Wieso habe ich beim Streckentauchen von 10 m weniger Luftnot-Probleme als beim 5 m Tieftauchen?

2 Antworten

Du darfst nicht vegessen je tiefer du tauchst, desto größer wird auch der Druck durch das Wasser auf deinen Körper. Das wirkt sich auch auf die Lungen aus die quasi 'zusammengepresst' werden. Daher fällt dir das Luftanhalten schwerer. Was noch dazu kommt ist, dass du auch noch gegen den Wasserauftrieb arbeitest, den du beim Längentauchen nicht hast...

Wie von cokeman schön gesagt hat, steigt der Druck mit der Wassertiefe. Man könnte das schön an einem Luftballon sehen der mit zunehmender Tiefe immer kleiner wird.

Zusätzlich zu weniger Luft kommt die Anstrengung gegen den Wasserauftrieb zu arbeiten.

Übung kann helfen. Da mit dem Wissen fürs Auftauchen mehr Luft zur Verfügung zu haben (da sich diese wieder ausdehnt) etwas Stress vermeiden lässt. Hilfreich ist auch beim Auftauchen leicht auszuatmen, was beim Gerätetauchen schön gelehrt wird.

Hat das Wetter einen Einfluss auf das Tauchen ?

Hallo, wollte mal fragen wie das mit den Wettereinflüssen beim Tauchen ist. Ab 1-2 Meter unter der Wasseroberfläche merkt man doch eigentlich nicht mehr wirklich etwas von dem, was “da oben” passiert oder ? Gibt es trotzdem Wetterbedingungen die man meiden sollte ? Strömungen die entstehen können oder dergleichen ?Beziehe mich jetzt eher aufs Tauchen in Seen/Flüssen, aber interessiere mich auch fürs Tauchen im Meer!

...zur Frage

Worin liegen beim Tauchen die Unterschiede zwischen den Tauchausbildungen PADI und CMAS?

Wie gesagt, ich möcte gerne das Tauchen lernen und frage mich gerade, wo genau die Unterschiede der beiden Tauchausbildungen PADI und CMAS liegen? Kann man da sagen, welche Ausbildung besser ist?

...zur Frage

Ist die Schwimmtechnik beim tauchen die gleiche wie beim Brustschwimmen?

Ich tauche eigentlich lieber als ich schwimme. Aber wenn ich z. B. Strecken tauchen möchte habe ich Probleme unter Wasser zu bleiben. Ist die Schwimmtechnik hier eine andere? Oder was mache ich falsch?

...zur Frage

Wie lange dauert die Ausbildung beim Tauchen zum C-Trainer?

Hat jemand von euch schon die C-Trainer Ausbildung im Tauchen gemacht? Was für ein zeitlicher und finanzieller Aufwand steckt dahinter?

...zur Frage

Nährwerteinstellung bei Diät?

Ich habe vor meine Ernährung umzustellen: möchte gesünder leben und abnehmen. Danach schön Muskeln aufbauen. Ich trainiere 3-4 mal (manchmal auch leider nur 2 mal) die Woche Krafttraining (2er Split, 1 1/2 Stunden). 2 mal die Woche Cardio 1 Stunde. Ich habe eine lange Zeit lang sicher um die 2500 Kalorien oder mehr zu mir genommen (Als eine Frau bei einer Körpergröße von 1.60m, keinen sport betrieben zu der Zeit). Ich bin auf 2000 runtergegangen. Dann auf 1750. Und jetzt bin ich bei 1700. Viel geht leider noch nicht runter da ich mich so wie es ausschaut nicht genug pushe wirklich clean zu essen und oft ins gym zu gehen. Obwohl ich mein essen tracke passiert nichts. Nun frage ich mich, wieso so wenig runtergeht? Zucker esse ich so wenig wie möglich. Wenn ich koche muss ich ein wenig Salz verwenden sonst schmeckts mir nicht. Ich trinke nur wasser, oder sehr selten Zero Calories Getränke. Ich versuche immer die gewünschte Menge an Protein jeden Tag zu essen. Fette esse ich - die lasse ich nicht aus. Kohlenhydrate genauso aber von denen esse ich so wenig wie möglich. Ich wiege 70kg. Ich möchte auf 60 runter. Daweil ist es mein Ziel auf 65 runterzukommen. Wieviel Gramm an Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette empfiehlt ihr mir bei der von euch empfohlenen Kalorien/Tag? Zurzeit bin ich bei 1650 kalorien: 40% K, 35% P, 25% F. Was denkt ihr darüber? Brauche unbedingt einen guten rat...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?