Wieviel sollte man essen wenn man Sport treibt?

1 Antwort

Das kann man pauschal nicht sagen: Es kommt darauf an, wie lange Sport du machst, wie intensiv, welcher Sport, wie oft. Außerdem ist das natürlich bei jedem anders, jeder hat einen anderen Grundumsatz. Es kommt auch auf das Ziel an: Abnehmen oder Leistungssteigerung.

Reagiert jeder Körper unterschiedlich auf Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß?

Ich habe mich schon öfters gefragt ob es einen Unterschied gibt zwischen manchen Menschen. Denn ich höre oft, dass manche sagen, dass sie mega gerne fettig essen und dann auch nicht so zu nehmen und andere essen extrem viele Carbs und nehmen nicht zu. Hat jeder eine "Art" von Nahrung, die er besser verstoffwechselt als andere?

...zur Frage

Nahrung am Ruhetag

Ich hätte da noch mal eine Frage zur Ernährung.

Ich mache ja eigentlich jeden Tag Sport. Jeden Tag 2,5 Stunden Ergometer und zusätzlich Mo, Mi und Fr - Hip Hop Tanzen -45 Minuten Di, Do, Sa und So Krafttraining -30 bis 40 Minuten

Aber seit ich mit Krafttraining angefangen hab meckern meine Muskeln des öfteren mal, und ich hab ganz schön Schmerzen in den Beinen. Nun sagt man ja dass man sich eigentlich mal einmal die Woche einen absoluten Ruhtag gönnen soll, wo man gar keinen Sport macht damit sich die Muskeln erholen können.

Wie handhabt ihr das an so einem Ruhetag mit dem Essen? Esst ihr da das Selbe wie an Tagen mit Sport oder weniger? Da ich ja zusätzlich zum Körperformen noch bisschen was runter haben will esse ich so oder so nur 1800 Kalorien. Aber auch wenn ich kein Training mache hab ich in etwa den selben Hunger wie an Tagen mit Training. Und mit 1800 werd ich gerade mal so satt. Und nun hab ich die Befürchtung dass ich, wenn ich am Ruhetag weniger essen muss mich quälen muss weil ich nicht satt werde.

Oder kann ich auch an dem Ruhetag beruhigt die 1800 Kalorien wie an Trainingstagen essen, ohne dabei die Gewichtsabnahme zu stoppen???

...zur Frage

Belastet eine eiweißreiche Nahrung die Nieren?

Wenn das so ist, sollte man ja auf keinen Fall diese Eiweißpulver zu sich nehmen, oder?

...zur Frage

Wird der Nachbrenneffekt durch das Essen unterbrochen

Ich habe gehört, dass der Nachbrenneffekt unmittelbar nach dem Sport unterbrochen wird, alsbald man etwas isst. Es ist bei mir aber so, dass ich nach dem Training fast immer mit recht großem Hunger nach Hause komme. Eine ganze Weile vor dem Training esse ich eben nichts, dann das Training, da kommt schon was an Zeit der "nicht-Nahrungaufnahme" zusammen. Ist es denn so dramatisch, wenn man nach dem Training isst? Man kann ja eigentlich so viel an Nahrung zu sich nehmen, wie man auch wieder verbrennt, ohne zuzunehmen. Es wäre natürlich unschön, wenn man den Nachbrenneffekt durch das Essen wieder zunichte macht. Was sagt ihr dazu, habt ihr vielleicht Ernährungstipps für das Essen nach dem Sport?

...zur Frage

Esse jeden Tag das gleiche - ist das schädlich?

Hallo Leute!

Ich esse eigentlich immer das selbe. Das war schon immer so, sogar im Kindergarten wollte ich jeden Tag das gleiche essen. Ich bin nicht wählerisch, esse eigentlich alles (war mal 4 Monate in Afrika im Waisenhaus und hab mich dort nur von Kartoffelzeugs, Gemüse und Milch ernährt^^) und bin mit allem zufrieden.

Ich mache 2 Mal pro Woche Kunsstturnen, 2 Mal die Woche Kraftsport und 1 Mal die Woche Ausdauer (studiere Sport). Sonst sitze ich nur vor dem PC oder auf der Uni und lerne!

Da jetzt aber alle so verrückt wegen ihrer Ernährung sind, hab ich auch begonnen mir Gedanken darüber zu machen, ob das eigentlich gesund ist, was ich esse! Paleo ja oder nein - Kohlehydrate ja oder nein? Ich brauchs auf jeden Fall einfach, muss mein Zeug immer mit zur Uni nehmen können (kein Geld jeden Tag essen zu gehen)

Ich muss dazu sagen, dass ich leider kein Obst oder rohes Gemüse essen kann, krieg davon übelst Magenschmerzen und Blähungen. Also kann ich beides nur gekocht essen und nur in Maßen!

Ich möchte mit meiner Ernährung mein Gewicht halten, alle Nährstoffe zuführen, die ich brauche und genügend Eiweiß für den Muskelaufbau/erhalt zu mir nehmen.

Ich bin 1,62m groß und wiege 52kg!

Hier mein Essensplan:

Frühstück:

Cappuccino, 2 Scheiben Eiweißbrot, Kräuteraufstrich, Schinken, Emmentaler, 1 Banane oder Cappuccino, 100 gr Haferflocken, etwas Milch, 1 Banane oder Cappuccino, 3 Eier+1 Scheibe Vollkornbrot, 1 Banane

Mittag (vor dem Training): 250gr Magequark, 2 Löffel Erdbeerjoghurt, 20gr gesüßtes Müsli+20gr Haferflocken, etwas Milch zu einem Shake gemixt, 1 Banane

Snack: ganz verschieden, aber irgendwas mit knapp 400kcal, zB Nüsse, Obst, Eis, Schokkopudding,...

Abend: 200gr Fleich (Pute, Schwein, Rind), 150gr Vollkornreis/Quinoa/Kartoffeln, 150gr Tiefkühlgemüse, Ketchup Nachtisch: Schokopudding oder Kakao

Komme damit auf geschätzte 1800-1900kcal und fühle mich eig gut damit. Auch mein Blutbild ist ok.

Aber ist das wirklich gesund? Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?