Wieso sehe ich keine Resultate?

3 Antworten

Das hängt davon ab, was du erreichen willst. Willst du fitter werden, Muskeln aufbauen oder abnehmen.

Durch den Sport solltest du auf jeden Fall fitter werden und die beanspruchten Muskeln aufbauen. Abnehmen wirst du aber trotzdem nur mit reduzierter Kalorienzufuhr. Also solltest du die Nutellabrote jeden 3. Tag essen, dann wirst du wohl nicht abnehmen. Einmal in der Woche könntest du sie schon essen, wenn sonst nichts Süßes dazukommt.

Auf den Muskelaufbau hat das Null Einfluss, auf den Körperfettanteil schon.

Welche Resultate erwartest Du denn?

Was und wieviel futterst Du sonst so?

Wie intensiv ist das Training?

Normalerweise kann man bei dem Sportpensum soviel fressen wie man will und bleibt trotzdem schlank. Es sei denn, Du spielst Handball in der Freizeitliga, joggst nur 10 Minuten, und machst nur 10 Hampelmänner.

Ja, so ist es! Die Menge macht es, sowohl beim Sport als auch beim Futtern - und die Häufigkeit!! Denn was heißt "...gelegentlich...Fressattacken..."? Jeden 2. Tag? 1x pro Woche? 1x pro Monat?

0

Angst beim Fußball, Fehler zu machen

Hey Leute ich habe folgendes Problem, bin 15 Jahre alt und spiele ca. seit 10 Jahren Fußball nur seit 2 Jahren habe ich ständig Angst Fehler zu machen.... das hat angefangen seit mein Verein mit nem befreundeten ne Spielgemeinschaft gegründet hat.... früher gings nur um Spaß und jetzt seit der SG nur noch um Leistung, ich spiele im Tor und wenn ich eben nen Fehler mache kann man das nicht rückgängig machen... und ein Teil meiner Kollegen sind halt richtige A.....löcher und meckern sofort rum und dann steiger ich mich noch mehr rein und werde immer schlechter.... vor der SG hab ich noch gut gespielt konnte noch mit meinen Freunden lachen doch jetzt gibt es kaum noch Freunde beim Fußball, hab früher Bälle ausm Winkel gefischt und jetzt gar nichts mehr.....

Hoffe ihr könnt helfen MFG TT1221

...zur Frage

Besser zwei mal täglich kurz laufen oder ein mal länger?

Hallo,

ich (38, männlich) bin ein total unsportlicher Typ, und das sieht man mir auch an (120kg) auf 176cm. Außerdem hab ich einen Job, bei dem ich zwar mehr oder weniger den ganzen Tag auf den Beinen bin, aber eben nicht schwer arbeite. Ich habe of 12h-Schichten, dazwischen auch Nachtdienste. Dann habe ich mal wieder ein paar Tage am Stück frei, die ich v.a. vor dem PC verbringe.

Ich habe vor einem halben Jahr das Rauchen aufgehört, und finde, dass es jetzt, da ich wieder Luft bekomme, Zeit wird, auch was für meine körperliche Fitness zu tun.

Meine Schwester hat mir einen Crosstrainer gegeben, den sie nicht mehr benutzt, da sie ins Fitnessstudio geht.

Seit ein paar Tagen benutze ich den zwei mal täglich. Am Anfang habe ich gerade mal 12 Minuten durchgehalten (ca. 1300m), mittlerweile schaffe ich schon 2000m in 17 Minuten, ohne, dass ich tot vom Gerät falle. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich das noch steigern kann.

Nun meine Frage: Ist es sinnvoll, mein "Programm" jeweils morgens und abends durchzuführen, oder doch lieber ein mal täglich, dafür am Stück?

Natürlich weiß ich, dass all diese Werte für euch "Sportler" Peanuts sind, aber ich denke, ich fange lieber langsam an, dafür kontinuierlich.

...zur Frage

Muskelaufbau Frau

Hallo ich bin 17 Jahre alt wiege zwischen 50-51kg und bin ca 163cm groß. habe nun insgesamt 27kg abgenommen wollte das gewicht jetzt halten und Muskeln aufbauen aber richtig also keine kraftausdauer oder sowas und eben noch Körperfett reduzieren weil ich gerne einen leichten sixpack ansatz hätte.. habe im fitnessstudio mein körperfett messen lassen und es war bei 18.2%.

