Wieso ist der untere Teil der Beinmuskulatur vom Laufen besser trainiert, als der obere?

5 Antworten

Also - ich, im TOP Zustand mit 20 Jahren muss sagen, dass meine Beine vor einiger Zeit nach einem längerem, zwangsweisem Aussetzen auch etwas "cellitisch" geworden sind, aber mit Wettkämpfen, bei denen du eine Oberschenkel auch sehr hoch heben musst, kannst du Kraft gewinnen, die das vergehen lassen :) (weiblich!)!

Die Genetik bei dir möchte es halt gerne so, das deine Fettanteile sich im Oberschenkel etwas vermehrt ansammeln. Neben den von B.B.B. schon angemerkten Essverhalten solltest du vielleicht deine Trainingsitensität etwas erhöhen. Aus deinem Beitag geht leider nicht hervor wie oft und viel du trainierst. Auch ein gezieltes Krafttraining kann dir helfen deine Gewebestruktur zu straffen.

weil er auch mehr beansprucht wird. Beim Laufen wird verstärkt die Wadenmuskulatur trainiert. Die Oberschenkelmuskulatur erfährt durch das Laufen eine prozentual zu geringe Belastung, so dass sie durchsa laufen nicht so stark ausgeprägt wird.

Werden beim Laufen Bauchmuskeln aufgebaut?

Hallo Sport-Freaks ;)

ich hab mich mal gefragt ,ob man nicht beim Laufen oder eher beim Sprinten Bauchmuskeln aufbaut.Wenn ja, wie effektiv (z.B. im Gegensatz zu Sit-Ups) und wo genau (also untere oder obere Bauchmuskulatur oder etc...)?

...zur Frage

Abnehmen und Sport mit Rücken-/Muskulaturproblemen

Hallo! Ich bin Tom, bin 31 Jahre jung und möchte durch Sport und veränderte Ernährung abnehmen. Ich bin 175cm groß und wiege zZ 107,7kg (BMI 35+) Ich habe starke Rückenbeschwerden, welche auch nicht durch Spritzen, Akupunktur etc in den Griff zu bekommen waren. Nun will ich dem Elend entgegenwirken und bin sehr motiviert, da ich in meiner Jugend viel Sport getrieben habe und dort wieder hin möchte. Meine Blutproben beim Arzt waren alle in Ordnung, keine Fettleber, Diabetes oder ähnliches. Doch meine Rücken bzw Rumpfmuskulatur ist quasi nicht vorhanden. Meine Muskel im Rücken, Po und Beinen sind stark verkürzt und verklebt. Habe auch schon etliche Physiositzungen hinter mir (was die Kasse eben bezahlt).

Ich bekomme nun 1 Jahr lang 2mal die Woche Reha Sport (auf Rezept) und bin in einem FitnessStudio angemeldet. Dort finden auch die ReHa Kurse statt. Das ganze läuft nun genau 1 Woche.

Ich übe mich zZ neben der Reha auf dem Crosstrainer, da auf dem Fahrrad (wegen der Haltung) mein Rücken schmerz, Joggen geht leider kaum, da meine Beine schnell zu machen und obwohl ich noch nicht müde (erschöpft) bin ,fühlen sich meine Beine schwer und schmerzhaft an. Auf dem CT schaffe ich gut eine Stunde, allerdings schmerzen nach 30 min meine Füße sehr, so ein ähnliches Gefühl habe ich auch beim Joggen. Falsche Schuhe? Ich hab ein paar Nikes, die 2002 knapp 230€ gekostet haben, ich wurde auf einem Laufband aufgezeichnet und professionell beraten (glaube ich zumindest). Mein Laufstil ist neutral. Was kann ich gegen schmerzende Füße tun? Liegt es an der Belastung durch mein Gewicht? Oder daran, dass ich überhaupt wieder Sport mache und sich meine Füße erstmal daran gewöhnen müssen? Der Schuh ist auch schon sehr alt (zwar nur 1 Jahr sporadisch genutzt), viell mal das Schuhwerk wechseln? Ist der Crosstrainer geeignet Fett zu verbrennen und etwas für die Rumpfmuskulatur zu tun?

In 7 Tagen habe ich knapp 2 Kilo verloren und die Reha tut meinem Rücken sehr gut, auch wenns ne verdammte Quälerei ist :) Ich würde aber gerne mehr tun und wie gesagt, ich bin sehr motiviert.

Danke fürs Lesen und ich freue mich über jede Antwort! Tom

...zur Frage

Beim Ganzkörpertraining jeden Muskel trainieren (obere,mittlere,untere Brust) = Übertraining?

Hallo,

ich mache jetzt seit paar Monaten Ganzkörpertraining und es zeigen sich auch erste Erfolge. nur hab ich z.b bei Brust nur Liegestütze (Frauenliegestütze + Liegestütze im Stehen zur kompletten Auspowerung) trainiert und nie Dinge, wie obere, mittlere, untere Brustmuskulatur und den Sägemuskel (in dem Bereich jetzt) beachtet. Ich würde gerne alles trainieren, damit auch wirklich alles trainiert wird, aber wäre das nicht Übertraining? Wäre da ein Umstieg auf nen Split sinnvoll?

Grüße.

...zur Frage

Joggen, Laufen, Fußball... Beinprobleme

Ich will seit ca. 7 Monaten wieder aktiven Sport anfangen. Jetzt bin ich gestern und heute gejoggt, weil ich Montag wieder ins Fußballtraining will. Also mit der Lunge hab ich weniger Probleme, obwohl ich leider angefangen habe zu rauchen. Mehr Probleme machen mir meine Beine, die mir total Kraftlos erscheinen. 1.) Mit welchen Übungen kann ich die Beine stärken (besonders fürs Laufen/Fußball)? 2.) Dieser Muskel (http://puu.sh/9Of8V/aa965bc740.jpg) macht mir besonders Probleme, wie heißt dieser und wie trainiere ich ihn? Nur mit laufen?

Danke und LG!

...zur Frage

Vorfußläufer- Geeignet für ein Marathonlauf ?

Hallo Leute,

Ist der vorfußläufer geeignet für den Marathonlauf? Ich habe viele Sachen im Internet gelesen, dass man mit diesem Laufstil es besser lassen sollte, weil man zuviel Ausdauer auf der langen Strecke verliert und schneller schlapp macht.

Ich es von großer Wichtigkeit welchen Laufstil man betreibt um ein Marathon zu laufen?

Danke

...zur Frage

Hatte mir vor ca. 3 Jahren eine Prellung im unteren Bereich des Schienbeins zugezogen. Habe jetzt starke Schmerzen beim Lauftraining; was kann ich tun?

Ein abgekapseltes Hämmatom, bzw. andere Gewebsveränderungen wurden durch einen US ausgeschlossen. Meiner Meinung nach hat das Gewebe diesen Schmerz jetzt "einprogrammiert".. ://

Falls es nicht besser wird, kann ich wohl mit dem Laufen für immer (!!) aufhören :((

Sicher kommt zu dem alten Trauma auch ein schlechter Laufstil (ich belaste mein rechtes Bein zu stark), aber was kann ich neben der Umstellung meines Laufstils noch tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?