wieviele Wochenkilometer zum abnehmen

2 Antworten

Du mußt im Endeffekt mehr Kalorien verbrauchen als du deinem Körper zuführst. Von der Kilometerleistung als solches kannst du dies nicht unbedingt abhängig machen. Grundsätzlich kannst du sagen, je länger die Bewegung desto größer ist auch der Kalorienverbrauch. 1-2 Stunden pro Trainingseinheit mit entsprechender Intensität wäre schon gut. Darüber hinaus natürlich ausgewogen und etwas Kalorienreduzierter ernähren.

Hallo zoelie, 3 mal die Woche ist vollkommen ok, Du kannst eher die Zeiten verlängern, indem Du jetzt einfach noch einen Kilometer mehr drauf packst. Nach Wochenkilometer würde ich es nicht machen, sondern eher im Ausdauerbereich nach Stunden. Wie lange benötigst Du für die 5 km? Halbe Stunde oder so? Dann erweitere dies einfach nochmal um 10 bis 15 Minuten, egal wieviel Meter oder Kilometer das sind. Der Körper beginnt eigentlich erst nach 20 Minuten den Fettstoffwechsel anzukurbeln, da hat er bei Deinen 30 Minuten natürlich nicht viel zu tun. Deshalb - wenn Du abnehmen willst, laufe einfach etwas mehr an Zeiten und nicht mehr an Kilometer. Die Kilometer kommen natürlich automatisch dazu, aber je nach Tempo. Bleibe einfach in Deinem Schrittbereich, so das Du Dich noch wohl fühlst und Du locker noch 15 Minuten drauf packen kannst, dann ist es auf jeden Fall ok.

50-Tagesplan für's Fitnessstudio? Abnehmen!

Hey ihr Lieben!

Ich bin 19 Jahre jung, bin ca. 1,67cm groß und wiege (wahrscheinlich) momentan um die 70kg. Im Fitnesstudio zeigte die Waage jedenfalls mit Klamotten am Abend 72kg an.

Ich bin unzufrieden mit meinem Körper... Das meiste Fett verlagert sich bei mir auf die Beine und auch auf die Arme, was meine Schultern breiter wirken lässt, während ich aber einen eher flachen Bauch habe. Es ist unglaublich schwierig für mich abzunehmen. Selbst als ich 3-4x die Woche laufen war, hat sich so gut wie gar nichts getan bei mir. Ob es an Unregelmäßigkeit oder an der Ernährung lag, keine Ahnung, wahrscheinlich! Auf jeden Fall versuche ich es schon ewig...

Aber jetzt soll Schluss sein mit versuchen! Ich bin momentan im Ausland als Au Pair und könnte jeden Tag Zeit finden für eine Stunde mindestens ins Studio zu gehen und dafür habe ich auch den Willen. Ich gehe aufs Laufband, mache etliche Bauch-Po-und Beinübungen, stemme ein wenig Gewichte... Ich achte nicht auf die Wiederholungen... Ich schwitze nur sehr und mach mich ziemlich fertig. Sehe aber einfach keine Entwicklung bei mir selbst und hab das Gefühl, ich mach was falsch.

Mein Ziel ist es in 50 Tagen 7-10kg abzunehmen. Warum in 50 Tagen? In 50 Tagen fliege ich nach Hause, um meine Familie zu besuchen und es stehen für mich einige wichtige Ereignisse an, zu denen ich endlich das Ziel erreicht haben möchte, dem ich schon lange hinterher eifer!

Meine Fragen:

Sollte ich zum Abnehmen viel und lange Cardio machen oder mich doch mehr auf meine Muskeln konzentrieren, weil die mehr Fett verbrennen?

Soll ich kurz vorm und nach dem Sport noch etwas essen? Wenn ja, kann ich Obst essen oder ist das zu viel Fruchtzucker?

Ich koche jeden Tag für die Jungs, auf die ich hier aufpasse. Da kann ich nicht jeden Tag nur Eiweiß zum Abendbrot machen, was kein Problem für mich persönlich wäre... Kohlenhydrate am Abend: Absolutes Tabu?

Sollte ich Eiweißpulver zu mir nehmen, wenn ich meine Muskeln viel trainiere?

Kann mir jemand einen Schritt-für-Schritt-Plan geben, nach dem ich mich vorarbeiten sollte?

Hat jemand schon die Erfahrung gemacht, dass er in ca. 7 Wochen 7-10kg abgenommen hat? Wenn ja, wie.

Bin bisschen verzweifelt... Und ich wäre euch so super dankbar, wenn ihr mir helfen könntet!!!

