Windstopper zum Radfahren

3 Antworten

Ich hab ne Lange Unterhose, neu in der Größe M von HALTI im Angebot, ähnlich ODLO und CRAFT, kostet aber nur 44,90€, hab ich in 2 größen aus finnland bekommen, nu liegt die M ungenutzt zu Hause rum, also mach dir nen Kopp wenn du oben nen Windstopper hast ob du für die Beine auch eine willst/ brauchst. Ich jeden falls bin auch draußen Ausdauernd unterwegs wenn es -30 - 0 Grad hat. Da braucht man so nen Teil falls keine HardshellHose den Windstopper inne hat. Bei Interesse: eypee@web.de !

Hier wäre es sinnvoll auf eine Atmungsaktive Trainingsjacke zurückzugreifen. Da dringt der Wind von außen nicht durch, Von Innen kann aber die Feuchtigkeit nach außen abgeführt werden so das du unter der Jacke nicht gerade im Schwitzwasser stehst. Die Atmungsaktiven Herbstjacken kosten je nach Anbieter dann zwischen 50 und 70 Euro. Die reinen Winterjacken sind da leider etwas teurer ( 80-110 Euro ). Ich habe mir damals eine kurzärmelige ganz dünne Windjacke geholt, die man zusammen falten und in die Trickottasche packen kann. Die ist Ultraleich/dünn, aber im vorderen Bereich nicht Atmungsaktiv. Aber immer noch angenehmer als eine reine Regenjacke wo du dir wirklich einen Wolf zusammen schwitzt.

hallo, schau mal bei der Fa.Chiba nach. Hat eine super ´geile Jacke mit 140g die noch dazu wasserdicht ist, aber sehr gut bei der Atmungsaktivität. Der Preis von 84,90 ist für die Qualität der Jacke einfach super. Da kann man die Jacke von Assos in der Pfeiffe rauchen. Wurde bei einigen Rennen er- folgreich getestet.

Was möchtest Du wissen?