Wieviel Platz muss seitlich und hinter dem Tischtennistisch sein?

1 Antwort

Ich würde sagen 1,5-2 meter seitlich und 1,5 meter hinten. das würden zirka die mindest Abstände sein(was ich zirka brauche), aber kommt darauf an, wie ihr spielt.

Schmerzen von neuen Laufschuhen?

Liebe Sportler (bzw. vor allem liebe Läufer :)),

Vor etwa einem Monat habe ich mir neue (bzw. meine ersten richtigen) Laufschuhe gekauft, hab dafür eine Laufanalyse gemacht in einem Gesundheitssport-Zentrum und die für mich angeblich optimalen Laufschuhe bekommen: Asics Gel 3030. Habe sie jetzt ca. 4 Mal probiert für 20-30 minütige Intervallläufen am Laufband und muss sagen, dass ich jedesmal ziemliche Probleme in den Schienbeinen hatte, die ich in meinen anderen, verhältnismäßig sicher VIEL ungeeigneteren Schuhen bisher nicht kannte.

Die Schmerzen (ein starkes Ziehen fast wie ein Krampf an der Außenseite des Unterschenkels) sind mitunter kurzzeitig so stark, dass ich aufhören muss zu laufen und für ein paar Minuten nur gehen kann; sobald ich vom Laufband steige, sind sie aber innerhalb von ein paar Minuten wieder komplett weg.

Kann es sein, dass meine Füße bzw. überhaupt mein ganzen Beine so an meine Fußfehlstellung beim Laufen gewöhnt sind, dass die (zwar positive, aber dennoch ungewohnte) Stabilisierung durch die neuen Schuhe auf einmal eine ganze andere Art der Belastung mit sich bringt?

Und was würdet ihr mir raten, wie ich jetzt mein weiteres Lauftraining angehen sollte, um mich an das zu gewöhnen?! (Ich war zwar nicht extrem oft in kurzer Zeit gelaufen, aber vielleicht waren ja die doch recht intensiven Intervallläufe ein bisschen zuviel für den Anfang mit den neuen Schuhen..?!)

Wäre ganz toll, wenn mir da jemand ein paar Anregungen geben könnte, damit ich endlich in ein erfolgreiches (und schmerzfreies!) Lauftraining starten kann :)

LG Claudia

P.S.: Kurz zu mir: ich bin weiblich, 27 und mache eigentlich schon mein ganzes Leben Sport (10 jahre lang Volleyball im Verein, jetzt Volleyball nur noch hobbymäßig 2 Mal in der der Woche aber dazu Kraft- und Ausdauertraining im Fitnesscenter).

...zur Frage

Das beste Rudergerät, Rudergerät Test - Testsieger?

Hi,

Weihnachten steht vor der Tür und ich möchte mir und meiner Lebensgefährtin ein Rudergerät schenken. Die Fitnessgeräte kosten ja zwischen 200 und 2000€. Meine Preisvorstellung für ein gutes Rudergerät für uns zu Hause liegt so zwischen 800€ und 1200€. Ich denke dafür sollte ich schon ein gutes Rudergerät bekommen. Jetzt gibt es ja diverse Test und Vergleichseiten zu Fitnessgeräten, Trainingsgeräten und Rudergeräten. http://www.trainingsgeräte.net/rudergeraet/ hat zum Beispiel als Rudergerät Testsieger den "Rudergerät Concept2 Indoor" für knapp 1000€. Ich finde aber diese Waterrower Rudergeräte stylischer (schon alleine wegen Kevin Spacey in House of Cards :D), bin mir aber nicht sicher ob die von der Funktionalität her genauso gut sind. Auf dieser trainingsgeräte.net Seite ist der "Waterrower Eiche S4" auch aufgelistet und schneidet relativ gut ab. Hier gibt es im Rudergerät allerdings keine Widerstandsstufen. Heißt das bei vielem Training mit dem Rudergerät komme ich irgendwann nichtmehr weiter? Oder ist das durch den Wasserwiderstand eher ein stufenloser Widerstand? Nach meiner doch relativ langen Recherche denke ich eins von diesen beiden Rudergeräten wird es werden. Gibt es jemanden von euch, der eins der beiden schonmal getestet hat, oder sogar bei sich zu Hause stehen hat? Zu welchem würdet ihr mir raten, oder eben nicht raten? Vielleicht noch als Hintergrund, wir wollen das Rudergerät nicht zum Muskelaufbau benutzen, sondern nur zum Ausdauertraining und zum Fit bleiben. Ich denke dafür ist ein Rudergerät laut Test als Heimtrainer und als Fitnessgerät sehr gut geeignet.

