Wieso bekomme ich Krämpfe trotz Magnesium?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell gilt, dass Magnesiummangel nur eine von mehreren Ursachen für Krämpfe ist. Auch Flüssigkeitsmangel oder Überanstrengung kann diese Probleme auslösen. Sollte die Zufuhr von Magnesium nicht helfen, dann solltest du noch einmal die Zufuhr von Flüssigkeit überprüfen, notfalls aber zum Arzt gehen, um ein gesundheitliches Problem auszuschließen.

Ansonsten ist Magnesium ist nicht gleich Magnesium. In den meisten, vor allem günstigeren Präparaten, ist MagnesiumOXID enthalten. Das ist zwar lange halt- und in großen Mengen herstellbar, aber schwer löslich und vom Körper daher schwer aufzunehmen. Organisches MagnesiumCITRAT aus der Apotheke kann besser aufgenommen werden und vom Körper besser verwertbar, ist aber teurer.

Magnesium hilft nur, wenn auch wirklich ein Mangel vorliegt. Dafür sind eher Krämpfe in Ruhe typisch. Bei Krämpfen unter Belastung fehlt eher Natrium. Also eine Prise Salz ins Wasser geben

Was möchtest Du wissen?