Wieso verkrampfe ich nach dem Probeschwung immer so?

1 Antwort

Das ist ganz normal. Sobald man den Ball vor sich liegen hat, will man es eben besonders gut machen, und will einfach zu fest schlagen. Man ist dann eben nicht mehr locker. Da ist unheimlich viel Psychologie dabei, so dass der Probeschwung und der eigentliche SChwung total verschieden sind. Man hat eben von Haus aus unterbewusst den Druck, dass man den Ball eben gut schlagen will.

Ball ansehen beim Tennis

Hallo zusammen,

was sind Eure Tips zu diesem Thema?

Mein Problem ist, dass ich den Ball nicht genug mit den Augen fixiere, sondern dazu neige, den Kopf zu verreißen. Ich weiß, dass die Kontaktzeit zwischen Bespannung und Ball nur ca. 4/1000 sec beträgt und man den Aufprall gar nicht sehen kann. Wenn man Zeitlupenaufnahmen zB von Federer sieht, ist genau zu erkennen, wie ruhig der Kopf nach dem Schlag ist und wielange die Augen noch auf dem Treffpunkt verharren. Ich habe schon einige "Tricks" probiert; zB aus dem Buch "the inner Game of Tennis". Dort wird empfohlen, die Nähte des Balles zu fixieren. Ein anderer Tip besteht darin, die Schriftzüge auf dem Ball zu erkennen. Wenn es mal klappt, spiele ich mindestens eine Klasse besser, es stellt sich aber einfach nicht dauerhaft ein. Wie kann man das also besser verinnerlichen? Federer denkt da bestimmt nicht mehr drüber nach.

Vielen Dank

...zur Frage

Nervosität vor Spiel beseitigen?

Also ich bin vor einem Handballspiel immer sehr aufgeregt. Ich weiß selbst nicht wieso, ich bin einer der besten torfrauen in meiner Altersklasse (Soll nicht eingebildet klingen, ist einfach so), trotzdem bin ich vor jeden Spiel so aufgeregt dass ich wenig Luft bekomme und mir sehr schwindelig wird, sodass es mir manchmal im Kopf pocht. Heute hab ich wieder ein Spiel und hab sehr Angst, da die 2. Torfrau nicht da ist, falls ich umkippen sollte. Ich mache mir also immer unnötig Stress worauf mir extremst schwindelig wird und ich kaum Luft krieg, was kann ich machen, das ist so schlimm für mich. Ich war auch mal beim Arzt aber das hat nix gebracht (er hat mich untersucht nach einer krankheit die ich haben könnte, vergebens)

...zur Frage

Wie lerne Ich einen Schrittüberschlag?

Hi :-)

Ich versuche schon lange einen Schrittüberschlag zu lernen (Beim Training mit Spottern), aber ich bekomm es einfach nicht hin. Langsam glaub ich echt ich bin zu blöd dazu, die meisten aus meinem Verein können den schon oder haben die Technik einfach schneller und besser drauf.

Meine Probleme beim Überschlag:

  • Ich habe einen Beinwechsel (ich wechsle die Position der Beine während des Überschlags -> erst ist das linke Bein vorne (rechts, also mein Standbein, zieht hinterher), dann wechsel ich und mein Standbein (rechts) ist vorne

  • Ich lande meistens auf dem Po

  • ich biege meinen Rücken während des Überschlags kaum zur Brücke, drücke kaum mein Becken raus

Ich weiß einfach nicht, wieso das nicht in meinen Kopf geht. Bei Anderen sieht das so einfach aus, aber ich bekomm das einfach nicht hin! Ich hab mir schon gefühlte 100 Tutorials auf Youtube angeguckt. Was kann ich tun, damit ich den Schrittüberschlag endlich lerne? :-(

Liebe Grüße & Danke im Vorraus!

...zur Frage

Hängt die Länge des Abschlages von der Länge oder von dem Loft des Drivers ab?

Mit dem Driver möchte ja besonders weit abschlagen. Aber wovon hängt die Länge des Drives ab eigentlich ab? Von der Schlägerlänge oder von dem Winkel (Loft) der Schlagfläche des Drivers? Oder ist es so, dass die Länge des Drivers durch die Körpergröße des Golfers, bzw. dessen individuellen Maßen vorgegeben ist, und die Länge das Abschlages nur vom Loft abhängt?

...zur Frage

Habt ihr eine gute Empfehlung für ein Golfset für Kinder?

Gibt es da besonders gut geeignete Golfschläger? Worauf muss man dabei achten, oder habt ihr eine spezielle Empfehlung, welches Golfset für Kinder (12 Jahre) am besten geeignet ist?

...zur Frage

Schmerzen beim Laufen und Springen nach Kreuzbandriss

Hi Leute,

ich hatte Anfang Februar bei einem Skiunfall einen Kreuzbandriss, der bis heute unoperiert ist. Vor einem Monat ,als das neue Schuljahr begann, fing ich wieder an mitzuturnen. Klappt alles super, nur, dass ich immer danach unter der Kniescheibe Schmerzen habe. Leider auch im gesunden Knie. Ich kenne mich zwar nicht aus, aber ich hoffe nicht, dass es ein Meniskusschaden ist, da die schmerzende Stelle, denke ich mal, zu tief liegt.

Was kann beschädigt sein? Wieso sind beide betroffen? OP, ja oder nein?

Bitte um Antworten, hab früher so gerne Sport betrieben und möchte jetzt nicht einfach nach so einem 'Weicheisturz' lange drauf verzichten möchten Danke im Voraus, otk14

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?