Wirbelblockaden + Fussball = "Geht das"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wirbelblokaden entstehen häufig durch muskelverspannungen. deshalb ist es wichtig, dass die muskulatur gezielt aufgebaut und gepflegt wird. das kann durch dehnübungen, entspannungsübungen, wärme und massagen und gezieltes muskelaufbautraining passieren. dabei ist es wichtig, dass die verhältnisse von körpervorder- und -rückseite im gleichgewicht gehalten werden. wenn das beachtet wird, spricht auch nichts gegen fussball, es sei denn es gibt sonstige schäden, die dagegen sprechen (bandscheibenschäden ect.) am besten ist es die situation mit einem arzt und einem physiotherapeuten zu besprechen. die können genau sagen, welche übungen notwendig sind. es kommt immer auf den einzelfall an.

Wirbelblockaden sind leider häufig. Wie ich hier im net erfuhr, sind die meisten Wb (Wirbelblockaden) angeboren, und nur durch eifriges Training wegzubekommen. Allerdings empfehle ich dir kein Konditionsbolzen, sondern Yoga. Zuerst musst du nämlich die Verspannungen auf geistigem Wege wegbekommen. Wenigstens war es bei mir so. Seit ich Yoga mache (seit 1983) hat sich mein Gesundheitszustand merklich gebessert. Aber es steht dir frei, meinen Ratschlag zu befolgen, ich bin schließlich nicht im Besitz der alleinseligmachenden Wahrheit. Ergo du brauchst meinen Rat nicht zu befolgen.

Was möchtest Du wissen?