Wieso ist es beim Hanteltraining so wichtig richtig zu Atmen?

2 Antworten

Hi,

die meiste Kraft entwickelt man in der Tat, indem man den Atem anhält. Dies empfiehlt sich aber nur für wenige Sportarten wie z.B. Gewichtheben. Hierbei muss man nur für einen kurzen Augenblick eine maximale Leistung erbringen.

Beim normalen Krafttraining im Hypertrophiebereich mit Hanteln/Gewichten würdest Du viel zu schnell ermüden, wenn Du die Luft anhältst oder Pressatmung praktizierst. Durch die Atmung wird Dein Körper – Deine Muskeln (!) - mit Sauerstoff versorgt. Wenn Du nun nicht regelmäßig atmest, wird zu wenig Sauerstoff zugeführt und Du kannst keine optimale Leistung erbringen. Der Blutdruck steigt, und wohin ein zu hoher Blutdruck führen kann, dürften uns allen bekannt sein.

Achte darauf, dass Du während der Belastung ausatmest und während der Entlastungsphase einatmest. Beim Ausatmen befinden sich die Muskeln in einem stärkeren Zustand als beim Einatmen, sie sind leistungsfähiger. Deshalb schreien auch so viele Speer-/Diskuswerfer, Kugelstoßer: Während der Belastung atmen sie laut und kraftvoll aus, damit eine größere Weite erreicht wird. Umgesetzt auf das Krafttraining bedeutet das, dass man beim Ausautmen ein schwereres Gewicht bewegen kann.

Gruß Blue

Eine gleichmäßige Atmung ist bei jeder Sportart wichtig. Beim Kraftsport ist es wichtig die Preßatmung zu vermeiden, da du sonst einen zu hohen Druck auf deinen Gefäßen/Arterien hast. Da können im ungünstigsten Fall Gefäße platzen. Darüber hinaus ist bei der Preßatmung die Sauerstoffaufnahme der Zellen nicht optimal ist, so das du keine volle Leistungsentfaltung hast. Das trifft aber mehr oder weniger auf alle Sportarten zu.

Was möchtest Du wissen?