Wieviel Druck gehört in die MTB Reifen?

2 Antworten

Wie Condor schon ganz richtig sagt, ist es davon abhänging, was für Gelände du fährst, wie viel du wiegst und welche Reifen du fährst.

  1. Generell solltest du auf keinen Fall die Ober- oder Untergrenze deines Reifens über- oder unterschreiten. (z.B. Steht auf einem Nobby Nic 2 - 3,5 Bar) das solltest du einhalten.

  2. Wenn du anspruchsvolles Gelände fährst, wo es auch viel losen Schotter gibt, solltest du eher weniger fahren, damit der Reifen besser walgt und du besseren Grip hast. Nachteil - bergauf höhrerer Rollwiederstand.

  3. Fährst du hauptsächlich Straße und feine Schotterwege, kannst du auch gut mit 3 bis 3,5 Bar fahren.

  4. Wenn du über 85kg wiegst, würde ich nicht unter 2,5 Bar gehen. Bei 65 - 85 kg bei anspruchsvollem Gelände 2,5 Bar. Unter 65kg kannst du auch mit 2 Bar fahren, wenn du gute Beinarbeit leistest (Stöße mit den Beinen abfederst). Wenn du ein Fully fährst, sowieso, bei einem Hardtail würde ich nicht unter 2,4 nehmen, um Durchschläge zu vermeiden.

  5. Unter 2,1er Reifenbreite würde ich höheren Druck fahren. Würde aber bei einem MTB sowieso min. 2,25er Breite empfehlen.

  6. Natürlich WÜRDE es Sinn machen, bergauf mit mehr Druck zu fahren (wenn du Straße hochfährst), als bergab. Aber willst du echt andauernd pumpen und Luft auslassen? Wenn du natürlich 2000hm am Stück hochfährst, kannst du vorher schon 3,5 draufhauen und dann oben am Gipfel wieder Druck reduzieren, um auf der Abfahrt einen besseren Grip zu haben.

35

Hier gehts ums MTBiken. Ich kenne niemanden, der auch Asphaltstrecken bergauf mehr als die 2 Bar drauf hat. Im Gegenteil da wird von 1.8 Bar aufwärts um jedes zehntel gerungen.

0

Auf der Straße fahre ich mit ca. 3,2 bar. Im Wald fahre ich mit ca. 2,8 bar. Fahre den LarsenTT von Maxxis. Sehr Pannsicherer Reifen und trotzdem geringes Gewicht.

Inliner-Fragen :))

Genau. ;) Ich bin 15 Jahre alt und kann eigentlich schon seit der 1. Klasse oder so Inliner fahren. Anfang letzten Jahres hatte ich dann mal wieder richtig Lust darauf und bin wieder damit angefangen und habe mir auch neue Inliner gekauft, weil mir meine alten viel zu klein geworden sind (ich bin dann übergangsweise mit dicken Socken mit den eigentlich viel zu großen von meinem Papa gefahren :D) >>> Die K2 Celena mit 90 mm Rollen. Seitdem fahre ich, wenn das Wetter passt (ging ja jetzt einige Monate nicht mehr gut), mindestens 1 mal in der Woche, oft mehrmals. Heute habe ich mal meine Zeit etc. gemessen. Also für 9,1 km habe ich 30:02 Minuten gebraucht, Durchschnittsgeschwindigkeit 18 km/h, Höchstgeschwindigkeit 28 km/h. Die Straßen sind manchmal perfekt, oft wurden sie an vielen Stellen "geflickt", es geht immer nur ein wenig bergauf/bergab ;) Wohne auf dem absoluten Land :D Jetzt wollte ich eigentlich nur mal fragen: 1. Was haltet ihr von den Inlinern, die ich habe? Kennt ihr die, sind die gut? Kann man jetzt sowieso nichts mehr dran ändern, nur mal so eure Meinung ;) 2. Ist die Geschwindigkeit akzeptabel, in welche "Kategorie" würdet ihr mich da einstufen ;)? 3. Wie kann ich mich noch verbessern? :) Wenn ihr Zeit habt meinen Text zu lesen und meine Fragen zu beantworten: Dankeschön :) Ich möchte einfach mal ein paar Meinungen von euch Profis oder Freizeitfahrern hören :D Liebe Grüße :))

...zur Frage

Ist das Mountainbike Cross Grip 927 empfehlenswert?

Cross Grip 927 black matt / orange

Rahmen: Bauart: Hardtail Materialtyp: Aluminium Gabel: Bauart: Federgabel Federgabel: Federweg: 100 mm - 100 mm Gabel: Marke: Suntour Typ: SF12-XCM V3 MLO 29 Zoll Schaltung: Schaltungstyp: Kettenschaltung Anzahl Gänge: 27 Marke: Shimano Typ: Alivio Umwerfer:
Ausführung: 3-fach Marke: Shimano Typ: Alivio Schalthebel:
Marke: Shimano Typ: Alivio Kettenradgarnitur:
Marke: Shimano Typ: Alivio FC-M430, 175 mm Übersetzung Blatt 1: 44 Zähne Übersetzung Blatt 2: 32 Zähne Übersetzung Blatt 3: 22 Zähne Innenlager: Marke: VP Typ: 118 MM Bauart: Cartridge Kette:
Marke: KMC Typ: X9 Zahnkranz:
Marke: Shimano Typ: Alivio CS-HG30-9 Übersetzung: 11 Zähne - 34 Zähne Bremsen vorne:
Marke: Shimano Typ: Acera BR-M395 Bauart: hydraulische Scheibenbremse Bremsscheibendurchmesser: 180 mm Bremsen hinten: Marke: Shimano Typ: Acera BR-M395 Bauart: hydraulische Scheibenbremse Bremsscheibendurchmesser:
160 mm Lenker: Marke: Kalloy Typ: HB-RB12, 680 mm, 15 Rise, 5 Bend Bauart: Rise Bar Material: Alu Vorbau: Marke: Kalloy Typ: AS-007N 31,8mm, 100 mm Bauart: A-Head Material: Alu Griffe: Velo VLG-311AD2, 130 mm Steuersatz: FSA H2246A Sattel: Selle Royal Viper VLS5076 Sattelstütze:
Bauart: Patentstütze Durchmesser: 31.6 mm Typ: SP-368, 350 mm Material: Alu Nabe vorne: Marke: Shimano Typ: HB-RM66 Centerlock Disc Nabe hinten:
Marke: Shimano Typ: FH-RM66 Centerlock Disc Radgröße:
29 Zoll Felgen: Typ: CRX6, 32H, schwarz Material: Aluminium Bauart: Hohlkammer Größe: 29 Zoll Speichen:
Edelstahl, schwarz, Messing-Nippel Reifen vorne:
Marke: Schwalbe Typ: Rapid Rob Größe: 29 Zoll Reifenbreite: 2.25 Zoll Reifen hinten:
Marke: Schwalbe Typ: Rapid Rob Größe: 29 Zoll Reifenbreite: 2.25 Zoll Pedale: Alupedale VP-467 Gewicht:
13 kg (ca.) Einsatzzweck:
Sport Modelljahr: 2013

Zu dem bin ich 190 cm gross, und wiege ca. 93 Kg. Ich würde dazu eine Rahmengrösse von 56 nehmen, ist das ok?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?