Wieso trabt man überhaupt mit dem Pferd leicht?

2 Antworten

das leichttraben zu lernen ist unabdingbar wenn man beim reiten mehr will, als nur getragen zu werden. egal in welche stil du reiten lernen willst.alleine das ausreiten ist da das leichttraben für lange streck, bedarft es zu können.

Das Leichttraben oder auch englisch Traben wurde in England erfunden um den ganzen lieben langen Tag den Fuchs zu jagen, ohne das Pferd bzw. den eignen Hintern zu sehr zu belasten. Heute trabt man leicht, wenn mn ein untrainiertes Pferd reitet oder im Gelände lange Strecken traben will ohne rauchenden Hosenboden. Der Reitanfänger lernt leichttraben, um zu lernen, auf den Rhytmus des Pferdes zu achten und die eigne Balance zu finden. Außerdem kommt sich der Anfänger auch nicht mehr zu wehrlos dem Pferd ausgeliefert vor, wenn er den Knüffen und Püffen entgehen kann. Ist auch für das Pferd schöner, wenn er es dann endlich kann.

Was möchtest Du wissen?