Eine schnelle Antwort wäre super, Weihnachten steht ja schon vor der Tür :)

...zur Frage

Wlecher Trainingsplan wäre geeignet für mich?

Also ich bin 16 Jahre alt, 1,84m groß und 80 kg schwer.
Alles so zusammen trainiere ich schon seit über 1 Jahr.
Angefangen habe ich damals mit abnehmen, weil ich schon bisschen Übergewicht hatte d.h. viel Cardio, viel Wiederholungen wenig Gewicht.
Dann habe ich die ersten Fortschritte gesehen, und wollte noch mehr Abnehmen.
Das ist dann aber aus der Kontrolle geraten, und ich habe zu viel Abgenommen, um genau zu sagen 24 kg sprich ich wog bei einer größe von 1,84m 68 kg.
Ich bin da schon längere Zeit trainieren gegangen, und hatte mein GK Plan hinter mir.
Ich habe schon ziemlich früh angeschaut wie die Übung korrekt ausgeführt wird sodass ich jetzt sagen kann, dass ich eine gute Technik drauf habe.
Nun ziehe ich jetzt seit knapp 2 Monaten richtig durch, und konnte mich sehr gut steigern d.h +30 kg im Bankdrücken (bin jetzt bei 80 kg) +4cm Armumfang etc.
Ich habe mit einem 3er Split 5-6x die Woche trainiert (Montag,Dienstag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Pause,Pause) <---- meistens so, d.h ich hatte nur am Wochenende pause.
Ich konnte mich zwar steigern, aber jetzt habe ich das Gefühl, dass es nicht mehr voran geht.
Ich bin am Überlegen auf einen 2er Split zu wechseln, und nur noch 4x die Woche zu gehen.
Oder was würdet ihr mir raten zu machen?

P.S
Ich möchte viel Muskeln aufbauen, aber natürlich auch meine Kraft steigern

...zur Frage

Noch eine Frage zum Training mit Skoliose

Ich werde das bald auch noch mit meiner Osteopathin besprechen, jedoch würde ich gerne schonmal wissen, was ihr davon haltet.

Ich, 19Jahre alt, sehr sportlich (Kampfsport und damit verbunden Ausdauer und Kraftsport) habe schon seit ca 7 Jahren einen Beckenschiefstand, der mit einer Einlage von 0,5cm ausgeglichen wurde und eine Skoliose mit einer Krümmung nach links.

Seit ich in osteopathischer Behandlung bin (aufgrund von Folgeschmerzen), trage ich die Einlagenerhöhung nicht mehr. Ich merke, dass meine linke Rückenhälfte schmaler ist, dafür der Muskel aber kräftiger wirkt. Die rechte Rückenhälfte ist zwar breiter, jedoch wirkt der Muskel abgeflacht. Quasi, wie man es sich bei einer Skoliose mit Linkskrümmung vorstellen muss.

Mit gleichseitigem Krafttraining, so scheint es mir verstärkt sich der Grad der Skoliose.

Könnte ich zuhause Übungen machen, die dann die rechte Rückenhälfte einseitig belasten und so der Skoliose entgegenwirken?

Beispielsweise fiele mir folgende Übung ein: In den Vierfüßlerstand gehen. Dann das rechte oder das linke Bein anheben? (Mir scheint es so, dass, wenn ich das linke Bein anhebe, die Krümmung zwar positiv nach rechts geht, jedoch der linke Muskel, der ohnehin schon stärler ist, auch mehr trainiert wird.

Wir würdet ihr mir zu dieser Übung raten, oder gibt es noch andere Übungen die man leicht zuhause machen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?