Wird beim Vorhand Topspin im Tischtennis mit dem Handgelenk gearbeitet?

1 Antwort

Der einfache Vorhand-Topspin wird hauptsächlich aus dem Unterarm gespielt. Die erfahrenen Spieler nutzen dann noch das Handgelenk um noch mehr Rotation in den Schlag reinzubringen und/oder auch einen seitlichen Schnitt (Sidespin) mit wirken zu lassen.

Wie schlägt man die TOP-Spin Vorhand?

Top-Spin-Vorhand

...zur Frage

Frage zum Vorhandschlag im Tennis

Die Sache ist die: Ich habe einfach eine schlechte Technik im Vorhandschlag. Mein Hauptziel ist einen guten Top Spin zu ereichen, doch irgendwie wird jeder Schlag flach. Und deshalb habe ich nur eine Chance wenn ich mit Kraft spiele, doch das halte ich nicht das ganze Spiel über aus. Mit mehr Top Spin bräuchte ich nicht soviel Kraft aufwenden. Das sehe ich zmb. an meinem Trainingspartner. Ich habe um einiges mehr Kraft, doch seine Schläge sind wegen dem Top SPin unheimlich schwer zu kontern. DIE SACHE IST DIE, ich weiss nicht was ich falsch mache. Ich ziehe meinen Arm von rechts oben nach unten, dann treffe ich den Ball und versuche den Arm hoch zu ziehen. Doch die Bälle bleiben flach, oder bekommen vllt. ein bisschen Spin, doch dieser ist nicht wirklich ne Gefahr für den Gegner. Könnt ihr mir vllt. ein par Tipps geben...................

...zur Frage

Kennt ihr Übungen für den Topsin bei der Vorhand im Tennis?

Meine Vorhandtopspins gehen so oft knapp hinter die Linie, dass ich mich grün und blau ärgern könnte. Kann mir jemadn Übungen sagen, damit mir da nicht mehr so häufig passiert?

...zur Frage

Welcher Tischtennisbelag eignet sich am besten für Topspinspieler?

Welcher Belag für Tischtennisschläger bringt beim Tischtennis den meisten Topspin?

...zur Frage

Bei welcher Sportart bekommt der Ball mehr Drall: Tischtennis oder Tennis?

Bin von beiden Sportarten absolut begeistert, besonders wieviel Drall man beim Topspin in den Ball hinein bekommt. Bei welcher Sportart wird dem Ball mehr Vorwärtsdrall mitgegeben?

...zur Frage

Unterarme immer wieder geschwollen während/kurz nach Krafttraining - Eiweißmangel?!

Seit einigen Wochen trainiere ich regelmäßig an einer Hantelbank Brust, Rücken und Arme. Klappt auch alles soweit, man sieht schon Resultate, ein Problem habe ich aber immer wieder. Vieleicht erstmal die genaue Übung:

Ich setz mich auf die Hantelbank, nehm die Langhantel (5KG pro Seite + 10KG Hantel) in die Hände (Handrücken abwechseln oben/unten), setze die Arme auf den Schenkeln ab und bewege dann die Hand nach oben und unten (also am Handgelenk nach oben und unten abknicken). Nach 20 Wiederholungen drehe ich die Hände um (Handrücken nach unten/oben, je nachdem wie es vorher war).

Mein eiegntliches Problem ist dass die Unterarmmuskulatur dabei extrem anschwillt. Das Bewegen der Arme fällt danach schwer, man spürt eine starke Spannung in den Armen und fühlt auch dass die Muskel dick/verhärtet sind. Ca. 30-40min danach ist das alles allerdings wieder weg.

Könnte das evtl. durch einen Eiweißmangel verursacht sein? Bei mir kommt hinzu dass ich Milcheiweißallergiker bin und mich komplett milchfrei ernähren muss. Als Alternative esse ich fast täglich ein Müsli mit Sojajoghurt/-milch.

An einem Magnesiummangel kann es kaum liegen, ich nehme momentan täglich Magnesium in Tablettenform zu mir und trinke Mineralwasser mit soweit ganz gutem Magnesiumwert (68mg/l). EIn Kalziummangel kann ich auch ausschließen (allein durch Mineralwasser ca 800-1200mg am Tag).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?