Winterschutz Carbonrahmen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Carbon brauchst du dir keine Sorgen machen. Wenn das Rad bei den Winterfahrten dreckig, nass wird reicht es den Rahmen mit einem feuchten Lappen abzuwischen. Der Carbonrahmen hat ja eine Lacklegierung und die bietet da schon einen Schutz. Wichtiger sind hier die anderen Komponennten wie Kette, Ritzel, Bremsanlage, Schaltwerk. Die sollten nach jedem Fahren eine entsprechende Pflege erhalten und vom Streusalz befreut werden. Am besten ist es das Rad dann mit einem schwachen Wasserstrahl abzuspritzen und anschließen trocken legen. Ansonsten wäre ein zweites Rad für den Winter / Regeneinsatz eine Option, die ich persönlich nutze. Da kannst du dann auch Schutzbleche montieren, was Regenfahrten etwas angenehmer macht.

Ich würde auch zu der Variante greifen ein "Winterrad" zu fahren, denn schlimmer als für den Rahmen ist das Salz für die Schaltung, die Ritzel und die Kette. Wenn es nicht anders geht solltest Du das Rad unbedingt nach der Salzfahrt gut mit Wasser reinigen, trocken stellen und wieder einfetten.

Hey Junior1974

So gern ich auch im Winter radfahren würde, ich lasse mein gutes Bike im Winter immer im Keller stehen, denn das Streusalz ist wirklich Gift fürs Fahrrad, es ist ja nicht so, dass es nur den guten Carbonrahmen angreift, es zersört ja auch die ganzen wichtigen Komponenten wie die Kette, Schaltung, Lager, Tretlager,...

Wenn hier das Salz mal angreift, muss dieses Zeug nur teuer ersetzt werden, da lass ich mein Bike im Winter lieber im Keller stehen und starte dann im Frühjahr lieber mit einem spitze laufenden Bike in die neue Fahrradsaison :)

Eine Möglichkeit jedoch wäre, sich ein zweites, etwas billigeres Bike anzuschaffen, mit dem man nur im Winter unterwegs ist, bei dem einen dann die Zusammenarbeit verschiedener Komponenten nicht so wichtig ist. (Jedoch sollte man dann auch hier nach einer Ausfahrt alle Teile gut reinigen und wieder ölen)

LG und ein gutes neues Sportjahr 2012

Welche Erfahrungen habt ihr mit "Andrea Boldrini Apache Light" gemacht?

Wollte mal fragen was für Erfahrungen ihr so mit dem Schuh habt ... hab ihn heute im Laden probiert und passt egtl wie angegossen. Nur ist er leider wirklich ein bisschen sehr, sehr eng an den Zehen ... echt schmerzhaft (und ja: ich weis, dass das normal ist ;) ) ... aber da ich studentin bin, will ich nicht unbedingt gleich nen schuh kaufen, den ich dann vielleicht gar nicht mehr anzieh, weil er so weh tut ;) Das Probelm ist jetzt: der Verkäufer meinte ich soll ihn in 4.5 nehmen (was erst mal Schmerzen bedeuten würde ;) ), weil er in 5.0 oben rum zu locker für meine schmalen Füsse ist. Deswegen meine wichtigste Frage: wird der Schuh noch größer und dehnt sich stark? oder eher weniger? vielen Dank schon mal! Lieber ein paar mehr Meinungen als nur die des Verkäufers ;)

...zur Frage

Würdet ihr für euer Mountainbike einen Carbonrahmen verwenden ?

Hallo, nachdem ich letztes Jahr mein Mountainbike endgültig ausgemustert habe, würde ich mir für den Sommer, der jetzt ja merklich einsetzt, ein neues kaufen. Dabei wollte ich mal etwas Anderes probieren. Mein letztes MTB hatte einen Rahmen aus Aluminium und wog so ca. 15 kilo. Jetzt habe ich mich mal ein wenig umgeschaut und habe vorallem ein Auge auf die Carbonrahmen geworfen, die Werte sind ja echt umwerfend, genauso wie der Preis. Allerdings hab ich auch an diversen Stellen gelesen, dass die Carbonrahmen nur einseitig stabil sind und bei Beschädigung extrem gefährlich werden können, da man diese u.U. nicht erkennen kann.

