Wieviel Prozent trainiert ihr im Wettkampftempo?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

-60 40%
-15 40%
-45 20%
-100 0%
-90 0%
-75 0%
-30 0%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
-15

Ich bin Wettkampf-Radsportler und trainiere äußerst selten im Wettkampf-Tempo. Es hat auch keinen besonderen Sinn, denn die Regeneration nach einem solchen Rennen mit den entsprechenden Intensitäten dauert viel zu lange.

So zu trainieren bringt auch keinen besonderen Effekt, weil die Verbesserung Deiner Leistungsfähigkeit in anderen Bereichen abläuft als im Wettkampf. Im Rennen gehst Du einfach nur an Deine Grenzen, einen Trainingseffekt hat dies nicht, somit wäre es auch nicht effektiv, mit Wettkampf-Intensitäten zu trainieren.

Es ist also wesentlich günstiger, in den klassischen Bereichen zu trainieren, etwa GA1, GA2 mit Intervallen, die in EB und SB gehen, aber nie dauerhaft.

Abgesehen davon kannst Du im Rennen ohnehin auch schneller fahren, weil sich oft Gruppen bilden und sich die Fahrer dann im Wind auch regelmäßig abwechseln.

Als Beispiel: Während ich im Training im Schnitt etwa mit 32 bis 35 Kilometern pro Stunde fahre, sind es im Rennen locker zehn Kilometer pro Stunde mehr. Das hängt aber von der Topografie ab, das genannte Beispiel gilt eher für das Flachland.

-60

Ich bin zwar nur Marathonläuferin und andere diverse Wettkampfläufe, aber ich trainiere nie das ganze Pensum, schließlich brauche ich die Energie im Wettkampf und nicht im Training. Im Training ist alles erlaubt, außer sich zu verausgaben - das ist mein Motto und das hat bisher ganz gut funktioniert. Deshalb bin ich meistens auch überrascht, das ich am Wettkampf tatsächlich gut abschneide, weil ich meistens immer das gegeteilige Gefühl habe.

Ich betreibe vorrangig Radsport und dies auch nur im Hobbibereich. Also ohne Wettkämpfe. Für meinen Teil versuche ich natürlich dahingehend Leistungsorientiert zu trainieren, das ich meine persönliche Leistung noch etwas verbessern kann. Gelgentlich fahre ich auch schon mal in einer Gruppe mit oder hänge mich an anderen, schnelleren vorbeifahrenden Radsportlern dran. Hier wird dann ein Tempo gefahren, was ich im Windschatten an sich gut mitgehen kann, alleine aber nicht fahren kann. Von daher müßte ich für mich sagen das ich beim Training kein Wettkampftempo fahre. Selbst bei meiner damaligen aktiven Wettbewerbszeit bin ich alleine nie das Tempo gefahren was das Pulk im Rennen fährt. Einzig am Berg kann man im Training an die Leistung herankommen, die du auch im Rennen fahren würdest, da am Berg jeder seinen eigenen Rytmus finden muß. Ansonsten kommt natürlich gerade beim Radsport die Gruppendynamik zum Tragen, außer natürlich beim Einzelzeitfahren.

16

Vielen Dank

0

Wie trainieren die Profis?

Hallo, ich habe gestern während meines Trainings nachgesagt bekommen ich würde wie ein Profi trainieren. Ich bin da ganz anderer Meinung. Meine Trainingseinheiten haben sich in den letzten Jahren meiner Meinung nach richtig reduziert - was ein Profi niemals machen würde. Richtig? Ich trainiere gerade mal 5 bis 6 Tage in der Woche und unterschiedliche Std.-Einheiten. Mal sind es 1,5 h und dann sind es mal 3 h, hängt immer davon ab, wieviel Zeit ich habe. Ein Profi trainiert meiner Meinung nach sicher 6 Tage jeweils 4 bis 6 h und mehr. Sehe ich das richtig? Mich würde es einfach mal interessieren, wie ein Profi trainiert und wieviele Std tatsächlich investiert werden. Dann könnte ich in Zukunft solche Aussagen gegenargumentieren.

...zur Frage

Wie lange dauert sichtbarer Muskelaufbau?

Hey Leute, wie lange dauert Muskelaufbau wenn man 4-5 mal die Woche ins Fitnessstudio geht mit Krafttraining und Intensivem Radfahren bzw Laufen?! Bin 18 und ein Mädchen. Also ich bin schon relativ gut trainiert, denn ich trainiere seit ca 3 Monaten sehr intensiv. Aber irgendwie erhoffe ich mir noch mehr? Und ist irgendwann eine Muskelgrenze (im normalen Ramen) erreicht?

...zur Frage

Sport ohne Muskelaufbau

Hallo! Ich mache sehr gern Sport, besonders Aerobic, Fitnesstraining (Crosstrainer, Stepper, etc) und Radfahren. Mein "Problem" ist nun aber, dass ich dazu neige sehr schnell Muskeln aufzubauen. Und als Frau würde ich mir persönlich nicht gefallen, wenn ich noch mehr davon hätte... Ich wär also sehr dankbar, wenn ihr mir Sportarten empfehlen könntet, bei denen man zwar Ausdauer trainiert und sich auspowern kann, ohne aber Muskeln aufzubauen. Außerdem würd ich gern mal Kickboxen ausprobieren, ist das zu empfehlen oder kriegt man da auch schnell Muskeln von? Und worauf sollte ich bei der Ernährung achten?

...zur Frage

Kalorienverbrauch der Muskeln im Ruhezustand

Hey Die Muskeln verbrauchen doch angeblich im Ruhezustand noch Kalorien, also wenn man regelmäßig trainiert. Machen sie das auch noch nach ein oder zwei Tagen an denen man kein Sport macht. Verbrauchen die Muskeln wenn sie trainierter sind mehr Energie als untrainierte Muskeln einfach beim Laufen oder Joggen. Verbrauchen Muskeln auch mehr Energie wenn man Muskelkater hat oder nicht? Würd mich mal interessieren. Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Blut im Urin nach Lauftraining

Bin 70-jährig und betreibe seit der Jugend Laufsport (Halbmarathon und kürzer). Trainingsaufwand in den letzten 2 Jahren pro Woche ca. 20-25 Std (Laufen, Langlauf, Biken, Schwimmen). Seit kurzer Zeit muss ich oftmals (nur) nach dem Lauftraining Blut im Urin feststellen. Schon Stunden danach aber alles wieder normal. Keine solche Probleme beim Radfahren (auch Rennen und harte Trainings) oder Schwimmen, bezw. an trainingsfreien Tagen. Auch sonst keinerlei Gesundheitsprobleme.

Mir ist bekannt, dass Blut im Urin nach dem Laufen auftreten kann, wenn die Blase leer ist. Kann das der alleinige Grund sein? Und - sind noch andere Ursachen möglich? Und - wie lange muss gegebenenfalls vor dem Lauftraining wieviel Wasser getrunken werden?

...zur Frage

Cardio-Training nach Muskeltraining sinnvoll ?

Hallo ich gehe seid 2 monaten regelmäsig ins Fitnessstudio Habe bis jetzt Ein nach einen GanzKörper plan trainiert .. Ich wechsle Ab morgen auf einen 3er Splitt.. Nun ich will nach jedem training (Mo,Mi,Fr) 30 minuten Cardio training(Laufen/Radfahren etc.) machen.. Ist das sinnvoll oder schadet es denn Muskelaufbau? oder sollte ich lieber 15 Minuten vor demm training und 15 min nach demm training machen? Danke für eure tipps. Lg Kris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?