Wind-surfen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Windsurfen ist natürlich anstrengender als am Strand zu liegen, aber wirklich kein Kraftsport. Ich habe es als Kind gelernt, definitiv ohne dicke Muskeln. Wie Kyra72 schreibt, hilft die richtige Technik enorm. Es ist daher wichtig, dass du es von jemand lernst, der dir entsprechende Tipps geben kann.

Bei mehr Wind benutzt man auch einen Trapezgurt, um den Druck des Segels mit dem Körpergewicht statt mit den Armen zu halten und kann so viele Stunden entspannt übers Wasser brettern.

Die ersten Stunden sind, wie bei fast allen Sportarten, herausfordernd, da erst einmal nichts klappt und man natürlich sehr häufig ins Wasser fällt und wieder aufsteigen muss, anstatt einfach zu fahren. Aber das ist normal und geht schnell vorbei.

Was möchtest Du wissen?