Habe einen Split-Trainingsplan bekommen also 4x pro woche training.:

Montag: Schulter/Rücken/Trizeps/Bauch/Rumpf Dienstag:Beine/Po/Bizeps/Waden/Brust Mittwoch: Pause Donnerstag:Schulter/Rücken/Trizeps/Bauch/Rumpf Freitag:Dienstag:Beine/Po/Bizeps/Waden/Brust Samstag: Pause Sonntag: Pause

3 Sätze und Wiederholungen unterschiedlich mal 12,10,8,6 oder 8,8,6 immer so das ich die letzte wiederholung gerade noch korrekt ausführen kann.

Meine Ernährung: Sehr eiweißreich, mäßig kh, wenig fett zb: 7:00 Morgens: 2 Roggenvollkornbrote mit körnigem frischkäse(magerstufe) und Putenbrust manchmal mit Ei/Eiweiß 10:00 Zwischen: 1 Weider Low Carb Eiweißriegel oder Magerquark mit Erdbeeren 12:30 Mittags: Naturreis/Gemüse/Fleisch/Thunfisch jedenfalls eine gute Mischung aus guten KH und magerem Protein. 16:00 Zwischen(Training): weil ich direkt nach der arbeit gehe 1 Banane 16:00 Zwischen(kein Training): Low Carb Eiweißriegel 18:30 Nach dem Training: Whey-Protein Shake von Scitec nutrition mit Wasser 20:00 Abends: Gemüse/Proteine/Eiweißbrot/Knäckebrot (wenig Kh) 21/22:00 Vor dem Schlafen: Weider Protein Plus 80 4 Komponenten Shake mit Wasser

Liege meist bei 150-200g Eiweiß, 100-150g KH (an nicht trainingstagen 100-120), Fett ca.30-40g, Kalorien pendeln zwischen 1500-1650.

Habt ihr eventuell noch Tipps oder verbesserungen was Training und Ernährung angeht? Würde mich sehr über Antworten freuen!

...zur Frage

KFA sinkt nicht trotz Kaloriendefizit?

Folgendes Problem:

Ich fahre seit längerem ein Kaloriendefizit von etwa 500 Kcal am Tag. Die momentane dauer ist etwa 1 Monat. Jedoch hat sich seit dem so gut wie nichts getan, weder optisch, noch laut den groben Ergebnissen der Körperfettwaage. Mein Tagesumsatz ist laut einem Gesamtumsatzrechner bei ca. 2900 Kcal, dementsprechend nehme ich 2400 täglich zu mir. Ich esse täglich mehrere Portionen Obst sowie Gemüse, keinen raffinierten Zucker oder übermäßig viele gesättigte Fettsäuren und halte meine Makronährstoffe relativ genau ein. Dennoch ohne Erfolg. Meine sportliche Aktivität beläuft sich auf etwa 4,5 - 5 Stunden Krafttraining bei hoher Intensität pro Woche sowie etwa die gleiche Dauer an Cardio-Training bei moderater Intensität pro Woche.

Meine Werte:

Größe: 172 cm

Gewicht: 67 KG

KFA: 12,5%

FFMI: 20,32

Leider weiß ich nun nicht mehr weiter, ich hoffe ich habe genügend Angaben gemacht.

...zur Frage

Midsize oder Midsize-Plus Tennisschläger?

Hi,

ich spiele schon seit einiger Zeit Tennis, insgesamt so 10 Jahre. Hatte immer just-for-fun in einem Verein gespielt, dann mal so 2 Jahre nicht und dann wieder letztes Jahr im Sommer und dieses Jahr auch wieder. Ich spiele immer noch mit einem Oversize(wenn nicht sogar -plus) Schläger und hätte gerne mal einen neuen. Ich frage mich nun, ob ich eher einen Midsize oder einen Midsize-Plus Schläger holen sollte. Spielerfahrung habe ich ja und nun weiß ich nicht, ob es nicht "Zeit" für einen Midsize wäre.. oder ob der Sprung eben zu groß ist. Außerdem ist mein Schläger sehr leicht und da Midsize Schläger ja oft auch schwerer sind, wäre da auch ein großer Schritt. Ich wollte gerne wieder regelmäßig spielen. Generell ist mir Kontrolle wichtiger als Kraft, falls das helfen sollte. Ich war bereits in einem Laden und mir wurde geraten, einen Babolat Contest Drive und einen Wilson K Slam zu testen, beides "Allround Schläger" was ich wohl mal machen werde. Könnt ihr da vielleicht aus Erfahrung sprechen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?