Wieso trainieren alle bodybuilder nach einem splittraining?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du Leistungsorientiert trainierst und das Maximum an Kraft und auch Muskelmasse herausholen möchtest dann kommst um das Splittraining nicht herum. Der Muskel muss zwecks Kraftsteigerung und Wachstum richtig ausgereizt werden. Dazu sind im Fortgeschrittenem Stadium durchaus 10-15 Sätze pro Muskelgruppe erforderlich. Bei einem Ganzkörpertraining würde die Trainingszeit sich um einiges verlängern. Darüber hinaus verlierst du nach hinten hinaus an Kraft, so das du die letzten Muskelgruppen nicht mehr intensiv genug trainiert kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
eric1998 19.02.2015, 15:37

Danke Ihnen fuer die ausfuehrliche antwort :)

0

Das kommt auf den Trainingszustand an,besser oder schlechter ist der falsche Ausdruck.

Ein Beginner braucht relativ wenig Spannungs-Reize somit reicht ein GK völlig aus. Mit zunhemenden Trainings-Leistungsverbesserung müssen grössere Reize gesetzt werden durch Gewichts zzgl Volumenprogression dh der Umfang/Aufwand der jew. TE erhöht sich.

Da in der Regel die Intensität (Gewichte) zzgl das Volumen immer höher werden , wäre die Belastung alle Übungen an einem Tag druchzuführen viel zu gross und nicht durchführbar.

zB intensives Beintraining verbraucht viel Energie die dann letztendlich bei den nachfolgenden Übungen ( bei einem GK) fehlt, um optimale progressive Reize zu setzen.

zzgl müssen je nach Ziel und Hypertrophie-Schwäche der jew. Muskelpartien diese mehr oder weniger trainiert werden, womöglich noch aus verschiedenen Winkelln mit zuätzl.iso Übungen usw. ist in einem GK unmöglich, wirkungsvoll zu schaffen.

Welcher Split zu einem passt hängt widerum vom Trainingsstand ab,. zzgl sollte die Belastung der passiven Strukturen (Gelenke,Bänder,Sehnen) und Überlappung der einzelenen Muskelpartien mitberückichtigt werden.

Somit ist eine saubere Trennung zwischen Muskeltrukturen kaum möglich.

Training/durchführung/planung richtet sich nach bestimmten Prinzipien und Belastungsnormativen die individuell angepasst werden müssen/sollten.

Gruss S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
eric1998 18.02.2015, 11:58

Danke dir :)

0

Kurz gesagt: Ein Splittraining hat die Besonderheit, dass man sich an bestimmten Tagen, auf bestimmte Körperregionen kontenztriert. Ganzkörper Training sind eher für Leute gedacht, die sich positiv fit halten wollen und an einem Tag wirklich Oberkörper und Unterkörper trainieren.

Ich persnlich finde Splittraining viel effektiver, da es nie zu monton wird und du somit auch die Motivation nicht so schnell verlierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dein Trainingspensum immer weiter steigern und irgendwann schaffst du es nicht mehr, an einem Tag alle Übungen durch zu bekommen. Deshalb teilst du es auf zwei Tage auf und weil du die Regenerationszeiten einhalten musst, aber jede Muskelgruppe trotzdem mehrmals die Woche trainieren möchtest, musst du die Muskelgruppen sauber trennen. Das ist dann der Split.

Welcher Split hängt davon ab, wie du das Pensum durch bekommst. Ich würde erst mal so lange es geht einen Ganzkörperplan trainieren und wenn du dann einen Split einbauen willst, kennst du dich gut genug aus um die Übungen richtig zu planen. Ein Split ist gar nicht so einfach, du musst ja wirklich die Muskelgruppen sauber trennen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
eric1998 18.02.2015, 11:57

Danke sehr :) Bin froh das Ich es jetzt weiss.

0

Was möchtest Du wissen?