelzug

Kreuzheben mit der Langhantel

Bizeps

Isometrische Arm Curls

Bizepsmaschine

Gedrehte Curls Schrägbank

Dazu an jedem Trainingstag noch Bauchtraining mit. Ja ich weiß die Beine, die Beine...aber ich wollte mich erstmal auf andere Partien konzentrieren, da ich zum einen jogge und zum anderen meine Beine doch recht ausreichend trainiert finde..

Dazu habe ich so oft es ging, direkt nach dem Training ein Eiweißshake getrunken.

Ernährungstechnisch esse ich das, was es zuhause halt gibt. Wobei ich selber versuche noch mehr Eiweiß zu essen (Spiegelei etc.)

Ich finde nun nicht das ich soo riesige Fehler mache (einige werde ich sicherlich machen) das nach einem halben Jahr sich cm-technisch gaar nichts verändert...

Meine Motivation tendiert gerade so ziemlich gegen Null... :(

Sorry für den langen Text, aber ich muss ja so halbwegs schreiben wie die Situation aussieht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?