Wieso verliere ich bei der Wende immer so viel Energie?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dir geht schlicht und einfach die Luft aus - nach einer schnellen Länge machst Du noch die Wende und tauchst dabei vermutlich relativ bald schon wieder mit nur geringer Geschwindigkeit auf. Trainiere einmal mit dem lockeren Schwimmen die Wende inklusive dem Abstossen, wobei die Tauchphase jeweils 7 oder 8 m betragen soll. Als nächstes kannst Du die letzten Tempo vor der Wende schnell machen, die Wende selbst wettkampfmäßig und wieder mit der Tauchphase und Du wirst sehr rasch eine Verbesserung bemerken. Das Abstossen selbst ist eine Bewegung, welche andere Muskeln beansprucht und kann daher immer mit voller Kraft gemacht werden, selbst wenn Du beim Schwimmen schon müde bist - Du sparst Dir damit sogar etliche Tempo pro Länge. Aufpassen nur beim Strecken selbst, daß die Muskeln nicht lange angespannt bleiben, weil Du davon leicht einen Krampf im Unterschenkel bekommen kannst. Wenn Du das berücksichtigst, wirst Du auch erkennen, warum die Zeiten in einem 25m Becken besser sind als in einem 50m Becken. Je nach Altersklasse kannst Du mit der Wende und dem Abstossen auch bis zu 2m Vorsprung pro Wende herausholen, ich finde das wird eindeutig zu wenig trainiert in den Vereinen.

Was möchtest Du wissen?