Liebste Grüße, Lisa

...zur Frage

Abnehmen ohne Muskeln zu verlieren

Hallo,

Ich machs kurz : Also hab nen Ernährungsplan wo drauf steht was ich Essen muss etc. low carb diät halt. Nur am Morgen darf ich Kohlenhydrahte zu mir nehmen ( 2 schreiben vollkorn oder 4 scheiben knäckebrot). Insgesammt würde man dann auf 1400kcal am tag kommen wenn man sich dadran hält. So habe das 2-3wochen gemacht auf der Waage sehe ich schon ne änderung von 2-3 kg aber Spiegelbild mäßig eigentlich nicht so. Möchte doch schon sehr gerne bis zur "sommersaison" abnehmen wo Freibad und alles angesagt ist. Möchte meine Brust straffen bzw muskelöser wirkenlassen bzw dort fett verlieren weils bisschen speckig ist. Nachdem Krafttraining mach ich dann 25-30min Ausdauer. Kann ich das bis zum Sommer schaffen deutlich abzunehmen? Und wie schauts denn mit " Fat burner " aus würde mir sowas kaufen wenns beim Sport die fettverbrennung ankurbelt !

...zur Frage

Diese "Hängende Haut (Fettgewebe)" :(!

Hallo zusammen, Kurz zu meiner Person, ich heiße Dominik, bin 16 Jahre alt, etwa 180cm groß und wiege momentan knapp 78-80 kg (bin im Urlaub und kann es nicht exakt sagen). Ich besuche mein Fitness Studio seid fast genau einem Jahr aber nehme das erst seid kurzer zeit ziemlich ernst. Ich hatte vor 20. Wochen gute 100kg auf der Waage und durch ein Ernährungsplan und viel Cardio + Krafttraining bin ich momentan (wie oben gesagt) auf knapp unter 80 kg gekommen. Mein Problem jetz ist das ich durch das "schnelle" abnehmen einen kleinen Lappen am unteren Bauch habe. Doch ich kann nicht richtig deuten ob das Haut oder Haut mit Fett ist. Wenn ih es anpacken will ich es doch noch ziemlich dick. Und hier ist die frage. Was kann man dagegen machen? Zum Arzt? Möchte gerne eine Op vermeiden.. Der Hautlappen hängt etwa einen halben Zentimeter bis Zentimeter, ich konnte auch Glauben das das auch einfach nur fett momentan ist was noch weg muss. Lasst mir eure Meinungen bzw euer wissen hier!;)

MfG

...zur Frage

Abnehmen/Definition

Hi Leute! Mein Trainingszeit momentan ist ein sixpack, und ich bin dem auch schon recht nah gekommen! Ich gehe 4 mal die Woche ins fitnessstudio und treibe noch dreimal die Woche Leistungssport, bei dem ich viel sprinte. Jetzt habe ich aber gehört dass da ich noch im Wachstum bin (17 Jahre) eine Diät mit kaloriendefizit schädlich wäre. In letzter zeit habe ich mich gesund ernährt, Kohlenhydrate nur vor dem Sport, damit sie abgebaut werden, viel Gemüse/Obst/Eiweiß, und durchaus auch mal Mahlzeiten durch z.b. Einen Salat ersetzt. Ich habe nirgendwo einen Leistungsabfall bemerkt. Nach ca 3 Wochen, merke ich aber dass ich ein immer größeres Hungergefühl verspüre. Woran könnte das liegen, hängt das tatsächlich mit dem alter zusammen, bzw. Sollte ich die Ernährung wieder umstellen? Lg Fitnesser

...zur Frage

Mit einer Depression abnehmen?

Hallo ihr Lieben (:

Ich (16/w) bin 166cm groß und wiege 95KG. Ich fühle mich in meinem Körper überhaupt nicht mehr wohl und ich weiß das ich starkes Übergwicht habe. Mein Albtraum wäre auf 100Kg zu kommen. Ich bin jz schon total verzweifelt weil es so nicht weitergehen kann. Ich leide seit 2 Jahren unter einer schweren Depression. Ich war vor 2Jahren stationär in einer Klinik, habe Medikamente bekommen und bin seit einem Jahr bei einem Psychologen. Ich schaffe es kaum morgens aufzustehen und mich aufzuraffen. Ich bin den ganzen Tag müde, antrieblos und einfach schlapp. Ich weiß das es nicht gut ist aber ich esse aus Frust. Ich mache schon einen Sport: Schwimmen aber mehr auch nicht. Ich gehe so 3mal/Woche schwimmen. Jeweils eine Stunde. Ich mache das um Frust abzubauen aber ich esse auch aus Frust und kann damit nicht aufhören...kann man mit einer Depression überhaupt abnehmen? Ich will unbedingt abnehmen aber ich schaffe es eben nie..hat jemand einen Tipp für mich? Gibt es spezielle LEICHTE übungen die man zuhause machen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?