Wieso verschleißen Kletterschuhe in der Halle schneller als am Fels?

2 Antworten

Es gibt nichts Rauheres, als die Kletterwandbeschichtungen. Gerade Anfänger (das will ich dir aber nicht unterstellen) treten nicht direkt auf den Tritt, sondern meist etwas oberhalb und rutschen dann an der Wand entlang bis sie auf dem Tritt stehen. Und die Frequenz spielt natürlich schon auch eine Rolle, aber der Hauptgrund ist die hohe Reibung, verbunden mit etwas zu geringer Klettertechnik.

Hi...

Wie Chefkoch schon sagte gibt es nichts raueres als die Griffe und Tritte einer Kletterwand, aber auch an der Aussage von sicmo ist was dran...

Meinstens treten Anfänger nicht sehr sauber und rutschen schon mal etwas häufiger an Griffen und Tritten ab, wodurch eine hohe Reibung entsteht und sich die Schuhe sehr stark und somit auch schnell abnutzen...

Zudem sollte man noch die Stärke des Sohle beachten und wie weich die Sohle ist... man kennt es ja aus dem Rennsport, dass sich weicheres Gummi schneller abnutzt als härteres Gummi...

Aus diesem Grud ist es das Beste wenn man zwei Paar Schuhe besitzt, ein Paar mit einer etwas härteren Sohle für die Halle und ein Paar mit einer weicheren Sohle für den Fels.

Ich persönlich habe nur ein Paar Schuhe mit einer mittelharten Sohle und bin zwischenzeitig auch mal in der Halle, aber dadurch musste ich meine Schuhe schon zweimal neu besohlen lassen, wegen der hohen Reibung an der Kletterwand und ich bin bei weitem kein Anfänger mehr.

In diesem Sinne: Berg Heil!

Gruß

Andvari

Was möchtest Du wissen?