Wieviele verschiedene Falltechniken gibt es beim Judo ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann die Falltechniken in weiche und harte unterscheiden. Bei den harten Falltechniken wird der Fall nicht mit einer Rolle abgefedert sondern lediglich durch Abschlagen gebremst.

Weiche Falltechniken sind - Falltechnik vorwärts (Abrollen/liegenbleiben) - Falltechnik vorwärts (freier Fall) - Falltechnik rückwärts (Abrollen)

Harte Falltechniken sind - Falltechnik seitwärts (Abschlagen einhändig) - Falltechnik gerade vorwärts (Abschlagen beidhändig vor dem Körper)

Außerdem kann man natürlich alle Falltechniken (vor allem die harten) auch etwas abgeschwächt aus der Hocke und gesteigert mit Abspringen üben. Letzteres ist beim Seitwärtsfallen allerdings mit Partner sicherer/angenehmer.

Hier ist das ganz gut beschrieben: http://www.nikosweb.de/05%20-%20Mein%20Kung-Fu/11/Fallschule.htm

Hallo Lornco, mehr als diese drei Grundrichtungen gibts natürlich nicht, aber es sind die Variationen die es ausmachen! Also: Judorolle vorwärts:aus dem Stand, mit Anlauf: über mehrere Übungspartner hinweg(Hechtrolle) freier Fall (quasi Salto vorwärts mit Anlauf)

Nachvorne gestreckt fallen lassen auf die Unterarme (gesprungen oder nur nach vorne fallen)

Seitwärts: alleine oder mit Partnerhilfe gesprungen;

Rückwärts rolle; Rolle vom Stuhl (Vorsicht!!) oder vom Partner, Das wärs so mal !

Was möchtest Du wissen?