Wieviel Ausdauersport darf ein Bodybuilder betreiben?

1 Antwort

Jein, viele Kraftsportler oder Bodybuilder greifen auch auf ein Ausdauertraining zurück um zum Einen den Fettgehalt zu minimieren und zum anderen auch das Herz Kreislaufsystem zu stärken. Einheiten von 3 mal 30 - 40 Minuten pro Woche sind hier schon okay. Leistungsmäßig kannst du als Bodybuilder jedoch kein Ausdauertraining betreiben. Du wirst also keinen Bodybuilder finden, der nebenher noch Radrennen fährt. Das hängt mit den roten und weissen Muskelfasern zusammen. Als Ausdauersportler hast du einen hohen Anteil an roten Muskelfasern wogegen ein Kraftsportler mehr weisse Muskelfasern hat. Leistungsmäßig Ausdauer und Kraftsport zu betreiben ist hier also nicht möglich, da sich beide Trainingsarten in ihrer Wirkung blockieren.

Danke Juergen, super, kann ich ja bisschen Ausdauer beibehalten!

0

Welche Sportart ist RUdern? Ausdauer- oder Kraftsport?

Ich betreibe Rudern, da es meinen Muskelafubau begünsitgen soll habe immer gedacht Rudern-> Ausdauersport Stimmt das oder nicht? Will meinen Hantetraining nicht behindern , sondern untersützen

...zur Frage

Senkung der Herzfrequenz bei regelmäßigem Ausdauer Sport?

Um wieviel Schläge ungefähr läßt sich bei einem Untrainierten die Herzfrequenz senken, wenn er regelmäßig Ausdauer trainiert?

...zur Frage

Ausdauersport(HIIT) und Krafttrainig?

Hallo, ich betreibe Montag, Mittwoch und Freitah Krafttraining. Nun wollte ich meinem Krafttraining noch ein Ausdauertrainig verpassen, weil ich der Meinung bin, dass die Ausdauer trainiert werden sollte und ich es auch aus beruflichen Gründen brauche. Ich habe es bis dato Dinstags, Donnerstags und Samstag in Erwähnung gezogen, ausdauersport zu betreiben, was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Bodybuilding: Wie viele Wiederholungen für größere Muskeln?

Also meine Frage ist:

Wie viele Wiederholungen soll ich ausführen (bei 3 Sätzen) wenn ich gezielt meine Muskeln vergrößern will?

Meine Muskeln werden bereits sehr hart wenn ich sie anspanne, aber von der Größe könnten sie größer sein. Bisher trainiere ich mit 3 -4 Sätzen a ca 10 (-12) Wiederholungen. Heute habe ich angefangen mit einem etwas leichteren Gewicht 3 Sätze a 18 Wiederholungen zu trainieren. Ich hab gelesen, dass man 1 - 6 Wiederholungen macht (mit größerem Gewicht) um den Muskel fest und Stuekturiert zu machen. 8 - 12 Wiederholungen mit mittlerem Gewicht sollen den Muskel etwas fester UND etwas größer machen, also beides ein bisschen. Und 12 -20 Wiederholungen mit einem etwas leichterem Gewicht sollen den Muskel vom Volumem größer werden lassen. Da meine Muskeln bereits fest sind, ich sie aber unbedingt größer haben möchte, wäre letzteres für mich am besten?

Oder stimmt das gar nicht was ich gelesen habe?

Wie muss man genau trainieren (ich trainiere den ganzen Körper an Geräten, möchte aber explitiz arme, Brust, oberer rücken und Schultern größer kriegen) damit ich speziell auf das Wachstum der Muskeln hinaus gelange und erstmal nicht weiter auf Festigkeit?

Soll ich bei den 3 Sätzen á 18 Wiederholungen bleiben oder doch was anderes?

Ich weiß, dass Ernährung da eine große Rolle spielt und habe diese seit Beginn des Krafttrainings auch verändert um mehr Protein aufzunehmen usw... 

Neben dem Krafttraining (oder Bodybuilding) an Geräten mache ich auch Ausdauertraining am Crosstrainer, beides an verschiedenen Tagen, weshalb ich das Krafttraining zeitlich bedingt bisher nicht splitten kann (dann müsste ich entweder noch öfter trainieren gehen oder würde entsprechend die jeweiligen Muskelgruppen nur 1-max. 2 mal pro Woche trainieren).

Ich hab viel gelesen und mich eine Zeit lang informiert allerdings finde ich immer nur die Information, dass 8 - 12 Sätze am besten seien, da ausgewogen, aber nicht wie man trainieren muss wenn man mehr auf die Muskelgröße als auf dessen Festigkeit (da ich diese ja schon habe) hinaus will.

Wenn der Muskel größer aber weicher wird ist das auch nicht schlimm, das kann ich ja dann wieder etwas ändern aber momentan ist mein Ziel wirklich, die Muskeln größer zu machen.

Wenn ihr eine Zeitangabe machen könntet, ab wann ich ungefähr Resultate sehen kann ob ich mit der richtigen Zahl an Woederholungen trainiere, also die Muskeln größer werden, wäre das ebenfalls hilfreich.

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Muskelabbau für Ausdauersport

Hey Leute,

Seit einiger Zeit besuche ich ein Fitness center. Mitlerweile habe ich auch relativ viel Muskelmasse aufbauen können.

Nun fängt die Radsaison wieder an. Ist sehr viel Muskelmasse an eher unnötigen Stellen jetzt eher schlecht fürs Radfahren. Z.b. für Bergfahrer?

Mfg

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?