Wieviel Liter sollte ein Rucksack für Tages-Skitouren haben?

2 Antworten

Ich habe einen 30-Liter-Rucksack, der allerdings noch etwas nach oben erweitert werden kann. Das ist ein guter Kompromiss, finde ich. Bei Tagestouren muss man nicht auf jedes Teil schauen und kann einfach mal alles in den Rucksack werfen, ohne dass er zu voll wird. Auch die Hüttenklamotten für eine Mehrtagestour und Proviant haben noch Platz.

Ich hab einen 35 Liter Rucksack, der für Skitouren bis 4 Tage mit Hüttenübernachtung gut ausreicht. Bei Tagestouren ist er schon ordentlich groß allerdings kann ich dann auch mal etwas mehr Fotoausrüstung mitnehmen, ohne gleich Probleme zu bekommen. Da er sich mit Kompressionsriemen gut zusammenziehen lässt find ich es aber auch nicht schlimm wenn er halb leer ist. Ansonsten würde für Tagestouren ein 25 Liter-Rucksack auch reichen.

Wie beansprucht Tourengehen?

Was trainiere ich genau beim Tourengehen? Natürlich kommt es darauf an wie schnell ich nach oben gehe, aber wie hoch ist die Belastung bei "gemütlichem" Gehtempo? Kann man seine Grundlagenausdauer, also die aerobe Kapazität steigern oder ist das Tourengehen dafür zu intensiv?

...zur Frage

Wie oft trainiert man in der Woche beim Krafttraining 2er-Splitt

für ein optimales Trainingsergebnis?

Ich habe einen neuen Trainingsplan im Fitnessstudio bekommen. Da ich manchmal nur an aufeinanderfolgenden Tagen trainieren kann, haben wir uns auf einen 2er-Splitt (Oberkörper/ Unterkörper) geeinigt - pro Übung 3x10 Whg

Bisher war ich der Meinung, dass man jeden 2. oder 3.Tag jede Muskelgruppe trainieren sollte. Auf meine Frage hin, meinte der Trainer, es würde reichen, jede Muskelgruppe nur 1x pro Woche zu trainieren. Ist das nicht viel zu wenig?
Bringt es wirklich nichts, wenn ich öfter trainiere?
Ist die Therorie der Überkompensation veraltet?

...zur Frage

Guter Rucksack für Inline Skates?W

Wer kann mir einen guten und praktischen Rucksack für Inline Skates empfehlen, wenn ich die nämlich ein einen normalen Rucksack lege und mit nehme drücken die immer ekelhaft am Rücken. Was gibt es an günstigen Taschen zum Aufsetzen?

...zur Frage

Wie weit soll ich beim Bankdrücken runtergehen?

Bisher bin ich immer so weit runter mit der Stange, dass ich auch sicher wieder hochgekommen bin. Das war halt mal mehr mal weniger. Im Fitnessstudio behaupten aber einige Leute, dass man mind. bis zum 90°-Winkel in den Ellenbogen, wenn nicht sogar ein bisschen weiter runtergehen sollte! Wenn man aber dann nicht mehr hochkommen würde, darf man nur so viele Wiederholungen machen, wie man mit 90°-Winkel schaft, oder wie ist das dann?
LG Markus

...zur Frage

Wie verhalte ich mich, wenn ich im Steilhang bei einer Spitzkehre wegrutsche?

Es ist schon klar, dass das möglichst nicht passieren sollte, aber wenn es doch einmal geschieht - gibt es Tricks, wie man am Besten bremst? Etwas ähnliches wie die Liegestütztechnik im Sommer? Die wird mit Ski ja nicht funktionieren.

...zur Frage

Maximalkrafttraining-Wieviel Wdhs?

Hallo Leute ich bins mal wieder^^ Bin grad bei der erstellung meines trainingsplans,bei dem ich mich für 3 Maximalkrafttrainings mit am Abend Lauftraings, 3 Fussballtrainings und 1 Ruhetag in der Woche entschieden habe. Nun meine Frage: Auf dieser Internetseite fitness4you.info steht unter dem Absatz Periodisierung des Fitnesstrainings,dass man 5-8 Wdhs machen sollte. Jedoch habe ich dann auf folgender Seite unter der Rubrik Fortgeschrittene18-35 gefunden,dass man bei einigen Übungen 8-12,bei anderen 12-15 und bei einigen anderen sogar 20 Wdhs macht. fitness-center.at Dies verwirrt mich doch schon ein bisschen und nun meine Frage an euch ganz einfach: Was ist richtig? oder hängt dies von der übung auch ab? Danke schonmal im vorraus :) Mfg tobi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?