Nun zur eigentlichen Frage: Würdet ihr euch einen Carbonrahmen fürs MTB besorgen oder ist das eher für Rennräder ? Sind die beschriebenen Probleme wirklich relevant oder ist das nur unsachgemäße Behandlung? Und wenn kein Carbon, was dann ? Aluminium, Stahl ?

Lieben Gruß und Dank im Voraus!

...zur Frage

Carbonrahmen oder doch lieber Aluminium?

Carbonfaser oder Alluminiumrahmen?

Für alle die Erfahrung beim Downhill/Freeride und Enduro auf Bikes haben. Bitte nur ernstgemeinte Kommentare !

Ich möchte mir einen großen Traum erfüllen : Ein neues Bike (vollgefedert für DH) !!! Ich tendiere zu einem ganz besonderem von Canyon. Diese gibt es aber nur in CF und nicht in AL. Aufgrund das ich bisher nur mit AL in einem Hardtail zu tun hatte und CF mehr oder weniger verpöhnt wurde, bin ich mir ziehmlich unschlüssig.

Ich habe gehört, das CF viel stabieler ist und nur jeder 7. Rahmen bei Belastungstesten zerbeste. Bei AL sogar jeder 4. . Allerdings bin ich unsicher ob nach ein paar Stürzen es kritisch wird, wie viel der Rahmen noch abkann.

Meine Frage im allgemeinem : Ist CF gut bzw. langlebig, auch bei mittelmäßiger Belastung im DH track, oder sollte man lieber doch zu altbewährtem AL greifen ?.

Wer Erfahrung hat bitte melden, kann mich nicht entscheiden.

Neben bei: Canyon bietet eine 6 jahres Garantie auf den Rahmen .... ist das ausreichend?

Das Bike ist auf jedenfall hochwertig, also auch von der Qualität gibt es keine bemängelungen (Canyon Strive 8.0 Race)

Zuletzt noch : Canyon Strive 8.0 Race oder Canyon 9.0 Race ;D

ZUSAMMENFASSUNG:

CF oder AL

*6Jahre Garantie ausreichend?

*8.0 oder 9.0

Danke schonmal im vorraus ;D

...zur Frage

Sport und Rehabilitation nach Kreuz- und Außenbandriss?

Hallo ich wollte ich mal Fragen wie ihr das mit einer so schwerwiegenden Verletzung handhabt, wird das Knie bzw. der Fuß je wieder so belastbar sein wie früher kann ich Sport wieder in dem Maß betreiben wie das vorher ging ? Zu meiner Situation der Kreuzbandriss liegt jetzt schon etwa 1,5 Jahre zurück und ist auch eigentlich gut verheilt. Aber zum Beispiel beim Ski oder Snowboardfahren spüre ich halt nach einer gewissen Zeit das ich mein Knie entlasten sollte, weil es schon arg schmerzt. Ich mache dann lieber eine Pause. Fußball spiele ich noch aktiv im Verein im Amateurbereich aber auch hier ist halt die Angst da das mein Kreuzband nichtmehr so belastbar ist und ich lieber etwas langsamer tun sollte bevor es ein 2. Mal reißt und komplett kaputt ist. Im Gegensatz dazu zu meinem Außenbandriss im Fuß dieser ist laut Arzt erst grad ausgeheilt und ich sollte auf jeden Fall noch 2 Wochen warten bis ich wieder belasten kann. Hier wurde nicht mit einem Eingriff gearbeitet und man hofft wie das so üblich ist das der Fuß durch die Muskeln automatisch wieder gestützt werden kann. Hat wer von euch die selben Erfahrungen vielleicht auch die Angst nach Verletzungen sich wieder richtig zu belasten? Wie handhabt ihr das? Wie kann ich meine Verletzungen schnellstmöglich ausheilen? (gilt wohl eher für Außenbandriss) Ich würde halt gern wieder an meine Leistungsgrenzen gehen können ohne schlechtes Gewissen zu haben.

Danke für jede Antwort

LG

...zur Frage

Carbonsattelstütze klemmen

Bei meinem Mountainbike wir die Carbonsattelstütze im Carbonrahmen nicht mehr richtig fest. Was kann man tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?