Wieviel Gewicht sollte man nach einem halben Jahr Krafttraining zugelegt haben?

2 Antworten

Wir sind doch nicht auf dem Viehmarkt!Klasse kommt vor Masse!Auch hast du vielleicht noch einen großen Fettanteil zusätzlich abgebaut,also eigentlich schon mehr Muskeln eventuell ein mehrfaches von 2Kilo aufgebaut!Dein Mukelzuwachs würde falls er so weitergeht in 10Jahren doch 40Kilo betragen.Allerdings ist das was du machst ein reines Training für den Spiegel.Muskeln sollten doch eine Aufgabe haben,wäre es nicht gut sie zum Beispiel beim Schwimmen auch einsetzen zu können?Dann würdest du auch dein sinnloses Ziel von 95Kilo schnell aufgeben,nur Masse macht dich nicht besser,schneller oder sportlicher.Wenn der Kraftanteil einer guten Kondition 20% der Ausdaueranteil aber40% beträgt und du ca.2h radfahren mit 1h Kraftraining vergleichen kannst müßtest du ca.12h die Woche noch Radfahren um konditionell und gesundheitlich wirklich optimal trainiert zu sein.Dazu natürlich noch Koordinations,Beweglichkeits und Schnelligkeitstraining das du völlig vergißt!Dann wärst du bei 18h die Woche!Das soll dir nur zeigen wie einseitig du jetzt schon trainierst,und(!)du beginnst schon etwas auf die Bodybuilder zu hören.Die nur anzusehen ist schon ein schlechtes Vorbild für dich.Seinen eigenen Körperbau sollte man lieben lernen und nicht umkrempeln,seih froh das du nicht dick bist.Wenn dann nach 1,2Jahren der Muskelzuwachs stagniert wirst du hoffentlich nicht zu Mittelchen greifen sondern schon einen richtigen Sport gefunden haben.Gib jetzt noch bis zum Sommer beim Muskeltraining Gas(Bloß kein Splittraining sonst bist täglich in der Bude)Gas und fahre im Frühling sehr lange Rad,das macht auch den Kopf frei!Viel Glück+Spass dabei!Du hast echt nur Luxus und Orientierungsprobleme!

Ich bin 21 Jahre alt, aktuell bleibt nicht viel Zeit für andere Bewegung, als 3mal die Woche Krafttraining at home, sonst auch Ausdauersport (v.a. Radln)

Bis jetzt habe ich mich an mein selbst erstelltes Ganzkörpertraining gehalten, dass jedoch laut Meinung anderer Sportler nicht wirklich gut ist.

Mein (detailierter) Trainingsplan sieht folgendermaßen aus: (Mo,Mi,Sa gleiches Ganzkörpertraining)


01 - Aufwärmen mit Springschnur

02 - 1.Satz Kraft-Turm: Beinstrecker 30kg 15Whdg

03 - Sauber ausgeführte Liegestützen so viele wie möglich ca. 40Stück

04 - 1.Satz Rückenstrecker 25Whdg

05 - 1.Satz Kraft-Turm: Bankdrücken 60kg 11Whdg

06 - 2.Satz Rückenstrecker 20Whdg

07 - 2.Satz Kraft-Turm: Bankdrücken 60kg 7Whdg

08 - 3.Satz Rückenstrecker 20Whdg

09 - 2.Satz Kraft-Turm: Beinstrecker 40kg 12Whdg

10 - Sauber ausgeführte Klimmzüge so viele wie möglich ca. 10Stück

11 - 1.Satz Kurzhantel-Seitheben (bis Schulterhöhe) 7,5kg je Seite 12Whdg

12 - 1.Satz Kraft-Turm: Butterfly 30kg 8Whdg

13 - 2.Satz Kurzhantel-Seitheben (bis Schulterhöhe) 7,5kg je Seite 12Whdg

14 - 2.Satz Kraft-Turm: Butterfly 30kg 5Whdg

15 - 3.Satz Kurzhantel-Seitheben (bis Schulterhöhe) 7,5kg je Seite 12Whdg

16 - 1.Satz Kraft-Turm: Latisimus zur Brust 50kg 12Whdg

17 - 1.Satz Vorgebeugtes Kurzhantel-Seitheben 4kg je Seite 20Whdg

18 - 2.Satz Kraft-Turm: Latisimus in den Nacken 40kg 12Whdg 19 - 2.Satz Vorgebeugtes Kurzhantel-Seitheben 4kg je Seite 18Whdg

20 - 30 Crunches + 30 "Seit"Crunches 3mal

21 - 1.Satz Bizeps Konzentrationscurl sitzend 14,5kg linker Arm 12Whdg (das selbe rechts)

22 - 2.Satz Bizeps Konzentrationscurl sitzend 14,5kg linker Arm 7Whdg (das selbe rechts)


Man erkennt, dass ich die Sätze abwechselnd mache. Der Grund: Am Beginn des Trainings konnte ich nur wenig Zeit für das Training investieren, so nutzte ich die Erholungspausen um Übungen mit anderen Muskelgruppen zu machen, die vorher beanspruchten Muskeln hatten trotzdem ihre Entlastung. Dadurch war das Training nach 40min abgeschlossen.

Kritikpunkt von Bodybuildern: Bei abwechselnden Sätzen würde das Blut dauernd hin und her fließen müssen und der "Pump" würde dann fehlen. (Ich weiß nicht was ich davon halten soll)

Bitte schön :-) frednorbert

Was möchtest Du wissen?