Wielange benötigt der Körper um die Bausteine eines Proteinshakes zur Muskulatur zu schicken?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du eine 1/4 Stunde n a c h dem Training einen Eiweißschake zuführst dauert es ca. eine Stunde bis es verwertet ist.Der Magen-Darm-Trakt hat somit den ersten Nährstoff kurz nach dem Training auf nüchternen Magen zu verwerten. Das bringt was. Während des Trainings ist das Blut für die arbeitende Muskulatur von den Verdauungsorganen abgezogen und der Körper verwertet das nicht gut, es stört sogar das Training weil der Verdauungstrakt unnötig belastet wird. Die Zellen zum Verdauen öffnen sich sozusagen in der Ruhephase.

Wielange dauert ein Training im Kunstturnen?

Wielange dauert denn einen Trainingseinheit im Kunstturnen? Soweit ich das richtig verstanden habe, wird zuerst allgemein aufgewärmt, dann kommen einfache Turnübungen dazu, die immer schwerer werden. Danach wird gedehnt und dann folgen die eigentlichen Übungen/ Vorbereitungen. Zum Abschluß des Trainings wird nochmal gedehnt. Dafür benötigt man doch mindestens 3 Stunden, oder?

...zur Frage

Ist der Muskelkater von Mensch zu Mensch unterschiedlich?

Gottseidank gibt es ein Feld zur Erklärung der Frage, weil ich weiß nicht wie ich mein Anliegen in eine Frage packen soll:
Ich möchte wissen, ob der Muskelkater von Mensch zu Mensch gleich ist? D.h. bekommen z.B. zwei gleich gut trainierte Sportler bei der gleichen ungewohnten Belastung versch. Arten von Muskelkatern? Und hängt der Muskelkater auch vom Körpergewicht, bzw. z.B. von der Masse des Körperfetts ab?

...zur Frage

Regeneration nach Sport und Eiweißkonsum

Hallo,

ich (w, 24 j, 1,77m, 68 kg) trainiere i.d.R. alle 2 Tage abwechselnd Ausdauer (60 Min. Schwimmen oder 45 Min. Laufen) und Kraftsport (50 Min. Komplett-Körper-Workout). Bei meinen Trainings bekomme ich selten Muskelkater. Ich schlafe täglich 7-8 Stunden, ernähre mich sehr gesund und nehme auch im Alltag z.B. lieber das Fahrrad als die öffentlichen Verkehrsmittel.

Nun meine Fragen:

1) Ist das schon optimal oder kann ich meinen Fitnessplan noch verbessern, wenn ja wie?

2) Schätze ich die Regenerationszeit der Muskeln von 1 Tag richtig ein oder kann ich, um fitter zu werden, noch öfter trainieren? Man hört ja oft "weniger ist beim Sport mehr".

3) Abends nehme ich vorwiegend eiweißhaltige Nahrung zu mir, um meinen Muskelaufbau zu beschleunigen. Muskeln werden ja nur mit ausreichend Eiweiß aufgebaut, doch ohne Training findet kein Muskelaufbau statt. Wie ist das am Abend meines Regenerationstages - bringt es da noch etwas für meinen Muskelaufbau wenn ich am Abend auf eine eiweißhaltige Mahlzeit achte oder ist das in diesem Fall egal?

Danke schonmal für das Antworten!

...zur Frage

HIIT und Krafttraining (gute Kombi für Fettverbrennung?)

Hey ! Ich möchte meinen Trainingsplan umstellen, weil ich glaube mein derzeitiger ist nicht der richtige für mich. Ich wiege 94kg und möchte etwas runter, auf ca. 80-85 kg. 190cm groß und 23 Jahre alt. Mache zur Zeit einen 2er Split, Hypertrophie Training, 4 mal die Woche & Basketball, 2 mal die Woche. Jedoch komme ich kein bisschen runter von meinem Fettanteil (25% ca.). Das Gewicht ist auch nicht runter gegangen, seit über 1 Monat. Meine Ernährung ist gut, ausreichend Kohlenhydrate (nicht über 100) / Tag, viel Eiweiß, wenig / mittelmäßig Fett. Kcal-Zufuhr deckt den Grundumsatz.

Nun möchte ich HIIT mit Krafttraining kombinieren, am besten Supersätze. Meine Fragen:

a) ist es sinnvoll morgens HIIT, abends Krafttraining zu machen? b) ist es sinnvoll abends Krafttraining, danach noch Basketball zu machen? c) was und warum sollte man abgrenzen? d) harmoniert es überhaupt? e) was für eine Regenerationszeit benötigt mein Körper? g) fällt euch noch was wichtiges ein?

Vielen dank für Eure Zeit :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?